Die verschiedenen Facetten des Tourismus

      Die verschiedenen Facetten des Tourismus

      Immer wieder ein Thema, ob in Foren, Fernsehen, Printmedien, oder Mund zu Mund Mitteilungen und Tipp's. Positive wie Negative Meldungen im Tourismus säumen fast Tagtäglich die Medien. Die positiven vermitteln sicherlich die Landeseigenen Abteilungen des Tourismusministeriums. Steigende Touristenzahlen, Neuinvestitionen in Hotelanlagen, vornehmlich im Osten des Landes, Strassenbau auch eher im Osten, Ausbau vom Flughafen PUJ etc. usw.

      Was soll den der Tourist sehen dürfen und was nicht? Was darf er den erleben und was nicht? Was soll er den registrieren und daheim weiterzählen über dieses vielfältige Land und deren Bewohner? Sehen Individualtouristen mehr als AI Konsumenten.

      https://youtu.be/pAbLrF-Ne1I

      Sollen sie das sehen und mitnehmen zum weitererzählen? Und oder das was in den Hotels ab den Internen und sehr ausgesuchten Kanälen des TV flimmert. Klar das ergibt ja dann die positiven Kommentare in der Gästebefragung des Hotels.

      Käumlich tischt man den Goldeseln aus allen Herren Ländern nicht gerne zum Mittagessen auf vier Kanälen die Wahrheit mit Leichen in der Pathologie vor. Verletzte die auf Camionetten transportiert werden, oder Westliche Nachbarn die mit Macheten aufeinander losgehen. Abfalldeponien die rauchen wie bei uns vor 50 Jahren. Umweltverschmutzung vom feinsten. Solche Themen wie im nächstem Link interessiert kein Tourist, weder der AI noch den Individual reisenden. Dies alles verschweigt, oder kehrt auch die Regierung bewusst unter den Tisch.

      http://www.domreptotal.com/dominikanische-republik-die-kontamination-durch-den-kreuzfahrttourismus/

      Übrigens eine Seltenheit das Cruzeros im Hafen der La Romana vorwärts einlaufen. Geschweige den alle beide.
      Bilder
      • DSC_1060.jpg

        770,32 kB, 1.900×1.068, 38 mal angesehen
      • DSC_1027.jpg

        694,85 kB, 1.800×1.012, 30 mal angesehen
      • DSC_1030.jpg

        609,84 kB, 1.800×1.012, 34 mal angesehen
      • DSC_0315.jpg

        916,81 kB, 1.400×2.065, 33 mal angesehen
      Früher trafst du Frauen, die konnten kochen wie deine Mutter, heute triffst du Frauen die saufen wie dein Vater!
      Wo entsorgen diese schönen Kreuzfahrtschiffe ihren Müll und die Ausscheidungen ihrer Gäste?

      Hoffentlich nicht da wo sie schwimmen!

      Den Eigentümern/Investoren der Hotelanlagen ist es ja bis jetzt relativ egal, wohin die Abfälle und Auscheidungen entsorgt werden, und den Einheimischen inklusiv Regierung sowieso.

      Und wo haben sich die Milliarden von Entwicklungshilfe aufgelöst? - Wirklich nachhaltiges sieht man nicht in den Entwicklungsländern.

      Bei Zunehmenden Flüchtlingströmen aus den Entwicklungsländern in die Wohlstandsländer, kann man nicht oder schlecht von Entwicklungshilfe sprechen - eher vom Gegenteil.

      Menschliche Unfähigkeit auf beiden Seiten des Teiches - Profite für eine Minderheit auf Kosten der Mehrheit stehen im Vordergrund.

      Wie gut eine Gesellschaft wirklich ist zeigt sich daran wie sie mit den armen, schwachen und kranken umgeht, das gilt auch für eine globalisierte Gesellschaft - also für alle!

      Wobei Armuts-Import und -Export durch Völkerwanderungen, nationalen Wirtschafts- und Armuts-Flüchtlingen sicher keine Lösung ist.

      :xcxcx