Wichtig ist>>>>>>>>>>>>>>>

      Wichtig ist>>>>>>>>>>>>>>>

      hier in der RD gültige Ausweise und Papiere a jour zu halten und sie dabei zu haben.

      Wie jüngst selber erlebt, ist es in diesem Land immens wichtig sämtliche Papiere und Ausweise in gültiger Form dabei zu haben. Bei einem Vorfall mit Verletzter Unfall Verursacherin wurde der Vorfall von der zuständigen Behörde , sprich AMET und PN schnell und ohne Probleme für mich gelöst. Auch Einwendungen und sofortige Schadenansprüche der Geschädigten wurden von der Polizei abgewiesen, mit der Begründung:

      Der Lenker hat eine gültige und konforme Versicherung, und Matricula des Fahrzeuges. Alle Ansprüche seitens des Verletzten können bei dieser gemacht werden. Cedula, Waffenscheine, Fahrausweis, in Ordnung.

      Unfallaufnahme gemacht in Nisibon und registriert in Higuey. Nach vier Tagen bei der AMET in Higuey nachgefragt. Keine Kontaktaufnahme der Geschädigten.

      WICHTIG wäre immer eine Kopie der Cedula, Matricula. Licenzia de Conducier, und des Versicherungsausweises auf einem Blatt kopiert zu haben,und im Fahrzeug dopieniert, um den zuständigen Behörden diese sofort übergeben zu können. Es erspart Zeit und aufwendige Gänge zu AMET, PN, Kopieranstalten, usw.
      Weiter sollte ein Besuch beim zuständigen und erst behandelten Arzt des Geschädigten gemacht werden um seine Resultate und Analyse zu erhalten, um ev. andere Aussagen der Geschädigten zu wiederlegen. Die wollen ja erstens nur Geld sehen und dies eigentlich nicht wenig.

      Kostenaufwand RD$ 1000.00 Transport der Geschädigten mit Ambulanz vom Spital in Nisibon ins Spital nach Higuey zur Röntgenaufnahme.
      Früher trafst du Frauen, die konnten kochen wie deine Mutter, heute triffst du Frauen die saufen wie dein Vater!
      Verwundert mich nur etwas mit den licencias
      Mir sagte einer von der Amet sie akzeptieren keine kopien aparte der matricula
      Schon gut dass es immer regdln gibt und keiner weiss

      Aber dank fuer beitrag, mach gleich ne totalkopie mit rudckseite
      Es geht alles seinen karibischen Gang...
      Klar, Matricula im ORginal kann man auch schlecht im Fahrzeug lassen! Wer die Dokumente im Orginal hat gilt ja auch offiziell als Besitzer.
      Ich hatte die Show mit einem Herrn der AMET>
      Meine Cedula, Residencia, und alle Lizenzen, hatte ich farbkopiert und plastifiziert, natuerlich mit einem sichtbaren Vermerk "COPIA".
      Dennoch wollte er diese nicht anerkennen. Es seien sogar DOKUMENTENFAELSCHUNGEN so der Beamte.
      Ich erklaerte ihm, dass im Fall eines Verlustes meiner Boerse (verlieren oder geraubt) ich nicht das Theater der Neubeaschffung von Dokumenten haben will. Darum gute und deutliche Kopien, anhand derer kann man mich genauso ueberpruefen. Und da es allesamt persoenliche Dokumente sind, muss ich diese auch keinem aushaendigen! Es half damals ein Anruf bei einer befreundeten Person, etwas hoeherrangig im Polizeidienst und ich hatte dann wieder freie Fahrt.
      Ich verstehe nicht, warum eine Kopie nicht ausreichend sein soll!
      Schliesslich empfiehlt amn jedem Touristen: Lass den Pass im Tresor, nimm ne Kopie mit. Und selbst bei Banken, wenn man Devisen wechseln will, erkennt man die Kopie eines Reisepasses an.
      In der heutigen Zeit, wo Raub und Ueberfall immer wahrscheinlicher sind, da sollte es doch wohl erlaubt sein.
      Im Falle eines Falles kann man ja nach Hause gehen und das Orginal zeigen!
      Es geht alles seinen karibischen Gang...

      suroeste wrote:


      Ich hatte die Show mit einem Herrn der AMET>
      Meine Cedula, Residencia, und alle Lizenzen, hatte ich farbkopiert und plastifiziert, natuerlich mit einem sichtbaren Vermerk "COPIA".
      Dennoch wollte er diese nicht anerkennen. Es seien sogar DOKUMENTENFAELSCHUNGEN so der Beamte.






      Ob der wohl Kohle wollte und du hast ihm mit deinem Anruf alles versaut das war aber nicht nett suroeste so ein armer AMET:xyst

      Post was edited 1 time, last by “René” ().

      Danke futuro für den Hinweis, guten Rat, mit der Fotokopie.
      Haben wir gleich umgesetzt, einmal für mich und einmal für meinen Mann, kommt ja darauf an, wer gefahren ist. Habe noch zusätzlich den Reisepass mit kopiert, so sind auf A 4 alle Dokumente in Farbe.

      Grundsätzlich haben wir im Auto auch nur Kopien der Matricula und vom Fahrausweis. Sind schon öfter von Amet kontrolliert worden, die Kopien wurden immer akzeptiert.

      Vor kurzem bin ich in Santo Domingo über die rote Ampel gefahren und wurde von Amet gestoppt. Wir hatten einige Zeit im Kreuzungsbereich gestanden und wußten nicht, in welche Richtung. Nachdem ein Hupkonzert hinter mir erklang, habe ich mich entschlossen, die Kreuzung zu räumen.
      Amet kontrollierte erst die Papiere, danach haben wir uns den Weg erklären lassen, aber er beharrte immer noch auf mein Vergehen. Ich habe dann erklärt, dass ich nur die Kreuzung geräumt habe, weil ich den fliessenden Verkehr nicht beeinträchtigen und keinen Anlass für einen Auffahrunfall bieten wollte.
      Ergebnis: Von einer Multa wurde abgesehen und er wünschte uns eine gute Fahrt.

      Es gibt also auch Positives zu berichten.


      Oh ja, positives....

      Ich fahr bei gruen gelb...und schon hab ich den Polizeifrosch hinter mir (aber ein grauer) auf nem Moped.
      Und der legte los. Damals war ich noch gruen (hinter den Ohren) und gab ihm den Fuehrerschein (Orginal).
      Dann ging Diskussion los, das war ROT!
      Na sag ich,da muss ich mal anrufen, und starte das Telefonat mit einer Vertrauensperson.
      Der Polizist, der eben noch mein Auto verhaften wollte, schaut verdutzt:
      wen rufst Du an?
      Nun, jemanden der mich als gesetzestreu kennt und Dir erklaert was Gruen und Rot ist, ein .....hoeherer Offizier bei Deinem Verein....
      Und hast DU nicht gesehen, war der samt seinem Moped verschwunden. Und mit meiner Orginallizencia. Hab dann ne neue gemacht.

      Und nun das GUte.
      Ampel schaltet auf Rot, ich halte an. Was mein Hintermann aber nicht verstand, der kam angeheizt und wollte noch bei Tomatengruen drueber, nur stand ich da nun im Weg. Geistesgegenwaertig sah ich das im Rueckspiegel und gab Gas. So fuhr ich einige Meter vor, der kam zum Stehen.
      Und? schon kam Amet! Du bist ueber den Haltestreifen gefahren! Multa! Na, da wollte ich das hoeflich erklaeren, warum wieso weshlab. Nenene, Multa. Und dann kam Amet 2, der Supervisor. Und nochmal erklaert, der hatte es dann gefressen und kein Problem.
      Es kommt eben immer drauf an. Nciht nur der Ton entscheidet, auch das GLueck. Mit wem man gerade das Vergnuegen hat.
      Gleiches hatte ich mit "falsch abbiegen" an einer Kreuzung in Santiago.
      Der Herrgott der Amet erklaerte mir, dass da links abbiegne verboten war. Machten andere auch, ist aber kein Grund dass dies dann auch richtig ist. Nur ich war Gringo. Da ich mir aber sicher war, dass da nirgends ein Schild stand, fragte ich: wo ist denn das Verbotsschild?
      Na da oben!!! Nur da wark keins.... Und ich> na wenn da kein Schild mehr ist, wie soll ich wissen? Nein MUlta! Auch hier kam dann der zweite Herr der Amet und liess mich fahren. Scheinbar sind da ein paar Jungspunde etwas uebermotiviert...
      Es geht alles seinen karibischen Gang...