Rene Kuehn, ein Deutscher auf Abwegen

      Wenn ich das so lese, meine ich, wir sollten aufpassen nicht in tenor gegenseitiger beschimpfungen und vorwürfe zu verfallen. Das gibt es in anderen foren genug und ich persönlich finde es einfach schade.
      Ach, übrigens bin Bürger der Bundesrepublik Deutschland (Gesamt) und im ehemalgen "Westen" geboren. Hatte aber sehr viel (beruflich) mit der SBZ zu tun (ich sagte und sage niemals DDR) kenne also Land und Leute. Es gibt dort immer noch eingefleischte SEDisten, die nichts im laufe der jahre dazugelernt haben, zwar sämtliche freiheiten für sich in anspruch nehmen, den ehemaligen Westen und dessen bewohner also den "Wessi" immer noch als den klassenfeind betrachten, der ihnen verdreckte, verrottete fabriken genommen hat, der ihnen die kinderumerziehungslokale, genannt kinderkrippen, genommen hat usw.Diese leute sind aber Gott sei Dank in der minderheit. Ich mache meine witze über den Ossi höre mir aber auch dessen über uns Wessis an. Lachen kann ich auch darüber denn bei näherer betrachtung haben beide seiten einen funken wahrheit in ihren witzen.
      Leute ich bin zwar kein Resident und kann eigentlich hier nicht mitreden ..... aber was soll das den .

      Hab gerade ein Buch aufgeschlagen und ein Spanisches Sprichwort gefunden !!!

      Quien quiera bien vivir , de todo se ha de reir . !

      Auf gut deutsch : Wer gut leben will , muss über alles lachen können .

      Gracias
      @saporey
      Nun, ich glaube Du beziehst das Sprichwort auf den Hype hier mit Witzen ueber...dunkeldeutsche Buerger und sonstige Witzopfer.
      Denn das Verhalten des Rene Kuehn ist sicher nicht zum Lachen.
      Wenn man schon seine Fehler eingesteht - dann doch auch daran arbeiten eine Loesung anzubieten. ABer nicht einen Auftrag erteilen - wohl wissend: kann eh nicht zahlen. Da ist Aerger vorprogrammiert.

      Ich jedenfalls verliere meinen Humor nicht, sogar der Verlust eines Lesers hier, einfach laecherlich.
      Und hier auf der Insel verliert man sich nie aus den Augen, mal sehen wie unser Herr aus den NeBuLae - Laendern (NEUE BUNDESLAENDER)
      hier weiter klarkommt mit aggressivem Verhalten gegen Dominikaner und ohne Fuehrerschein.

      Immerhin, er hat eine Dominikanerin gefunden die ihn ernaehrt, das ist schon eine Leistung! Denn bisher kannte ich nur umgekehrte Faelle.
      Es geht alles seinen karibischen Gang...
      suroeste

      ja ich wohne tatsaechlich wieder im osten, ( urbanizacion italia) aber das ist eher zufall wuerde ich meinen. in berlin wohnte ich in kaulsdorf und in koepenick und spaeter als erwachsener dann in friedrichshain.



      wo kommt ihr eigentlich alle her ????

      Post was edited 1 time, last by “locke” ().

      @Locke
      Die Welt ist nur ein Dorf.
      Mein Vater kommt aus Friedrichshain und mein Onkel wohnte in Koepenick. Da gibt es sogar einen Strassennamen, nach unseren Vorfahren benannt. War mal einer da sowas wie Buergermeister, allerdings schon 18hunderppief.

      Und da gab es das Restaurant "Zum Amtmann". Hab da gelacht, die ostdeutsche Speisekarte und ihre deutsche Wortwahl.
      "Saettigungsbeilagen". Das Wort werde ich nie vergessen!
      Es geht alles seinen karibischen Gang...

      Schade......

      Lucius wrote:

      Wenn ich das so lese, meine ich, wir sollten aufpassen nicht in tenor gegenseitiger beschimpfungen und vorwürfe zu verfallen. Das gibt es in anderen foren genug und ich persönlich finde es einfach schade.


      Ich blase da ins gleiche Rohr wie @lucius. Habt wie bis anhin Respekt vor anderen Meinungen und Personen. Es wäre schade ums Forum.
      Früher trafst du Frauen, die konnten kochen wie deine Mutter, heute triffst du Frauen die saufen wie dein Vater!

      Lieber Rene Kühn

      Wenn ich hier deinen Beitrag lese kommen mir die Tränen! Armes, von allen verschaukeltes Unschuldslamm. Warum hast Du nicht den Mumm einmal zur Wahrheit zu stehen?

      Fakt ist:

      - Du hast hier noch bei einigen Leistungsträgern offene Rechnungen!
      - Du hast damals gesagt Deine Gläubiger sollen sich an Rudi halten; Er wäre für alles verantwortlich!
      (das selbe hat übrigens Rudi über Dich gesagt)
      - Du hast die ganzen Reservationen vorgenommen; Folglich bist DU Haftbar!

      Darf ich Dich an die Hotels am Conde, Pedernales, Miches, Samana, Bavaro, Sosua, und juan Dolio erinnern?
      Oder an die offenen Rechnungen von Personentransporten und Transferfahrten?

      Rene!

      Dein Glück ist ja, dass Du blitzartig deine Firma in eine LTD umgewandelt hast. Neue Firma, neue Rechtsform und (leider Gottes) kann man in Deutschland nicht gegen dich vorgehen.

      Reisejoker & Caribetours LTD

      Na ja besonders fantasievoll warst Du ja noch nie was Deine Firmen Namen anbelangt und im kopieren schon immer gross.
      Mich nervt nur deine Unverschämtheit hier als harmloses Opfer aufzutreten.
      Rudi mag seine Fehler haben. Aber er hat nicht die Unverfrorenheit hier einen auf Unschuldig zu machen!
      Ja, was soll man sagen? Fuer mich ist die Ursache klar:
      NEBULAE
      Neue Bundeslaender im Klartext. Sagt man naemlich Ossis, dann sind die gleich wieder beleidigt.

      Wie soll denn jemand, bei 40 Jahre volldeppertem Sozialismusunterricht kapitalistisches Denken entwickeln?
      Womit der Ossi dann eine feine Ausrede hat. Er kann nicht dafuer, sind immer andere Gruende warum was nicht geklappt hat.
      Ob nun ein Reisejoker oder der homosexuelle Bruder von Rene. Seines Zeichens nichts weiter als ein Kochlehrling, mit abgebrochener Lehre allerdings. Also nicht einmal Geselle. Aber dann bei Gigajob auftreten als Gourmet-Koch mit Erfahrung.
      Arbeitet in der Dominikanischen Republik in einem kleinen Hotel mit gerade mal 17 Zimmern. Und das Hotelrestaurant wird dann zu einem Gourmetrestaurant. Und man wird selber zum grossen Gourmetkoch.
      Na dann, viel Erfolg in Deutschland, bei der Rueckkehr. Denn da verlangt man Zeugnisse und Zertifikate, da ist es nicht wie hier, wo sich jeder einen Titel geben kann wie er will.

      Oder ein anderer Buerger der ehemaligen Ostzone. Auch eine Glanzleistung,w enn man hier im Land 2 Jahre auf Jobsuche ist, aber nichts findet. Wie auch, wenn man nichts vorweisen kann ausser ein wenig Stuedienleistung und Null Praxis. Sicher auch bald ein Fall fuer eine Sendung ueber "Rueckwanderer".

      Es gibt viele Ost-Flopper. Erfolg haben wenige. Wie auch, wenn man in einem VEB Betrieb immer gesagt bekommt was man zu tun und zu lassen hat und EIgenverantwortung nicht gewuenscht war. Es sind wenige, die es geschafft haben, zumindest kenne ich nur wenige.
      Und ein Bekannter sagte kuerzlich: er habe nun dreimal versucht mit Nebulae-Buergern zusammen zu arbeiten. Klappte einfach nie. In Zukunft blockt er ab, es reichen drei schlechte Erfahrungen.

      Und unser Unschuldslamm Rene? Angeblich ja Richtung Australien. Guter Ort. Kann er einen auf Kaenguruh machen. Mit leerem Beutel grosse Spruenge...
      Es geht alles seinen karibischen Gang...

      suroeste wrote:

      Wie auch, wenn man in einem VEB Betrieb immer gesagt bekommt was man zu tun und zu lassen hat und EIgenverantwortung nicht gewuenscht war.

      War/ist doch im Westteil nich anders. Man hat zu machen was die "Oberen" sagen und Ende. Selbstdenken ist unerwünscht, weil man könnte ja schlauer als der Chef sein und das ist ja nun frevelhaft hoch 99 :ghtsf

      LG Viper

      PS. und hau nich immer so auf die Schiene Ossi/Wessi, sonst fang ich mal an was ich ja so mit den "hochüberlegenen" BRD Bürgern so als Arbeitgeber erlebt habe :tfft

      @suroeste, wollten wir hier in zukunft nicht

      mehr auf solche armen personen herumhacken?
      Was ollte das nun mit dem armen bruder als koch.
      Es gibt hier eine ganze menge von großen Restaurants, mit vielen Köchen, die aber letztendlich nur den Brei verderben.
      Dann kenne ich in POP ein kleines restaurant mit nur sechs tischen und so etwas ähnliches auch in Santiago, in denen man nicht gut sondern hervorragend essen kann. Es gibt "ungelernte" Autodidakten die aus berufung besser kochen als sogenannte Köche mit abschluss. Für mich ist nicht die person entscheidend, die da etwas kocht, sondern letztendlich nur das Ergebnis, was ich auf dem Teller habe.

      BlackViper73 wrote:


      War/ist doch im Westteil nich anders. Man hat zu machen was die "Oberen" sagen und Ende. Selbstdenken ist unerwünscht, weil man könnte ja schlauer als der Chef sein und das ist ja nun frevelhaft hoch 99 :ghtsf

      LG Viper

      Also hier lege ich aber als Arbeitgeber ein absolutes Veto ein. Das stimmt absolut nicht BV. Ich kann keinen Arbeitnehmer gebrauchen der nicht selbst denkt. Vielleicht ist das der Grund das ich immer und immer wieder neues Personal suche, denn das denken haben viele Deutsche und damit meine ich Ossis und Wessis, verlernt.
      Es muss sich viel getan haben in Deutschland...
      Ich arbeitete jahrelang in einem hollaendischen Unternehmen - mit Sitz in Deutschland.
      Da gab es sogar Praemien fuer "Mitdenken".
      Verbesserungsvorschlaege die realisiert wurden....bekam man honoriert.

      @Lucius
      Oh ja, Autodidakt ist schoen und gut. Man muss nicht Koch sein um kochen zu koennen.
      Das war nicht mein Ansatz. Wenn hier jemand als abgebrochener Kochlehrling gute Dinge auf den Teller zaubert - fein.
      Wenn jemand allerdings bei Gigajob ein Profil erstellt und sich dort als Koch ausgibt, mit all diesen Spezialitaeten ...
      und eine Hotelkueche zum Gourmettempel erhebt, dann ist das leider > nicht korrekt.
      Hier egal, in Deutschland, wo nun wieder ein Job gesucht wird, sieht man das anders.
      Da muss man GLueck haben wenn man einen Arbeitgeber findet, der sagt: gut kochen ok, Papiere egal. Und wenn man den gefunden hat muss man jemanden finden, der das auch honoriert, nicht nur mit dem Lohn eines Kuechengehilfen.

      Kritik war also nur: falsche Angaben
      Es geht alles seinen karibischen Gang...

      Guddy wrote:

      Also hier lege ich aber als Arbeitgeber ein absolutes Veto ein. Das stimmt absolut nicht BV. Ich kann keinen Arbeitnehmer gebrauchen der nicht selbst denkt. Vielleicht ist das der Grund das ich immer und immer wieder neues Personal suche, denn das denken haben viele Deutsche und damit meine ich Ossis und Wessis, verlernt.

      Nun du bist und ich war ja mal in der selben Branche tätig. Jep es stimmt, es wäre wünschenswert wenn man mal mitdenken würde. Aber dazu komme ich gleich.

      Erstmal zum Thema, mitdenken ist nicht erwünscht. Ich nehme mal meine Zeit als Arbeitnehmer damals. Wenn man eine Idee oder einen Vorschlag zur Verbesserung hatte wurde der solange kaputtgeredet, bis sich der Chef durchgesetzt hatte. Das ganze passierte noch 2 oder 3 mal und dann hatte keiner mehr Bock irgendwas zu sagen, weil es eh für den allerwertesten war. Es wird gemacht wie der Chef es sagt und Ende :tfft

      Nun zum mitdenken, hat es bei dir in der Küche schonmal ein Koch geschafft, ein Schnitzel welches in Folie eingewickelt war mitsamt der Folie zu brutzeln? Und nöö der Gute kommt aus Niedersachsen welches Bekannterweise nicht im Ostteil Deutschlands liegt. Und das schlimmste war ja, er hats nichmal gemerkt und so sollte es zum Gast gehen *mahlzeit*.
      Aber da gibts noch mehr so fällt, die allerdings nehmen sich die Waage zwischen Ost/West.
      Ich glaub auch nicht, dass es an der Region liegt, ich glaube ganz einfach so langsam verblödet Deutschlands Junge Generation ganz einfach. Also könnte es bald sein, dass wir in diesem Punkt mit der RD bald gleichziehen. :ghtsf

      LG Viper
      wir rutschen langsam off topic, aber egal
      Also könnte es bald sein, dass wir in diesem Punkt mit der RD bald gleichziehen.

      Nur zu, aber da muesst ihr noch ne Menge Whisky trinken um so vernebelt zu sein wie man hier ist.
      Meldung zu Whisky kommt morgen....
      Es geht alles seinen karibischen Gang...
      suroeste



      eine merwuerde provinzielle einstellung hast du vielleicht liegt das an der bergluft bei dir da oben , ich kann nur sagen dass die ossis die ich in santo domingo kenne durch die reihe mehr auf dem kasten haben als die wessis sowohl was geschaefte angeht als auch das beherschen der spanischen sprache.



      und das wichtigste , das die osis meisstens ohne geld kamen und die wessi mit nem sack geld der zwei jahre spaeter alle war.