Dom.Rep.: Bischöfe appellieren zur Umkehr

      Dom.Rep.: Bischöfe appellieren zur Umkehr



      Santo Domingo, 19.1.09 (KAP) Zur Überwindung von "Korruption, Drogenhandel und Kriminalität" haben die Bischöfe der Dominikanischen Republik aufgerufen. Es sei notwendig, die "Botschaft Christi" in Stadt und Land, unter den Familien, den Jugendlichen und den Immigranten (vor allem aus dem benachbarten Haiti und aus Westeuropa) zu verkünden. Anlass des gemeinsamen Hirtenbriefs der Bischöfe der Dominikanischen Republik ist das bevorstehende Fest "Unserer Lieben Frau von Altagracia", der Patronin der Republik.

      Korruption, Drogenhandel und Kriminalität seien die drei großen Übel, von denen die Dominikanische Republik heimgesucht werde, betonen die Bischöfe in ihrem gemeinsamen Hirtenbrief, der auf das "Paulus-Jahr" Bezug nimmt. Leider habe in den letzten Jahrzehnten auch in der Dominikanischen Republik eine Kultur Platz gegriffen, die sich an "Machtbewusstsein, sexueller Zügellosigkeit und Egoismus orientiert". In dieser Situation sei es für die Katholiken umso notwendiger, sich am Apostel Paulus als "Vorbild des Glaubens und der Wahrheit" zu orientieren.





      Quelle: www.kathweb.at