Geldtransferservice "zoom"

      Geldtransferservice "zoom"

      [portalnews]Manch einer unserer Mitglieder, der Beziehungen zur RD unterhaelt, hat sich wahrscheinlich schon haeufiger ueber die relativ hohen Geldtransfergebuehren von "Western Union" (WU) geaergert, als er Zahlungen in die RD vornahm.

      Beim Stoebern im Internet bin ich jetzt auf den Geldtansferservice "zoom" gestossen, der einen aehnlichen Service wie WU bietet, aber damit wirbt, erheblich guestiger zu sein.

      So kostet bei der Gesellschaft "zoom", die auch ueber eine website in deutscher Sprache verfuegt, eine Ueberweisung von 2,500,- US$ in die RD nur 84,99 US$ bei Zahlung mit Kreditkarte und damit offensichtlich wirklich viel weniger als mit WU.

      Hier der link auf die Internetseite von "zoom": xoom.com/sendmoneynow/money-transfer-fees#

      Falls ein Mitglied Erfahrungen mit dem "xoom" Service gemacht haben sollte, waere es schoen, wenn ueber die Erfahrungen an dieser Stelle berichtet wuerde.
      [/portalnews]
      Nun ich habe den Versuch gewagt und mich mal daran gemacht, die notwendigen Daten einzufügen - offensichtlich sind drei Auszahlungsvarianten in der DR möglich:

      Direkte Abholung an einer der vielen Auszahlnungsstellen, Einzahlung direkt auf ein Konto der Dominikanischen Bank oder Heimzustellung - alles zum gleichen Preis bis zu einem Maximalbetrag von 2999 Dollar.

      Bezahlt wird mit Kreditkarte Visa MasterCard, und man muss nebst genaue Daten von Empfänger eingeben inkl. Adresse, Telephon und Mailadresse - im Falle es notwendig ist den Epfänger zu kontaktieren.

      Des weiteren - und nun kommt der Holperstein - muss man den Grund angeben - warum man überweist. Da hatte ich nur drei Möglichkeiten:

      Warenkauf
      Warenbezug
      Barvorschuss (was zu höheren Kosten führen kann)


      Eine andere Variante fand ich nicht - nichts von Familie, nichts von Arbeits - nun gut was gibt man an wenn ncihts zutrifft und man sich so eigentlich sofort auf das Glatteis begibt - falsch deklarierte Geldverschiebung zu bgegehen?

      Inline kann ich auch per WU überweisen / Dezember Weihnachtszeit ist die DR eh immer verbilligt und dann gibt es zumindest in der CH einige andere Anbieter, welche schnell, exakt und zuverlässig zu bedeutend besseren Konditionen als WU überweist und ich habe eine Ansprechperson - hier habe ich nur eine Webadresse und eine Telnummer in USA - also für meinen Part - Uebeung abgebrochen.
      [portalnews]Bei Geldueberweisungen mit WU muss zumindest aus D auf dem Formular kein Grund fuer den Geldtransfer angegeben werden.

      Es muss nur der Reisepass oder der Personalausweis vorgelegt werden, was frueher nicht notwendig war, jedoch nach den schrecklichen Vorkommnissen von 9/11 eingefuehrt wurde.

      Ich schliesse daraus, dass es zumindest fuer die deutschen Behoerden unerheblich ist, aus welchem Grund der Tranfer vorgenommen wird, erheblich fuer die Behoerden ist offensichtlich nur, wer Geld schickt.

      Insofern kann ich auf Anhieb nichts Rechtswidriges darin erkennen, wenn man einen der moeglichen Gruende angeben wuerde, die auf dem Formular von "zoom" zur Auswahl stehen.

      Ob es jedoch moeglicherweise irgendwelche US-amerikanischen Vorschriften zur Deklarierung der Gruende fuer den Transfer mit der US-Firma gibt, ist mir allerdings nicht bekannt, jedoch erscheint es mir logisch, dass eigentlich auch nur die Vorschriften der deutschen Behoerden massgeblich sein muessten, wenn direkte Transfers zwischen D und der RD stattfinden, denn auch die Dominkaner wollen noch nicht mal nicht wissen, aus welchem Grund ueberwiesen wird.
      [/portalnews]
      Ich halte nicht viel von diesen ganzen Transferdiensten, nur wenn es nicht anders geht...

      Ansonsten, wer aus EU nach DR oefter Geld transferiert, der richtet ein Prepaid Konto ein und stellt eine Partnerkarte aus auf den Namen der Person hier im Land. Oder schickt "seine" Karte an den entsprechenden Kontakt hier im Land.

      Vorteile> Summe die man auf das Konto einzahlt ist meist unbegrenzt und es werden keine Angaben gefordert. Bleibt ja das Geld auf einem Konto bei einer Bank in Europa... (man hat ja freie Wahl)

      Deutlich billiger als alle Transferdienste. Und dauert auch nicht sooooo lange, in der Regel sind Gelder auf dem Konto in 3-4 Banktagen gutgeschrieben.

      Hier kann der Beguenstigte an jedem Geldautomaten sein Geld abheben. Je nach Automat halt limitiert und jede Aktion belastet das Konto mit 3 Euro... aber ein Klacks gegen die Gebuehren bei WU! Und man spart sich das Schlange stehen, den schlechten Tauschkurs und muss sich auch nicht ausweisen, wenn man sein Geld am Automaten holt.
      Es geht alles seinen karibischen Gang...

      Ein kostenloser Weg. Und sehr Problemlos.

      Ein Konto in D bei der Deutschen Kredit Bank (DKB). Besitzer
      des Kontos (oder die Karte und Geheimzahl) hält sich hier in der DR auf. Er hat
      die Visa cart von DKB dabei. Er kann damit kostenlos in der Welt fast an jedem
      Geldautomaten Geld abheben. Leute aus
      der Familie oder Vertrauenspersonen können auf das Konto Einzahlen, ganz
      normaler Überweisung auf das Konto veranlassen. Der hier in der DR befindlich und Karteninhaber
      hebt das Gels ab und gibt es aus oder weiter. Kosten gar keine. Vertrauenssache.
      Da es sich bei dieser Bank um eine reine Internetbank handelt ist die Handhaben
      des eigenen Kontos auch von hier aus Problemlos zu Händeln. Selbst bei Fehler
      und Kartensperre ruft du über, z.B. Skype, an und die Karte wird dir wieder
      freigeschaltet.Eröffnen eines Kontos
      von DR aus ist nicht möglich. Geht nur in D. z.B über die Post oder bei einer
      Filiale.
      Diese Schnellueberweisungsdienste benutze ich auch nur im Notfall im Heimaturlaub und sicherlich nicht fuer Tausendersummen. Uebrigens kostet europaweit die Sendung bis 300 €uro in die Dominikanische Republik seit ca. einem Jahr verbilligt bei der Western Union genau 10 €uro.
      Hallo,

      ein alter Thread aber sich immer wieder ein akutelles Thema. "Wie werde ich am günstigsten mein Geld los?"

      anbei ein paar mir bekannte Alternativen zu Western Union (Deutschland und speziell Frankfurt am Main)


      Ria (riafinancial.com/)
      Gut vernetzt. Zahlung mit Karte möglich.
      Locator (sehr schlecht gepflegt):
      riafinancial.com/content/locator.aspx


      i-transfer (i-transfer.net):
      Mir ist hier nur Frankfurt Hauptbahnhof bekannt. Noch etwas günstiger als RIA.

      i-transfer Deutschland GmbH
      Am Hauptbahnhof 6
      60329 Frankfurt am Main (Bahnhofsviertel)
      Telefon: (069) 24248605
      Fax: (069) 25626347



      Vorteile bei beiden:
      1. Sehr günstig (Jedoch nicht so günstig wie die DKB-Idee)
      2. Das Geld wird auf Wunsch nach Hause gebracht (Home Delivery) in Peso (Standard) oder US-Dollar (muss gesagt werden).
      3. Gegenüber dem Abholen hat man hier das Risiko des Überfalls auf ein Minimum reduziert und erspart den Begünstigten ein paar Strapazen.


      Etwas teuer aber noch günstiger als Western Union und ohne Home Delivery!:
      Moneygram (moneygram.de)
      und:
      Club Südamerika (in Frankfurt am Main)
      suedamerika-csi.de/



      Desweiteren gibt es eine günstige Bank zu Bank Überweisung über Moneybookers (jetzt Skrill).
      Wenn der Geldsender einen Account bei Moneybookers einrichtet und sein Konto dort registiert und
      wenn der Geldempfänger einen Account bei Moneybookers einrichtet und sein Konto dort registriert.
      Dann muss der Geldempfänger sein Geld zu Moneybookers überweisen und bei Eingang online zu dem Moneybookers-Account des Geldempfängers überweisen.
      Der Geldempfänger wird per E-Mail informiert und kann sich das Geld dann auf sein Konto im Empfängerland überweisen lassen.
      Der Umstand deshalb, weil Accountinhaber nur ihre eigene Kontos registrieren dürfen. Kosten ca. 6,50 Euro (Bankgebühren, Überweisungsgebühren und Auszahlungsgebühren). Die Bankgebühren sind uns aufgefallen, weil wir ein Euro-Konto in der Dominikanischen Republik hatten. Da waren bei Geldeingang immer 5 Euro weniger. Überweisungsdauer ca. 5 Arbeitstage. Diese Variante ist vielleicht ein wenig umständlich, der Vollständigkeitshalber wollte ich das nicht unerwähnt lassen.
      moneybookers.de



      In eigegener Sache:

      Wer am Frankfurter Hauptbahnhof ist und seiner Novia etwa gutes tun möchte, kann gerne bei uns vorbeikommen.

      Wir haben brasilianiches Echthaar und bieten professionelle Haarverlängerungen. Kontaktdaten und ein paar aktuelle Fotos stehen in Facebook "Cabello Company".

      Beratung auf Spanisch und Creol ist kein Problem


      Saludo

      cabellocompany