Ankündigung Witz des Tages

      Sichtweisen--.

      ...eine abendfüllende Lektüre vom Huhn, das die Straße überquerte:

      Warum

      überquerte das Huhn die Straße? Diese wahnsinnig tiefschürfende Frage
      versuchten einige zu beantworten:


      Kindergärtnerin:
      Um auf die
      andere Straßenseite zu kommen.


      Plato:
      Für ein bedeutenderes
      Gut.


      Aristoteles:
      Es ist die Natur von Hühnern, Straßen zu
      überqueren.


      Karl Marx:
      Es war historisch unvermeidlich.

      Timothy

      Leary:

      Weil das der einzige Ausflug war, den das Establishment dem
      Huhn zugestehen wollte.


      Mann mit Turban:
      Dies war ein
      unprovozierter Akt der Rebellion und wir hatten jedes Recht, 50 Tonnen
      Nervengas auf dieses Huhn zu feuern.


      Ronald Reagan:
      Hab ich
      vergessen.


      Captain James T. Kirk:
      Um dahin zu gehen, wo noch
      kein Huhn vorher war.


      Hippokrates:
      Wegen eines Überschusses an
      Trägheit in seiner Bauchspeicheldrüse.



      Louis Farrakhan:
      Sehen Sie, die Straße repräsentiert
      den schwarzen Mann. Das Huhn "überquerte" den schwarzen Mann, um auf ihm
      herum zu trampeln und ihn niedrig zu halten.


      Martin Luther King,
      Jr.:

      Ich sehe eine Welt, in der alle Hühner frei sein werden,
      Straßen zu überqueren, ohne dass ihre Motive in Frage gestellt werden.


      Moses:
      Und

      Gott kam vom Himmel herunter, und Er sprach zu dem Huhn "Du sollst die
      Straße überqueren". Und das Huhn überquerte die Straße, und es gab
      großes Frohlocken.


      Fox Mulder:
      Sie haben das Huhn mit Ihren
      eigenen Augen die Straße überqueren sehen. Wie viele Hühner müssen noch
      die Straße überqueren, bevor Sie es glauben?


      Richard M. Nixon:
      Das

      Huhn hat die Straße nicht überquert. Ich wiederhole, das Huhn hat die
      Straße NICHT überquert.


      Machiavelli:
      Das Entscheidende ist,
      dass das Huhn die Straße überquert hat. Wer interessiert sich für den
      Grund? Die Überquerung der Straße rechtfertigt jegliche möglichen
      Motive.


      Jerry Seinfeld:
      Warum überquert irgendjemand eine
      Straße? Ich meine, warum kommt niemand darauf zu fragen "Was zum Teufel
      hat dieses Huhn da überhaupt gemacht?"


      Freud:
      Die Tatsache,
      dass Sie sich überhaupt mit der Frage beschäftigen, dass das Huhn die
      Straße überquerte, offenbart Ihre unterschwellige sexuelle Unsicherheit.


      Bill

      Gates:

      Ich habe gerade das neue Huhn Office 2000 herausgebracht, das
      nicht nur die Straße überqueren, sondern auch Eier legen, wichtige
      Dokumente verwalten und Ihren Kontostand ausgleichen wird.


      Oliver

      Stone:

      Die Frage ist nicht "Warum überquerte das Huhn die Straße",
      sondern "Wer überquerte die Straße zur gleichen Zeit, den wir in unserer
      Hast übersehen haben, während wir das Huhn beobachteten".


      Darwin:
      Hühner

      wurden über eine große Zeitspanne von der Natur in der Art ausgewählt,
      dass sie jetzt genetisch bereit sind, Straßen zu überqueren.


      Einstein:
      Ob

      das Huhn die Straße überquert hat oder die Straße sich unter dem Huhn
      bewegte, hängt von Ihrem Referenzrahmen ab.


      Buddha:
      Mit dieser
      Frage verleugnest Du Deine eigene Hühnernatur.


      Ralph Waldo
      Emerson:

      Das Huhn überquerte die Straße nicht ... es transzendierte
      sie.


      Ernest Hemingway:
      Um zu sterben. Einsam im Regen.

      Colonel

      Sanders:

      Ich hab eines übersehen?

      Bill Clinton:
      Ich war zu
      keiner Zeit mit diesem Huhn allein.


      Siemens-Entwicklung:
      Das
      Huhn nutzte im Rahmen unseres Intuitive User-Modells die ihm
      bereitgestellte Möglichkeit, per AutoCrossing seinen Straßenrand-Kontext
      zu wechseln. Die Tatsache, dass es mitten auf der Straße platt gefahren
      wurde und deshalb den anderen Straßenrand nicht erreichen konnte, ist
      uns seit längerem bekannt und zur Verbesserung weitergeleitet worden -
      es ist daher kein Bug, sondern nur eine Funktionsunschönheit.


      John

      Wayne:

      Ein Huhn muss tun, was ein Huhn tun muss!

      Alice
      Schwarzer:

      Die durch die männliche Perspektive stattfindende
      Ausblendung des weiblichen Geschlechts sowohl im öffentlichen,
      politischen Bereich als auch im privaten Raum manifestiert sich auch in
      dieser einfachen Frage. Deswegen gilt es auch hier, ein neues
      Bewusstsein zu schaffen.


      Frank Eigler:
      Ist mir egal. - Wenn
      das Huhn blond ist, kann es bei uns anfangen...


      Boris Jelzin:
      ***Hicks***

      Erich

      Honecker:

      Das Huhn wird nicht fallen!!!

      Verona Feldbusch:
      ...und

      ich dachte so: das Huhn muss ich helfen.


      Alice Cooper:
      Kill
      this bloody chick! *Kopf abbeiss*


      Ronald Mc Donald:
      Chicken
      McFu nur noch 3,95.


      Bill Clinton #2:
      Eigentlich hat es die
      Straße ja nicht überquert, denn es hat ja keinen Verkehr gegeben.


      Alice

      Schwarzer #2:

      Es kehrt dem patriarchalisch - chauvinistischem System
      in Gestalt des Hahnes den Rücken. Frauen der Welt, erkennt: Was dieses
      Huhn getan hat, könnt ihr auch!


      Paul Mc Cartney:
      Ich wollte
      diese neue Variante des *Abbey Road*- Covers für eine Kampagne unserer
      *Strictly Vegetarian Diner*-Kette.


      Galileo Galilei:
      Das Huhn
      wollte die Unglaubwürdigkeit einer geraden Straße durch die Erdkrümmung
      beweisen, denn schon das Ei sagt uns: und sie ist DOCH rund!


      Dieter

      Bohlen:

      Mein Ferrari schafft das ja in 0.7 Sekunden, nä?

      Die
      Comedian Harmonists:

      Es hatt' nicht viel zu tun...

      Lothar
      Matthäus:

      Ein Huhn entscheidet selbst warum und wann die Zeit kommt
      eine Straße zu überqueren.


      E.T.:
      Es will nach Hause...

      Roger

      Schawinski:

      Einer muss ja vorausgehen. Alles weitere in meinem
      nächsten Talk Täglich.


      Jürg Wildberger:
      Die Frage ist
      irrelevant, aber was der Schawinski sich erlaubt...


      Publisuisse:
      Auch

      wenn das Huhn die Straßenseite wechselt, ändert das nichts an unserer
      Position.


      Boris Becker:
      äääähhh!!!

      Beate Uhse:
      Um
      hinter der nächsten Ecke zu vögeln.


      Polizist:
      Weil die Ampel
      auf "grün" stand.


      CIA:
      Top secret!!

      James Bond:
      Sein
      Name ist Huhn. Nur Huhn.


      Straße:
      Ich weiß nicht warum, aber
      es war geil!


      Huhn:
      Mich fragt ja keiner.

      Gebrüder
      Grimm:

      Es war einmal ein Huhn. Das lebte glücklich und zufrieden auf
      der rechten Straßenseite. Doch eines Tages erschien der böse Wolf....


      Guildo

      Horn:

      Weil es Euch lieb hat. Piep, piep.

      Kenneth Starr:
      Auch

      wenn das Huhn behauptet, es wäre seine private Angelegenheit, berührt
      sie dennoch die Frage der Staatssicherheit und beeinflusst die
      moralisch-ethische Integrität unserer Nation, womit die rechtliche
      Grundlage geschaffen ist, eine Aussage des Huhns vor dem Senat zu
      erzwingen.


      Hamlet:
      To go, or not to go?

      Uriella:
      Um
      der transzendentalen Unwirklichkeit des irdischen Daseins zu entfliehen.

      geschäftstüchtig

      Verkäufer 1 A
      Ein junger Mann zieht in die Stadt und geht zu einem großen Kaufhaus, um sich dort nach einem Job umzusehen.

      Manager:
      "Haben Sie irgendwelche Erfahrungen als Verkäufer?"

      Junger Mann:
      "Klar, da wo ich herkomme, war ich immer der Top-Verkäufer!"

      Der Manager findet den selbstbewußten jungen Mann sympathisch und stellt ihn ein.

      Der erste Arbeitstag ist hart, aber er meistert ihn. Nach Ladenschluss kommt der Manager zu ihm.

      "Wieviel Kunden hatten Sie denn heute?"

      Junger Mann:
      "Einen."

      Manager:
      "Nur Einen? Unsere Verkäufer machen im Schnitt 20 bis 30 Verkäufe pro Tag! Wie hoch war denn die Verkaufssumme?"

      Junger Mann:
      "210325 Euro und 65 Cent."

      Manager:
      "210325 Euro und 65 Cent?!! Was haben Sie denn verkauft?"

      Junger Mann:
      "Zuerst
      habe ich dem Mann einen kleinen Angelhaken verkauft, dann habe ich ihm
      einen mittleren Angelhaken verkauft. Dann verkaufte ich ihm einen noch
      größeren Angelhaken und schließlich verkaufte ich ihm eine neue
      Angelrute. Dann fragte ich ihn, wo er denn eigentlich zum Angeln
      hinwollte, und er sagte 'Hoch an die Küste'.

      Also sagte ich ihm,
      er würde ein Boot brauchen. Wir gingen also in die Bootsabteilung, und
      ich verkaufte ihm diese doppelmotorige Seawind. Er bezweifelte, dass
      sein Honda Civic dieses Boot würde ziehen können, also ging ich mit ihm
      rüber in die Automobilabteilung und verkaufte ihm diesen Pajero mit
      Allradantrieb."

      Manager:
      "Sie wollen damit sagen, ein Mann kam
      zu ihnen, um einen Angelhaken zu kaufen, und Sie haben ihm gleich
      mehrere Haken, eine neue Angelrute, ein Boot und einen Geländewagen
      verkauft??!"

      Junger Mann:
      "Nein, nein, er kam her und wollte
      eine Packung Tampons für seine Frau kaufen, also sagte ich zu ihm: 'Nun,
      wo Ihr Wochenende doch sowieso langweilig ist, könnten Sie ebenso gut
      Angeln fahren.'"

      :xycsd
      Der Pfarrer auf Urlaub in Afrika sieht sich plötzlich von einem Rudel Löwen umzingelt. Die Flucht ist ausgeschlossen. Da fällt er auf die Knie, schließt die Augen und betet: "Oh Herr, verschone mich und gib mir ein Zeichen deiner Gnade! Befiehl diesen Löwen, sich wie echte Christen zu verhalten!"
      Als er wieder aufblickt, sitzen die Löwen im Kreis um ihn herum, haben die Pfoten gefaltet und beten: "Komm Herr Jesus, sei unser Gast und segne, was du uns bescheret hast."
      Die Katze die nicht raus wollte…

      Wir waren fertig angezogen um feiern zu gehen. Nachtlicht angemacht, Anrufbeantworter eingeschaltet, Wellensittiche zugedeckt und Katze raus auf den Hof gejagt.

      Dann haben wir das Taxi angerufen, das war dann auch schnell da. Als wir aus dem Haus gingen, ist die Katze durch die Beine wieder ins Haus geschlüpft.

      Das wollten wir aber nicht, denn immer wenn sie allein im Haus ist, versucht sie die Wellensittiche zu fressen!

      Meine Frau ist schon mal ins Taxi rein und ich bin zurück ins Haus um die Katze erneut raus zu jagen. Die hat sich aber nicht so einfach raus jagen lassen.

      Während dessen hat meine Frau, die nicht wollte dass der Taxifahrer weiß, dass das Haus leer sein wird, ihm erzählt, dass ich gleich wieder komme.

      Sie erzählte ihm, ich wäre noch mal rein, um der Schwiegermutter “Gute Nacht” zu sagen.

      Nach ein paar Minuten saß ich dann auch schon im Taxi, entschuldigte mich beim Taxifahrer, dass es etwas gedauert hat.

      Dann sagte ich zu meiner Frau:

      “Die blöde Kuh hat sich nicht fangen lassen, hat sich unter`s Bett verkrochen. Also musste ich mit dem Besen ran, um sie in den Arsch zu schubsen, damit sie raus kriecht. Sie hat dann versucht abzuhauen, aber ich hab sie am Hals erwischt.

      Damit sie nicht kratzt, hab ich sie in eine Decke gewickelt. Dann hab ich sie die Treppe runter getragen und wieder auf dem Hof raus geschmissen !
      Ich hoffe die scheißt nicht wieder ins Gemüsebeet rein wie das letzte mal…”

      Im Taxi herrschte Totenstille …
      Der Jäger geht zum ersten Mal mit seinem neuen Hund auf die Jagd, Er schießt eine Ente, die aber leider in den Teich fällt. Doch der Hund rennt los, übers Wasser, holt die Ente, rennt zurück und legt sie vor dem Jäger ab. Der denkt, “Donnerwetter, der Hund kann übers Wasser gehen“ und probiert es noch mal. Die gleiche Prozedur. Der Hund rennt übers Wasser und apportiert die Ente zum Jäger.

      Der Jäger denkt, “wenn ich das jemandem erzähle, hält man mich für verrückt“, und beschließt, erst einmal nur seinen besten Freund einzuweihen. Zusammen mit dem Freund sitzt er also wieder an, schießt die Ente überm Wasser, der Hund spurtet los, schnappt die Ente, rennt zurück – aber der Kumpel sagt kein Wort.
      Der Jäger hält es nicht mehr aus und fragt seinen Freund: “Ist Dir denn an meinem Hund nichts aufgefallen?“ “Doch, der kann nicht schwimmen.”
      Ein Mann findet am Strand eine verkorkte Flasche. Er hebt sie auf, entkorkt sie und ein Geist erscheint. "Du hast mich befreit, Du hast einen Wunsch frei". " Ich möchte mal nach Hawai, habe aber Flugangst. Lieber Geist, baue mir eine Autobahn nach Hawai." " Das ist aber viel, kannst Du Dir nicht etwas anderes wünschen?" "Dann wüßte ich gerne, wie Frauen denken, was in ihnen vorgeht und wie sie so ticken."
      Der Geist:" Möchtest Du die Autobahn, zwei- oder dreispurig?"