Internetprovider

      Internetprovider

      Durch Umzug leider "verloren" gegangen.

      Also auf ein neues. Ich würde hier gern eine Diskussion rund um Internetprovider, den dazugehörigen Paketen* und der Verfügbarkeit anstoßen. Denn wie ihr Euch alle vorstellen könnt, ist es wirklich schwierig einen guten bzw. den richtigen Provider zu finden.

      * Geschwindigkeit, Preis, eventuelle Freiminuten etc. pp.
      Ist garnicht so einfach...
      Nur mal ein Beispiel:
      gehe an einen Verkaufsstand von Claro und frage nach einem Mobilfunkvertrag...
      Ja, haben wir hier Handy im Angebot, mit Gratis-Aktivierung....
      Ne, ich will nur Vertrag, Handy hab ich ja...
      Ach so...
      Ja dann hier, kostet 800 RDS AKtivierung!
      Moment, dann ist ja besser ein Handy zu kaufen fuer 399 RDS mit GRatisaktivierung und Handy wegschmeissen!
      Aehhhh?
      Was fuer Pakete haben sie? wie viele Minuten fuer wieviel Pesos?
      Weiss nicht....
      Haben sie keine Broschueren?
      Aehhhh....
      Habe dann innerlich geflucht und mich entschlossen bei Orange zu bleiben.

      Und nun Internet.
      CLARO-TRICOM-VIVA-ORANGE
      sie alle bieten irgendwie Interent an. Manch einer baut sich ne Schuessel aufs Dach und zapft enen amerikanischen Anbieter an.

      Hier ist es nicht wie in Deutschland, wo man zig Provider hat und nur mal Preise vergleicht.
      Hier stellt sich erstmal die Frage> wo wohne ich und wer kann mir da Internet anbieten? Oft hat man dann schon garkeine Auswahl mehr, weil nur ein Anbieter da Kabel hinlegen kann...

      Ich persoenlich habe mich fuer eine "mobile" Internetverbindung entschlossen.
      Schnell ist eh nichts hier, aber mit einem USB-Modem kann ich ueberall (wenn Signal) mein Internet nutzen.
      Und Banda ancha von Claro ist fuer hiesige Verhaeltnisse flott. Schneller als Anbieter VIVA.
      Mehr Antennen im Land.

      Allerdings auch wieder so ein Pferdefuss: es gab die Moeglichkeit "ilimitado". Die waehlte ich natuerlich.... Also ohne Limit...
      Und dann krieche ich mit einer Geschwindigkeit durch das Interent, dass einem schlecht wird. Seiten bauen sich kaum auf.
      Reklamation. Und die Erklaerung: Ja klar, ich habe ohne Limit, ABER!!!!! Ich kann zwar unendlich nutzen, doch nach einem Download von 3GB wird es sehr viel langsamer. WEnn ich das auch noch "ohne Limit" haben will, dann kostet das noch mal knappe 1000 RDS mehr plus Steuern (28%) Na danke!

      Was isch damit sagen will: Die Anbieter sind in ihren Ausfertigungne sehr gewievt. Download max 10GB kostet.... und ohne Limit kostet kaum mehr... ALso nimmt man den Vertrag. Nirgends der Hinweis> ab 3GB wird es langsamer.

      Und auch fein: Vertraege gehen dann immer erstmal ueber 18 Monate. Wenn es nicht klappt, Pech. Man kann ja dahingehen, wo es dann klappt.
      So Orange, als ich einen Handyvertrag kuendigen wollte (habe 2). Begruendung: wo ich wohne habt ihr kein Signal. Mir reicht dann eine Rufnummer, wenn ich mal in einem Empfangsbereich bin.... Tja, meine Vertragszeit muss ich zahlen. Kulanz? Nach mehr als 5 Jahren? NEIN. Bauen sie da mehr Antennen entlang der Kueste? NEIN. Tja, was soll man machen? zahlen....
      Auch schoen: Man kann in jeder Ecke des Landes einen Vertrag bei Orange abschliessen!!! Aber kuendigen .... da muss man nach Santiago oder Santo Domingo!
      Auch eine Art, Kunden zu halten.
      Es geht alles seinen karibischen Gang...
      Danke erst einmal für die Antwort.

      Die Reise geht ja nach Santiago. Und beim letzten Aufenthalt habe ich mich auch ein wenig um den Anschluss gekümmert.

      Ich gebe zu, ich bin da wirklich im Moment nicht so hinterher. Das hängt damit zusammen das ich einfach meine Nichte ins Kino schicke und ich dann einen Internetzugang im Hause meiner Schwägerin habe. :) Das kann aber nicht die Endlösung sein.

      Kleine Anekdote vom letzten Besuch bei Claro in der Colinas Mall in Santiago. Da dachte ich mir komm' geh einfach mal rein und frage. Denn eigentlich finde ich Claro im Bereich Handy gar nicht so schlecht und ich wurde immer ordentlich in diesen Geschäft behandelt. Ich also rein und der netten Dame an der Tür mein "Problem" geschildert. Diese hat mich dann sofort an den Schalter verwiesen - ich habe gesagt das ich nur eine Info wolle. Am Schalter angekommen merkte ich sofort, dass die Dame leicht überfordert war durch meine Frage. Denn auf meine Anfrage nach einen Komplettangebot mit annehmbarer Geschwindigkeit hat sie mir das Angebot vom Plakat (was im Geschäftsraum hing und jeder sehen konnte) aufgeschrieben. Dieses beinhaltete eine 256er Leitung (dieses Grundpacket). Nach mein Hinweis, dass die Steinzeit nun schon runde 10.000 Jahre vorbei sei, war sie auf einmal nicht mehr so Gesprächsbereit. Sie schob mir das Angebot (auf einen Post-it) über den Tresen und meinte das wäre das was sie mir sagen könne.
      Irgendwie muss der Supervisor mir angesehen haben das ich nicht ganz zufrieden war und bat mich an den Nachbarschalter. Nach kurzer Erklärung das ich lesen kann und mir nicht das was auf einen Plakat steht auf einen Schmierzettel schreiben lassen müsse kamen wir dann doch noch einmal auf das eigentliche Thema zu sprechen.
      Ich erklärte ihn, dass ich mindestens einer 2.000er Leitung benötige und das ich damit mit meinen Ansprüchen eigentlich schon ganz weit nach unten gegangen wäre. Er druckte mir dann einige Beispiele aus die ich persönlich als recht teuer empfunden habe. Am Ende des Gespräches fragte mich der wirklich kompetente Herr was ich denn im Moment für eine Leitung hätte. Ich erklärte, dass ich noch in Deutschland leben würde und in der Dominikanischen Republik noch keinen Internetzugang hätte. Erstaunt war ich über seine Nachfrage. Er fragte, und in Deutschland? Mit einen Lächeln habe ich auf die Rückseite des ersten "Angebotes" die Zahl 50.000 kbit/s geschrieben. Wir lachten beide und verabschiedeten uns sehr freundlich von einander.

      Deswegen hier meine Frage nach Euren Erfahrungen.