Arbeitgeber in der DR suchen Mitarbeiter - Jetzt Auswandern 1a!

      Da fand ich keine Stellen

      Auf der Webpräsenz - die mir übrigens sehr bekannt vorkommt - habe ich kein wirkliches Stellenangebot gesichtet - sondern nur Werbung in eigener Sache.

      Immerhin hat das eigene "GROSSE Auswanderforum" 30 Postings - gelesen habe ich sie nicht. Da es ja das selbe Forum ist, dass man auch als Grosses Aupairforum präsentiert....

      Und das der Betreiber dieses Services in der Dominikanischen Republik in Spanien zu Hause ist muss ja nicht heissen. Unter Firmenverzeichnis fand ich keine Firma - Stellen fand ich keine - Aupairstellen in der DR - warum nicht - aber für benötige ich da einen in Spanien ansässiges Unternehmen (?) das mir beim unbedingten Auswandern behilflich ist.

      Schade - habe mich schon gefreut, dass da ein guter Job angeboten wird - da ja der nächste Winter vor der Tür steht in Europa und ich hoffte noch vorher schnell den Koffer packen zu können....

      Aber ich für meinen Teil fand hier nichts was mich jemals zum packen verleiten würde....
      das riecht wieder.
      Kann mna das nicht serioes anbieten?
      Wer ist den hier ein starker Partner zu vielen Arbeitgebern?
      Hohe Arbeitslosigkeit zeichnet das Land aus.
      Geringe Loehne sind der Dank fuer harte Arbeit.
      WEnn also - dann doch wohl der WEg in eine Selbstaendigkeit, oder? Am besten mit ner Jobvermittlung
      Es geht alles seinen karibischen Gang...
      @dominicano

      Genau aus den Deinen genannten Gründen hab ich ja den Smilie dazugemacht.
      Auf deren HP sieht es auch nicht anders aus.

      auswandern-1a.com
      Das ist bei den Stellenangeboten bei Gigajob und dient ggf.nur als Lockmittel und ist wie Du richtig erkannt hast,nur Werbung in eigenem Interesse.
      Und was hinter der ganzen Sache steckt,kann man sich ja denken. :S

      Post was edited 2 times, last by “Keoma” ().

      Hat der gute Herr sich jetzt nach Spanien verzogen,nach dem er in Deutschland Probleme bekam? Ich weis nicht ob ich den richtigen meine.Ich denke an jemanden der in Sosua Häuser verkauft und in Costambar wohnt oder wohnte?
      Heute erreichte mich diese Email

      Sehr geehrter Webmaster



      Mit Erstaunen bin ich heute auf Ihrer Homepage:

      http://domreptotal.com/foro/index.php?page=Thread&threadID=5559



      Auf diesen Artikel gestoßen.

      Ich bin Geschäftsführer der Agentur Auswandern plus.

      Da es sich hier bei diesem Artikel um Geschäftsschädigung handelt, bitte ich Sie, diesen Artikel sofort von Ihrer Seite zu löschen.

      Es handelt sich hier nicht um eine Meinungsäußerung sondern um einen bösartigen Vergleich zu kriminellen Handlungen.





      Mit freundlichen Grüßen



      Ihr Auswandern PLUS Team



      http://www.auswandern-1a.eu

      e Mail: info@auswandern-1a.eu


      Darauf zu antworten sehe ich als ueberfluessig an.
      1) ich bin Geschaeftsfuehrer.... wer? Hans Wurst, B. Trueger oder H. Lunke?
      2) unterschrieben von ...Team

      Sowas kann mir jeder basteln.

      Und ich sehe hier keinen Artikel der mit der Absicht der "Geschaeftsschaedigung" geschrieben wurde.

      Es gibt hier einen Hinweis auf ein Stellengesuch,
      es gibt Meinungen.
      Und diese, so finde ich nach Erhalt dieser Mail, mehr als berechtigt.

      Da man ja hier liest, fordere ich hiermit die "Teamarbeiter" oder den Geschaeftsfuehrer auf, mir
      doch bitte Referenzen zukommen zu lassen.
      Nach so langer Zeit sollten doch sicher einige den Auswanderer-Service mit JOBVERMITTLUNG genutzt haben?

      Dann koennte man ja sogar einen prima POSITIVEN Bericht machen!
      Es geht alles seinen karibischen Gang...

      suroeste wrote:


      Es gibt hier einen Hinweis auf ein Stellengesuch,
      es gibt Meinungen.
      Und diese, so finde ich nach Erhalt dieser Mail, mehr als berechtigt.



      Genau so sieht es aus.

      Zudem handelt es sich bei diesem Inserat um kein Stellenangebot eines Arbeitgebers für Arbeitnehmer,
      sondern um ein Auftragsgesuch eines Vermittlungsunternehmens (auch als solches im Inserat gekennzeichnet),welches um Kundschaft wirbt, in wessen Auftrag das Unternehmen dann tätig wird.

      Jedoch befindet sich dieses Inserat schon recht lange Zeit mit regelmässigen Aktualisierungen in der Kategorie "Stellenangebote"(gedacht für Jobsuchende)

      Der sogenannte "angebotene Job" ist kein Job im Sinne eines Jobangebotes und wird auch in keinster Art und Weise als solcher beschrieben.
      Nicht für voll zu nehmen diese Mail. Denn das Ursprungsposting war kein Artikel sondern ein Angebot. Könnte man auch sehen, wenn man bemerken würde das man sich im "Marktplatz" und nicht in den "News" befindet. Und natürlich fallen alle andere Postings unter das Recht der Ausübung der freien Meinungsäußerung.

      Geschäftsschädigend darf die freie Meinung sein. Zumindest dann wenn sie der Wahrheit entspricht. Hier wird aber weder die angemahnte Geschäftsschädigung betrieben, noch wird jemanden eine unerlaubte Handlung unterstellt.

      Wenn ich eine solche Mail lese, dann kann ich mir bildlich vorstellen was ich von der Rechtsberatung zu halten habe.

      Ganz allgemein möchte ich sagen, dass mir grundsätzlich Firmen (Oder was ist man überhaupt? Ist man eine GbR (BGB-Gesellschaft), eine GmbH oder gar eine AG - und wer ist der gesetzliche Vertreter?) suspekt sind die vorgeben alles, überall erledigen zu können.
      Jeder der nur für zwei Sekunden sein Hirn benutzt wird wissen, dass das nicht geht.

      Etwas lustiges noch zum Schluss. Im Impressum der angesprochenen Webseite bezieht man sich auf das Teledienstgesetz (TDG). Mal ganz davon abgesehen, dass selbst nach diesen Gesetz die Angaben im Impressum immer noch Abmahnfähig sind, gibt es dieses Gesetz seit 2007 nicht mehr.
      Die Pflicht zur Erstellung eines Impressums leiten sich aus dem §5 des Telemediengesetz (TMG) oder dem §55 des Staatsvertrag über Rundfunk und Telemedien (RStV) ab.
      So etwas sollte aber eine "Firmen"eigene Rechtsstelle wissen die selbst vorgibt bei allen Fragen und Problemen Antwort geben zu können.

      Aber Hauptsache schon einmal schön laut reingepoltert....

      Post was edited 1 time, last by “Cibao” ().

      So,
      mir war das jetzt zu blöd und ich habe mich mit GigaJob in Verbindung gesetzt.
      Diese sogenannte Stellenangebot wurde selbstverständlich unverzüglich gelöscht.

      Der Nutzer "Auswandern-1a.eu" wurde ebenso unverzüglich vom GigaJob-Service ausgeschlossen,d.h.der Nutzer wurde gesperrt und kann GigaJob ab sofort nicht mehr nutzen!!

      So schnell geht das.

      Auch wenn dieses Inserat relativ lange vorhanden war und ständig aktualisiert wurde, ist es für die Mitarbeiter von GigaJob kaum möglich,jedes einzelne Angebot zu überprüfen.
      Dazu ist das Portal zu gross und zu umfangreich.



      Es gibt aber hin und wieder auch gute und interessante Jobangebote bei GigaJob bezugnehmend auf die RD.
      Vor allem interessant für Residenten in der RD,die nach einer Beschäftigung oder Nebenbeschäftigung suchen.
      Natürlich kann man auch kostenlos eigene Stellengesuche aufgeben.

      Hier einfach einmal der Link direkt zur RD:


      http://de.gigajob.com/job-in/DO/Dominikanische_Republik.html?sid=841dcdf7f2a62c9bc571cf81551ffa7c
      @Keoma
      Sehr nette Aktion, danke!
      Aber ich mache da weiter, denn wer mich kitzelt, der wird angenehm ueberrascht. Ich hatte in einer kurzen Mail geantwortet, dass mir Mails ohne Name/Ansprechpartner als "Witz" erscheinen. Stuss kann jeder so schreiben, aber bitte unterzeichnen. Damit man weiss, bei wem man sich ueber diese Scherze bedanken kann.
      Doch prompt kam eine Antwort:
      Ob das für Sie als Witz erscheint, wird sich nun rausstellen.

      Mit dieser Mail habe ich meine Rechtsabteilung eingeschaltet.

      Anhand Ihrer E Mail und den Äußerungen kann man Sie leider nicht ernst nehmen.

      Sollten Sie nicht sofort die Kommentare auf Ihrer Webseite löschen oder weitere veröffentlichen, werden wir Anzeige erstatten.

      Mit freundlichen Grüßen

      Rxixex Xoxexaxn

      Geschäftsführer Auswandern Plus

      Na, immerhin weiss man nun, wer der gute Geschaeftsfuehrer ist.
      Ich hatte ja um REFERENZKUNDEN gebeten. Kam leider nichts. Statt also eine einmalige Chance zu nutzen...GRATISWERBUNG...fuer die tolle Arbeit die man da leistet (immerhin sind das ja auch TOPpreise!) - nada.

      So, na nun werde ich dann angezeigt.
      Ich habe auch reagiert. Gibt ja Abmahnvereine. Brauch ich garnichts machen.
      Denn wie Cibao schon erkannt hat, da hat es einige Macken auf der Seite, ich habe schon mal die Screenshots.

      Hier meine Antwort, damit Ihr auf dem Laufenden bleibt.
      Und dann sollte man mal weiter suchen, wo die sich so rumtreiben mit ihrer Kundensuche.

      >Sehr geehrter Herr Hxnxmxnx,

      1) Es ist durchaus erlaubt, wenn User in einem Forum Zweifel andeuten
      2) Es wird nirgendwo behauptet, dass Sie betruegen
      3) Warte ich brennend auf Referenz-Kunden, erfolgreich vermittelte Auswanderer!
      (Dazu gehoert natuerlich: Job-Beschreibung, Arbeitsbedingung, Arbeitslohn den der Vermittelte bekommt)
      4) Sehe ich einer Klage beruhigt entgegen.
      5) Werde ich schon einmal jemanden beauftragen, Ihnen beizubringen, was zu einer Webseite gehoert. Nennt sich Abmahnverein und sicher nehmen Sie die ernst, mich brauchen Sie nicht ernst zu nehmen.

      Denn ob Sie serioes arbeiten - oder nur Dummenfang betreiben - es liegt doch ganz bei Ihnen! Aber die Tatsache, wie Sie auftreten zeigt deutlich:
      Man kann nichts Positives vorbringen, also droht man. Waere doch genial, Sie liefern mal einige Erfolgsmeldungen. Super - Werbung, gratis noch dazu.

      In diesem Sinne, ersparen Sie mir weitere Mails Und geben Sie mir die direkte Verbindung zur Rechtsabteilung.

      Grussform erspare ich mir. Menschen wie Sie gehoeren nicht zu meinem Umfeld. Und Menschen mit denen ich nichts zu tun haben moechte gruesse ich auch nicht. <

      Und dann frage ich mich immer: warum macht man das? Warum wieder die bloeden Auswanderer versuchen zu schuetzen? Wer so daemlich ist und schon allein bei der Praesentation der Firma drauf reinfaellt, dem ist doch nicht zu helfen.

      Denn besser gleich in D pleite gehen als hier von den "Haien" gefressen zu werden.

      Ach ja, Frage mal in die Runde:
      Es gab hier WErbung eines Buches: Dominikanische Republik - zum Auswandern schoen.
      Wer hat das gelesen? Erbitte Kontaktaufnahme per PN, denn ich arbeite da an einem Bericht.
      Unser famoser Auswandererautor hat sich da auch Klopse erlaubt.
      Und User HANNES 1945 wurde geloescht. Auch in dem Zusammenhang spaeter mehr. Nur soviel vorweg:
      wer hier im Land illegal ist (ueberzogenes Touristenvisum, Auto faehrt (ohne gueltige Fahrerlaubnis), wer sich hier im Land gleich mehrfach "dumm" anstellt, dem steht sicher unser Forum nicht zur Verfuegung.
      Es geht alles seinen karibischen Gang...

      suroeste wrote:


      @Keoma
      Sehr nette Aktion, danke!
      Aber ich mache da weiter, denn wer mich kitzelt, der wird angenehm ueberrascht.


      Denkste etwa,ich bin da anders? :D
      Indirekt fühlte ich mich da genauso angesprochen. 8)

      Die Tatsache, dass das Inserat nach meiner Kontaktaufnahme mit GigaJob auf dem Stellenportal unverzüglich gelöscht und der Nutzer gesperrt wurde,spricht für sich selbst.
      Und wenn jemand auf diese Art und Weise auf Kundenfang ist,sorgt es selbst für ein geschäftschädigendes Verhalten.
      Ganz unabhängig davon,was diese Koryphäe an Geschäftsführer sonst noch für einen geistigen Müll von sich gibt.

      Hier passt mal wieder der Spruch:
      "getroffene Hunde bellen"

      Was dahintersteckt,hat man ja bereits festgestellt. :ghtsf

      Nun dann mal los

      Jetzt auch für Bürger der Schweiz und Österreich !


      Kann ja nicht sein das Der/Die uns Schweizer und Oestreicher auch noch über den Tisch zieht.

      Müsste man ja direkt ne Gruppe gegen solche Abzocker, Schwindler in den bekannten Communites eröffnen.
      Früher trafst du Frauen, die konnten kochen wie deine Mutter, heute triffst du Frauen die saufen wie dein Vater!
      Will ja keinen Aerger, aus diesem Grund erstmal den Namen des Herrn "Verhoehnemann" unkenntlich gemacht.
      Recht soll Recht bleiben.
      Und ich sage es hier ganz offen:
      Wenn ichw enigstens drei Kunden genannt bekomme, die ich hier ueberpruefen kann,
      Residencia-Job-Haus > alles zur Zufriedenheit verlaufen, dann werde ich mich entschuldigen und das Gegenteil behaupten.
      Kommt da baer nichts ausser Geklaeffe, dann beginnt nun eine Lawine zu rollen.
      Haben schon eine Webseite registriert, aehnlich ... und dann braucht man nur mal 100 USD in Google ads zu investieren...

      Da ja die Frage belibt: wieso will man Idioten vor solchen "Firmen" schuetzen, so will ich noch Fragen hinzufuegen>
      Was ist der Grund, warum immer wieder die DR der Magnet ist fuer Raubritter?
      Glaubt man wirklich, hie rleben nur Idioten?
      Es geht alles seinen karibischen Gang...
      @Keoma .kst

      Na immerhin, man ist flexibel.

      Doch frage ich mich mittlerweile, ob das ueberhaupt interessant ist?

      Leonel hat gerade gesagt, es gibt eine Deutsche Komune von 12-15 tsd in der RD.

      Es waren mal deutlich mehr.
      Somit sind also zumindest hier im Land grosse Potentiale vorhanden fuer weitere Folgen der Serie "Die Rueckwanderer".

      Dann ist heute das Internet so gignatisch informativ...da kann man vieles selber erledigen.
      Es ist also ein Service fuer ein paar Bequemlinge.
      Und nach meiner Erfahrung haben die eh keine Chance und rutschen auf nacktem Hosenboden wieder nach Hause.

      Abgesehen davon haben diese "Traum Aspiranten" auch nicht das noetige Kleingeld, um einen guten Service zu bezahlen.
      Denn machen wir uns nichts vor: Hier rumrennen und einem ein wirklich gutes Haus/Appartement zu suchen ist nicht einfach.
      Klar findet man genug Wohnloeglichkeiten, aber ich rede von denen,
      die sicher, sauber, ruhig, ohne Strom/Wasserprobleme und im Preis angemessen sind!

      Naja, mal sehen wann die sich nun wieder umbenennen :jwsyx Man sieht sich im WWW :xyst
      Es geht alles seinen karibischen Gang...
      @suroeste

      Richtig erkannt,es gibt schon genügend Deutsche in der RD.
      Allerdings bietet er auf seiner Page weltweite Vermittlungen an,also nicht nur für die RD.
      Das stimmt schon,so ein Service ist etwas für blauäugige Träumer,die wirklich keinen Plan haben und alles für sich erledigen lassen.
      Jedoch gibt es hiervon bedauerlicherweise zuviele.
      Und da hast Du die Dinge genau beim Namen genannt,das sind dann diejenigen die eh kaum eine Chance haben und sich relativ schnell als Kanditaten für "Die Rückwanderer" bewerben können.

      Ich finde es lustig,kaum werden auf sämtlichen Sites seine Inserate gelöscht und die Addy gesperrt,macht er mit einer neuen Addy genau gleich weiter. :arghs:

      Für unsere Freunde, die bisher in Deutschland geblieben sind

      Abmahnungen sind recht einfach. Man geht zu einem Rechtsanwalt seines Vertrauens und weist ihn auf die Fehler, z.B. im Impressum gewisser Webseiten hin, hier: auswandern-plus.eu
      Webseiten von Firmen, mit Sitz in Deutschland, die Waren oder Dienstleistungen anbieten und auf Profit ausgerichtet sind haben in jedem Fall im Impressum ihre Umsatzsteueridentnummer anzugeben. Weiterhin muß die komplette Bezeichnung und Adresse der Firma angegeben sein, sowie deren Geschäftsführer. In o.a. Beispiel fehlen diese Bezeichnungen. Wichtig ist die Beweissicherung vor der Abmahnung, d.h. aussagekräftige Screenshots vom Impressum mit Datumanzeige !!! Der beauftragte Rechtsanwalt sendet eine Abmahnung mit Unterlassungserklärung an den Webseitenbetreiber. Dieser hat eine vorgegeben Frist an Zeit, die Angaben im Impressum der Seite rechtssicher zu korrigieren und die Unterlassungserklärung zu unterschreiben. Wenn dies nicht geschieht geht der Vorgang weiter ans zuständige Gericht. Die Strafe wird bemessen und das gerichtliche Mahnverfahren kann eingeleitet werden. Der Rechtsanwalt gibt ebenfalls seine Kostennote weiter an den Abgemahnten. Der Abgemahnte hat viel Lauferei und Schreibkram, und eine Strafe, um die er nicht herumkommen wird, diese auch zu zahlen, wenn er seine Firma weiterführen möchte. Sollte sich herausstellen, daß seine Firma gar nicht eingetragen oder angemeldet ist, mach sich der gute Webseitenbetreiber sogar noch strafbar, zumindest der Steuerhinterziehung. Und dafür wird man ja im Rechtsstaat Deutschland bekanntlich härter bestraft als wenn man z.B. als Kinderschänder verurteilt wurde. Meine Vermutung ist dahingehend, daß diese Firma gar nicht in Deutschland, geschweige denn am angegebenen Ort registriert ist.

      Post was edited 4 times, last by “elimae” ().

      @elimae

      Selbiges hatte ich weiter oben in ähnlicher Form für die alte Seite auch schon angemerkt. Das war auch der Grund warum ich @suroeste damals empfohlen habe sich ruhig zu verhalten und nicht weiter auf diese Person zu reagieren. Der hat viel mehr Fehler auf seiner Seite wie ihm leib sein kann.

      Mega-Giga...

      Moin,


      ja der Name sprich schon Bände. Habe mir mal das erste Jobangebot angeclickt und mich über die hohen Anforderungen gewundert...

      >>>
      Voraussetzungen für Bewerber
      Erforderlicher Bildungsabschluss: kein Abschluss
      Erwartete Berufserfahrung: keine Erfahrung erforderlich
      Erforderliche Sprachkenntnisse: Deutsch (Keine)
      <<<

      Naja als sollte man wohl bisschen vorsichtig sein. Aber auf der anderen Seite kann auch immer eine Chance drin liegen...

      Ciao
      d231xy