Feiertagsliste 2011

      Feiertagsliste 2011

      Das Arbeitsministerium hat soeben die folgend Angehängte Liste resp, deren Daten als Feiertage pro 2011 herausgegeben.

      Man beachte ausserdem das an Mehrtägigen Feiertagen die Einheimischen in Massen und Gruppen auftauchen und auch der Alkohol reichlich fliesst.

      Feiertagsliste 2011
      Früher trafst du Frauen, die konnten kochen wie deine Mutter, heute triffst du Frauen die saufen wie dein Vater!
      Super, habe schon oft nachgucken müssen, wann welche Feiertage fallen. Schön, dass man jetzt eine Liste zur Hand hat. Vielen Dank futuro01.

      Ich finde es ist einfach der Hammer, dass man einfach mal so Feiertage "verschiebt", damit ein langes Wochenende draus wird und man mal so richtig wieder Party machen kann. Das sowas geht war mir auch neu, bis ich zum ersten Mal einen Termin Montags auf einer Behörde hatte und dann dieser nicht zustande kam, da man mal eben den vorhergehenden Feiertag auf diesen Montag geschoben hatte :vtsf
      Auf der einen Seite jammern sie, dass an diesen Tagen immer so viel passiert, lassen aber keinen aus, um ein langes Wochenende zu bekommen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Cielito***“ ()

      Ist doch aus sozialer Sicht völlig in Ordnung, Cielito. Die Arbeitnehmer werden so nicht um des Volkes Feiertag betrogen.
      Übrigens wird das in Luxemburg auch so gehandhabt. Kleinere Länder sind da volksnäher und flexibler. :vtsf

      Wenn in D ein Feiertag auf ein Wochenende fällt, freut´s den Arbeitgeber und die Politiker (ein Tag mehr Umsatz und Steuern). :icqy

      Finde ich so, wie in der DomRep gehandhabt, ganz i.O. Heißt es doch schließlich "Feier"-Tag, was mit dem Wochenende nichts zu tun hat, an dem sich doch erholt werden soll. :jwsyx

      Feiertage-Freietage

      Eigentlich sind solche Feiertage die an eine anderes Weekend oder Tag verschoben werden der Bestimmung behaupt. Dies rein aus der Sicht für was sie stehen. Viele Feiertage haben ja einen meist Christlichen Hintergrund (versteht es nicht falsch ich bin nicht in der Kirche) also verliert der Sinn und Zweck seine Bestimmung.

      Mir ist das ganze eigentlich Schnuppe jetzt und schon vorher. Mein ehemaliger Arbeitgeber hat im ganzen Jahr zwischen 13 und 14 Tage Feiertage/Freitage definiert. So das auch regional niemand zu kurz kam. Also und einziehen konnte man die Tage wie man wollte.
      Hat man z/b am Karfreitag gearbeitet konnte man diesen Tag irgendwann unter dem laufenden Jahr einziehen.
      Früher trafst du Frauen, die konnten kochen wie deine Mutter, heute triffst du Frauen die saufen wie dein Vater!
      Die "Verschiebe" Feiertage haben mehrere Vorteile.
      Wirtschaftlich gesehen ist es sicher gut fuer den Tourismus, wenn man lange Wochenenden hat udn so mal etwas abschalten kann.
      Auch die Wirtschaft selber spart, denn es macht nicht immer Sinn, dass man Donnerstag Maschinen abschaltet, am Freitag die Produktion hochfaehrt und dann am Sonntag wieder alles runterfahren.
      Es hat also jeder was davon. Die Produktion, der Tourismus, der Mensch. Jeder Mensch? Nein!
      Die Katholische Kirche meckert einmal mehr ueber diese Gebraeuche der Verschiebungen, die uebrigens Leonel in seiner ersten Amtsperioede einfuehrte.
      Kardinal Lopez macht mobil, er findet es einen Missbrauch der kulturellen Feiertage, wenn diese einfach verschoben werden. Dadurch haetten alle nur Urlaub im Kopf und die Werte der Feiertage gelangen ins Hintertreffen.
      Sowohl die patriotischen als auch die katholischen....

      Nun, wenn er glaubt dass er bei einer FESTEN Feiertagsregelung dann an den "Solo-Feiertagen" mehr Kirchgaenger kriegt, dann hat er wohlwas arg uebles geraucht.

      Hier nochmal die Liste fuer die DEUTSCHEN! Sie koennen Feiertage ja nicht verschieben, aber mit gezieltem Urlaubseinsatz kannman viel Urlaub schaffen!
      Urlaubsbruecken fuer D
      Es geht alles seinen karibischen Gang...
      Die Regelung der Verschiebung fuehrte Leonel in seiner 1. Amtsperiode per Dekret ein.
      Die Idee war gut.
      Der Buerger kann ausser der Reihe mal Kurzurlaub machen
      Der PRoduzent spart durch eine effektive Abschaltung. (was nutzt es, fuer einen Tag die Anlagen hochzufahren, wenn dann wieder Wochenende ist?)
      Der Tourismus freut sich auch, denn der nationale Tourismus ist ein wichtiger Bestandteil in der Wirtschaft.
      Es sind ja nicht nur Hotels die profitieren, wie futuro es schon anmerkte, es wird gern getrunken...

      Und dann gibt es da noch die Katholische Kirche. Kardinal Lopez versucht laufend, diese Regelung abzuschaffen.
      Sein Argument> die Verschibeung der Feiertage auf ein x-beliebiges Datum wuerde dazu fuehren, dass das Volk nur noch an Urlaub denkt, die patriotischen und religioesen Gruende fuer den Feiertag geraten in Vergessenheit.

      Nun denn, wenn er glaubt dass mit FESTEN FEIERTAGEN mehr in die Kirche rennen... Ich denke nur einmal mehr: Kirche? Was fuer WEltfremde!

      Hier nochmal was fuer unsere Deutschen USER! > Urlaubsbruecken 2011! Ihr koennt ja nicht schieben, aber geschickt Urlaubstage einsetzen und auch lange Freiraeume schaffen!
      Urlaubsbruecken 2011 in D
      Es geht alles seinen karibischen Gang...

      Winni schrieb:

      Ist doch aus sozialer Sicht völlig in Ordnung, Cielito. Die Arbeitnehmer werden so nicht um des Volkes Feiertag betrogen.
      Übrigens wird das in Luxemburg auch so gehandhabt. Kleinere Länder sind da volksnäher und flexibler. :vtsf

      Wenn in D ein Feiertag auf ein Wochenende fällt, freut´s den Arbeitgeber und die Politiker (ein Tag mehr Umsatz und Steuern). :icqy

      Finde ich so, wie in der DomRep gehandhabt, ganz i.O. Heißt es doch schließlich "Feier"-Tag, was mit dem Wochenende nichts zu tun hat, an dem sich doch erholt werden soll. :jwsyx


      Du hast da glaube ich etwas fehlinterpretiert. Es geht sich nicht darum, dass Feiertage AUF das Wochenende verschoben werden, sondern die Feiertage die auf Dienstag, Mittwoch oder Donnerstag fallen, werden entweder auf den Freitag VOR dem Wochenende oder auf den Montag NACH dem Wochenende verschoben, damit das Wochenende verlängert wird. Hier wird auf keinen Fall das Volk um den Feiertag betrogen, Winni.

      suroeste schrieb:

      Die "Verschiebe" Feiertage haben mehrere Vorteile.
      Wirtschaftlich gesehen ist es sicher gut fuer den Tourismus, wenn man lange Wochenenden hat udn so mal etwas abschalten kann.
      Auch die Wirtschaft selber spart, denn es macht nicht immer Sinn, dass man Donnerstag Maschinen abschaltet, am Freitag die Produktion hochfaehrt und dann am Sonntag wieder alles runterfahren.
      Es hat also jeder was davon. Die Produktion, der Tourismus, der Mensch. Jeder Mensch? Nein!
      Die Katholische Kirche meckert einmal mehr ueber diese Gebraeuche der Verschiebungen, die uebrigens Leonel in seiner ersten Amtsperioede einfuehrte.
      Kardinal Lopez macht mobil, er findet es einen Missbrauch der kulturellen Feiertage, wenn diese einfach verschoben werden. Dadurch haetten alle nur Urlaub im Kopf und die Werte der Feiertage gelangen ins Hintertreffen.
      Sowohl die patriotischen als auch die katholischen....

      Nun, wenn er glaubt dass er bei einer FESTEN Feiertagsregelung dann an den "Solo-Feiertagen" mehr Kirchgaenger kriegt, dann hat er wohlwas arg uebles geraucht.

      Hier nochmal die Liste fuer die DEUTSCHEN! Sie koennen Feiertage ja nicht verschieben, aber mit gezieltem Urlaubseinsatz kannman viel Urlaub schaffen!
      Urlaubsbruecken fuer D


      Dem kann ich nur uneingeschränkt zustimmen. Der Sinn gerät absolut in Vergessenheit. Schon alleine, wenn man die Feste so feiert, wie sie fallen. Wenn sie aber dann auch noch ein langes Wochenende ergeben, muss man sich sowieso um andere Sachen kümmern wie z.B. Wo kaufen wir den Rum, wer bringt was zu Essen mit, wohin fahren wir, wer hat die Jeepeta und wer kommt alles mit, wer hat noch Tarjeta mit credito um allen anderen Bescheid zu sagen. Haha, da kann dann schon mal der Sinn solcher Feiertage in den Hintergrund rutschen... :lxxxy