Mindestens 27 Tote bei schwerem Verkehrsunfall in Haiti

      Mindestens 27 Tote bei schwerem Verkehrsunfall in Haiti

      Bei einem schweren Verkehrsunfall in Haiti sind am Samstag mindestens 27 Menschen ums Leben gekommen. Nach dem Tod mehrerer Schwerverletzter sei die Zahl der Opfer angestiegen, sagte der Direktor des Spitals der Kleinstadt Petit-Goave, Joel Charles.

      Demnach starben 17 Menschen, als am späten Nachmittag auf einer Landstrasse ein Kleinlaster mit Händlern umstürzte, zehn weitere erlagen später ihren Verletzungen. Rund 40 Verletzte seien ins Spital gebracht worden, einige der Verletzungen seien ernst, sagte Charles. Zu ihrer Behandlung bedürfe es Chirurgen, Spezialisten und Krankenwagen.

      Viele der Opfer müssten in die Hauptstadt Port-au-Prince rund hundert Kilometer nördlich gebracht werden. Seit dem schweren Erdbeben 2010 ist die Infrastruktur des verarmten Karibikstaats in einem katastrophalen Zustand. Zahlreiche Strassen, Brücken und Gebäude sind noch immer zerstört.

      Quelle:
      aargauerzeitung.ch/ausland/min…unfall-in-haiti-124067204


      Uups - Verwechslung, sehe gerade ist ältere Nachricht vom: 08.04.2012

      ---------------------------------------------

      Das ist die Aktuelle Nachricht vom : 12.03.2017


      Autobus auf Haiti fährt in eine Menge und tötet 34 Personen

      Auf Haiti ist am Sonntagmorgen in der Küstenstadt Gonaïves ein Autobus in eine Menschenmenge gefahren. Bei dem Unfall wurden 34 Personen getötet und 15 weitere verletzt.

      Der Bus sei zunächst in zwei Fussgänger gefahren. Einer davon sei ums Leben gekommen, der zweite wurdeverletzt, wie Marie-Alta Jean Baptiste von Haitis Zivilschutzbehörde erklärte.

      Der Chauffeur habe daraufhin Fahrerflucht begangen und sei dann in drei Gruppen von Strassenmusiker gefahren. Dort seien 33 Personen getötet worden.

      Die Rettungsdienste seien rasch am Unfallort gewesen und hätten Verletzte ins Spital gebracht. Die Polizei ihrerseits habe die nicht vom Unfall betroffenen Leute unter Kontrolle halten und verhindern müssen, dass sie den Bus mitsamt den Insassen in Brand steckten, teilte Fausin Joseph vom Zivilschutz mit. Die Businsassen und der Chauffeur seien aufs Kommissariat von Gonaïves gebracht worden.

      Quelle:
      http://www.aargauerzeitung.ch/panorama/vermischtes/autobus-auf-haiti-faehrt-in-eine-menge-und-toetet-34-personen-131104064

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von „Jarabacoa“ ()