CH - Botschaft mit Reisehinweisen zur RD 2015

      Latein-Amerika und Sicherheit?

      Im letzten September lieferten Polizisten 43 Studenten kriminellen Mörderbanden aus. Die Armee griff ein und übernahm auch Aufgaben der öffentlichen Sicherheit.
      Jetzt wird ihr vorgeworfen, sie habe auf Befehl Verdächtige hingerichtet.

      Domrep, Mexiko, Kolumbien, Brasilien usw. - überall läuft es ähnlich ab - auch die Ursachen gleichen sich.

      Überbevölkerung, Armut und Korruption!

      srf.ch/play/radio/echo-der-zei…ea-4cf8-92a9-c07700c0b280

      :xcxcx
      Wer die Freiheit aufgibt um Sicherheit zu gewinnen, der wird am Ende beides verlieren.“


      sagt @Jarabacoa, vor ihm war es Benjamin Franklin. Aber egal, die Aussage ist nicht von der Hand zu weisen. Das wir überwacht werden haben wir selber zu verantworten. Wir wollen, und wollten es so, den jeder möchte dabei sein beim Digitalen "Hub". Ueber die Konsequenzen hat keiner nachgedacht

      Nun ist es soweit das gar nichts mehr diese Lawine aufhalten kann. Keiner ist ja mehr bereit, sein Netzwerk über Bord zu werfen.

      Uebrigens haben wir ja einen feinen Doppelbürger Mörder CH/Guatemala!! Für den man sich ja schämen muss.
      Wegen mehrfachen Mordes angeklagt: Ex Polizia National General Erwin Sperisen. Dem Ex-Polizeichef wird vorgeworfen, in Guatemala Drahtzieher von aussergerichtlichen Hinrichtungen gewesen zu sein.
      Früher trafst du Frauen, die konnten kochen wie deine Mutter, heute triffst du Frauen die saufen wie dein Vater!