Lesetip: Das Fest des Ziegenbocks (Roman)

      Lesetip: Das Fest des Ziegenbocks (Roman)

      Roman von Mario Vargas Llosa
      Das Fest des Ziegenbocks
      ISBN 978-3-518-39927-9

      Im Jahr 1961 wird die Dominikanische Republik von einem Mann regiert, der das Volk mit Gewalt und Verführungskraft zu lauter Untertanen macht und seine Alleinherrschaft wie eine Operette inszeniert.: General Trujillo genannt. >Der Ziegenbock<. Doch seine Attentäter sind längst unterwegs, um seinen perdiden Machtspiel ein Ende zu bereiten.

      Ein meisterhafter Diktatorenroman.

      Frankfurter Allg. Zeitung.

      Diesen schaurig-schönen Stoff hat der Autor zu einem Atemberaubenden Roman verarbeitet, der es in Sachen Spannung und Thrillern von Stephen King aufnehmen kann.

      Financial Times Deutschland.

      Persönlich gelesen und über mich ergehen lassen. Tatsächlich ein bemerkenswerter Roman mit viel Emotionen, Geschichtlichem, und Spannung. Trotz der leidigen Gewaltherrschaft des Generalismus Trujillo ein unbedingt lesenswerter Roman un für mich Tatsachenbericht.

      Einige die mich kennen wissen nachdem sie den Roman gelesen :dst haben, warum ich Leute wie Chavez, Mahmud Ahmadinedschad, und Konsorten Abgrundtief hasse.
      Früher trafst du Frauen, die konnten kochen wie deine Mutter, heute triffst du Frauen die saufen wie dein Vater!
      [portalnews]Kann das nur bestaetigen, wer das Buch einmal in die Hand genommen hat, der legt es so schnell nicht wieder weg.

      Der Autor, der bekannte suedamerikanische Autor aus Peru, Mario Vargas Llosa, hat sich zur Vorbereitung dieses Romans mehrere Monate in der RD aufgehalten und recherchiert.

      Herausgekommen ist eine spannende Mischung aus Fiktion und einer absolut realistische wirkenden Darstellung der Verhaeltnisse in der RD zu Zeiten des Tyrannen Trujillo.

      Kleine Beschreibung des Buches unter lyrikwelt.de/rezensionen/dasfestdesziegenbocks-r.htm
      [/portalnews]