Spendenbetrug?

      Spendenbetrug?

      Ueber den Verein Domki.eV wurde schon viel berichtet, auch ueber das Mitglied Stephan Klaer.
      Hier mal eine kleine Analyse aus einem Auszug:
      Die Situation im Krankenhaus von Tamboril ist sehr schlecht. Auch hier fehlt es an allem. Die Räumlichkeiten und Medizienische Versorgung ist für ein Krankenhaus untragbar. Es fehlt auch hier an allem. Zwar gibt es eine medizienische Grundversorgung, die Menschen müssen lediglich die Medikamente bezahlen, aber auch diese können sich die meisten Familien in Tamboril nicht leisten. Oft sterben Kinder und Erwachsene schon an zb Blinddarmentzündungen. Die Menschen in der Dominikanischen Republik können sich eine erforderliche Operation einfach nicht leisten. Eine Krankenversicherung wie wir sie kennen, gibt es nicht. Yoelmi, der Neffe von Altagracia wird an seinem Gehirntumor sterben, wenn wir nich alles tun, um seine Operation zu finanzieren. Mehr Informationen finden Sie unter
      (den Link erspare ichmir um zu verhindern dass da noch mehr Leute in eine Falle tappen...
      Nun im einzelnen:
      Die Situation im Krankenhaus von Tamboril ist sehr schlecht. Auch hier fehlt es an allem. Die Räumlichkeiten und Medizienische Versorgung ist für ein Krankenhaus untragbar. Es fehlt auch hier an allem.
      Hier wird in einem Krankenhaus gefilmt, Fotos geschossen. Klarer Gesetzesverstoss. Selbst Patienten kommen ungefragt auf das Bild! Was sagt eine Aussage aus wie: es fehlt an allem? Dann fehlt wohl auch der Arzt, die Krankenschwester, das Bett, die Medikamente und sonstiges.
      Es wird hier klar suggeriert: IHR MUESST HELFEN! (was dann in geklaertem Deutsch heisst: MIR HELFEN!
      Wir sind in einem Entwicklungsland, da kann man keine grossen Anforderungen stellen! Abgesehen davon, dass wir hier im Land Super-Kliniken haben! Und Top-Aerzte. Und die Hospitaeler publico sind duerftig ausgestattet, aber es reicht fuer ein Mindestmass an Versorgung! Von wegen es fehlt an allem!

      die Menschen müssen lediglich die Medikamente bezahlen, aber auch diese können sich die meisten Familien in Tamboril nicht leisten.
      schon mal eine grosse Luege. In Publico Hospitaelern werden Medikamente gestellt, sofern in der Krankenhausapotheke vorhanden! Ansonsten gibt es die Farmacias del Pueblo, regierungsunterstuetzte Apotheken, wo Medikamente sehr guenstig abgegeben werden!!!

      Oft sterben Kinder und Erwachsene schon an zb Blinddarmentzündungen. Die Menschen in der Dominikanischen Republik können sich eine erforderliche Operation einfach nicht leisten.

      Was ist OFT? Warum keine genauen Angaben? Weil dann das Luegengeruest zusammenbricht. Sensationsmache geht vor Wahrheit. Und in Deutschland ist alles bestens? Meine Mutter bekam ein Kontrastmittel in den Rueckenmarkkanal gespritzt, war dann 9 Tage im Koma, danach bleibende erhebliche Schaeden. Die Spritze infiziert? Das Spritzmittel? Fehlende Hygiene bei dem Eingriff? Keiner ist verantwortlich! Und das sind ebenfalls keine Einzelfaelle in Deutschland!!!
      Und dann sollte erwaehnt werden, dass Operationen oft gratis durchgefuehrt werden. Also was heisst da: koennen es sich nicht leisten? Es muss hier keiner auf der Strasse sterben weil der Blinddarm raus muss! Im Publico-Hospital wird geholfen.

      Eine Krankenversicherung wie wir sie kennen, gibt es nicht.
      Warum hier keine naeheren Erlaeuterungen? Weil es die Spendenbereitschaft beeinflussen wuerde, naemlich negativ! Die Krankenversicherungen sind nicht vergleichbar. Klar Herr Klaer! Aber man kann Aerzte konsultieren. Und zahlt nur wenig EIgenanteil (auch in D zahlt man zu!). Untersuchungen, Labor, Therapien, alles wird, je nach Versicherungsvertrag, abgedeckt. Es gibt auch Plaene fuer Zahnbehandlung, besser als in Deutschland!

      Yoelmi, der Neffe von Altagracia wird an seinem Gehirntumor sterben, wenn wir nich alles tun, um seine Operation zu finanzieren.

      Die erste Frage: Warum ging das Geld dann nicht an die Schwaegerin, der Mutter von Yoelmi? Sondern an die Geliebte von dem lieben Stephan???
      Dann, was ist ein Gehirntumor? Es gibt Tumore, Astrozytome...
      Was ist ein Gehirntumor
      Manchmal spricht man bei Domki/Klaer auch von einem Wassertumor. Waere es nicht so traurig und betruegerisch, dann wuerde ich gern fragen: welchem WASSERKOPF ist denn dieser Begriff entsprungen?
      Kennen weder Aerzte noch Wikipedia, aber es soll ja durchaus seltene Krankheiten geben.

      Yoelmi hat, nach dem Befund des Krankenhauses Dr. Grullon, eine kleine (!!!) Zyste im Kopf gehabt. Weder lebensbedrohlich, noch ein Tumor. Eine Zyste!
      Was ist eine Zyste?

      Tja, meine lieben Leser, was soll ich sagen? Es werden falsche ANgaben gemacht, es wird aufgebauscht, es wird fleissig gesammelt.
      Fakt am Ende ist:
      Statt Tumor eine Zyste. In der ach so grausamen Welt der Dominikanischen Republik erhielt Yoelmi eine KOSTENLOSE OPERATION, eine KOSTENLOSE UNTERSUCHUNG durch Aerzte, eine KOSTENLOSE THERAPIE. Lediglich einen Anteil von 1000 RD$ musste gezahlt werden fuer diese "Gratisaufwendungen", weniger als 20 Euro.
      Man sammelte 5000 Euro, man ueberwies 5000 Euro. An wen? Siehe oben! An die Geliebte des Spendensammlers.

      Wie hoch waere der Spendenbetrag wohl gewesen, wenn man mit der Wahrheit gesammelt haette?
      Bitte helft einem selbstverschuldeten Hartz4 Empfaenger! (nach 12 Verurteilungen wegen Ladendiebstaehlen ist es halt schwer einen Job zu finden) Auch arme Menschen haben doch ein Anrecht auf eine Geliebte in der Karibik! Bitte helft, ich moechte zu meinem Schatzi.... Diese Sammeldosen waeren wohl ziemlich leer geblieben, bis auf ein paar Hosenknoepfe.
      Es geht alles seinen karibischen Gang...

      Quo Vadis Alemania??

      Ist ja interessant.

      DIE LINKE
      scheint wirklich ein Sammelbecken der sozial untersten Klasse zu sein.

      Denke ich da an den Abgeordneten der da immer Klopapier klaute, so wird man wohl bald noch ein paar Rollen dazulegen müssen, denn hier kommt ein mehrfach verurteilter Ladendieb demnächst als Politiker...



      Felicidades Alemania!
      Der Unterschied hier ist: in der DomRep werden sie gewählt und kriminell. Kassieren dann ab.
      In Banana Republik Deutschland wählt man gleich Kriminelle. Dann hat man wenigstens professionelle Politiker.
      :diablo: Lesen des Beitrages erfolgt auf eigene Gefahr. Risiken und Nebenwirkungen gehen nicht zu Lasten des Posters. Der Versuch den Inhalt zu verstehen ist jedem freigestellt, das kopieren - auch teilweise - des Beitrages jedoch ist strafbar. Lasst Euch nicht erwischen, der Teufel wird Euch holen :diablo:
      Schlosser, Tischler, Kaufmann und dennoch arbeitslos.
      Das ist Deutschland.
      Erst als Arbeitsloser kommt der Durchbruch - bei den LINKEN.

      Wer wandert mit aus? Sozialismus ist ja schon ÜBEL, aber LINKE? Wohl bekomm´s.
      :diablo: Lesen des Beitrages erfolgt auf eigene Gefahr. Risiken und Nebenwirkungen gehen nicht zu Lasten des Posters. Der Versuch den Inhalt zu verstehen ist jedem freigestellt, das kopieren - auch teilweise - des Beitrages jedoch ist strafbar. Lasst Euch nicht erwischen, der Teufel wird Euch holen :diablo:
      Apanagen als BRD Politiker sind wahrscheinlich einträglicher als die kleinen oder bald nichtigen Spenden in seiner Bettelstube in der RD.

      Bitte helft einem selbstverschuldeten Hartz4 Empfaenger doch. :vtsf :vtsf Ein in unehrenhafter Stellung stehender Nichtsnutz darf sich als Politiker aufstellen lassen??? Da kommt das Lateinische

      Quo Vadis

      von Diabolito schon sehr nah.
      Früher trafst du Frauen, die konnten kochen wie deine Mutter, heute triffst du Frauen die saufen wie dein Vater!

      spendenbetrug

      dieser stephan klaer ist sicher ein spendenbetrüger, aber einer von den kleinen. ausserdem hat er ja mit ernst, parteivorstand der linken, das große vorbild dieser fährt auf parteikosten porsche und mietet sich in die besten hotels ein, nach dem motto wasser predigen und wein saufen. die großen hilforganisationen sind die größeren betrüger. ich erinnere zb. an die caritas, manch alte leute vermachten vor ihrem tod grundstücke und häuser am und um den chiemsee. mitarbeiter dieser organisation veräusserten sie und füllten damit ihre ptivaten konten auf. eine andere organisation, mit fällt im moment der name nicht ein, da fährt der chef auf kosten der organisation masserati. so nun betrachten wir haiti, milliarden wurden gesammelt wo sind sie hängen geblieben ? selbst die dominikanische verdiente an dem erdbeben, sie forderten für die geringen hilfsgüter zollgebühren. oder afrika hier wurde schon in der vergangenheit richtig geld gesammelt und auch entwicklungshilfe geleistet, auf grund der großen beträge dürfte es dort keine hungersnot mehr geben. aber man gibt es den regierungen und diese korrupten politker legen das geld in schweiz an, so sieht entwicklungshilfe aus. ich rege mich darüber nicht mehr auf, den es gibt immer wieder blöde die meinen sie müßten helfen. besser ist es man sieht eine bettelarme familie oder ein kind und hilft diesen.

      @vegano 10 ich gebe dir uneingeschränkt recht.

      für mich gibt es trotzdem einen unterschied.
      Hier ist jemand namentlich genannt, der anscheinend betrügt und spendengelder unterschlägt. Das kann man nicht akzeptieren. Genausowenig kann man akzeptieren das die großen hilfsorganisationen betrügen, unterschlagen usw. Nur dort ist eben die anonyme masse, an die man praktisch nicht herankommt, wenn man man nicht jemanden namentlich greifen kann.
      Hier scheint es mir der fall zu sein.

      @an alle: Wer etwas näheres über diesen betrüger und zukünftigen politiker weiß, den möchte ich bitten, mir diese überprüfbaren fakten als pers. nachricht zukommen zu lassen.

      Klar darf der Name genannt werden, weil

      er politisch als Kandidat offiziell genannt wird.
      So habe ich eine passende Antwort für die Zeitung http://www.die-hunte.de/2011/05/die-linke-will-in-den-stadtrat/
      Mit aller Konsequenz bin nicht nur ich der Meinung das ein Verurteilter
      Ladendieb, wie Stephan Klär, Fälscher von Fotos, Veröffentlichung von
      frei erfundenen erlogenen Artikel im Internet, Spendenbetrug etc.
      niemals gewählt werden darf. Recherchieren sie einmal und Durchleuchten
      sie diesen Herrn genauer als das es die unfähige Staatsanwaltschaft
      gemacht hat.

      Linkes Gesalbe für Blinde und Taube. Soziales, Umwelt, Kultur, Arbeit,
      Bürgerbeteiligung, Tourismus usw……. Geld für seine Geliebte erbetteln
      die sich in ihrer Heimat Dom. Republik ein herrliches Leben macht.

      Ich glaube der Wähler hat ein Anrecht zu erfahren wer die Kandidaten
      wirklich sind. Erinnern wir uns doch kurz; erst vor ein paar Tagen kam
      es zum Rücktritt eines ach so feinen Politikers der sich mit einer
      Minderjährigen einließ.

      „Nein danke Herr Klär“ So heißt die klare Antwort! Dazu stelle ich ihnen einen Link zur Verfügung.

      http://www.fumunu.org/glaubwuerdig/fakten.htm
      http://www.die-hunte.de/2011/05/die-linke-will-in-den-stadtrat/

      Suroeste hat es schön geschrieben und als Klarstellung kann ich mit gutem Gewißen erklären warum ich mit meinem vollen Namen dahinter stehe.
      Der ganze Betrug wurde Monate später trotz Beweisen von diesen feinen Helfer als Nichtig hingestellt. Weil sie ihre Lügen selber glauben versuchten sie mich als Person und nicht die Stiftung in den Dreck zu ziehen. Bis gestern habe ich immer im Namen der Stiftung gehandelt aber der Artikel veranlaßte mich privat meine Meinung zu sagen.