Dominikanische Republik und Haiti

      Dominikanische Republik und Haiti

      Das Thema in vieler Munde oder besser ausgedrückt in den aktuellen <Schlagzeilen<, auch in der Weltpresse. Teilweise mit haarsträubenden Panik machenden Einführungssätzen wie jetzt kommt der Krieg usw. usv.

      Fakt ist das beide Länder und beide Völker sich seit Jahrhunderten nicht leiden mögen. Oder könnte man sagen eine Hassliebe? Basierend auf gegenseitigen ausnützen in verschiedener Art und Form. Wer in der RD lebt kennt die Probleme beider Nationen nur all zu gut. Und wir können es weder beeinflussen noch ändern.

      Tatsache ist das beide das gleiche Machogehabe kennen. Beide sehr emotional funktionieren und handeln, egal mit Machete oder Schusswaffe. Sehr niedriges Ausbildungsniveau besitzen, aber sehr arrogant und Besitzergreifend sind.

      Alle diese Eigenschaften führen nun zu den alten, und bestehenden, und neuen Situationen nichts entspannendes dazu bei. Auf der Strecke bleibt was? Das vorwärts kommen im Wirtschaftlichen Bereich. Ja man verbaut sich aktuelle und kommende Projekte vollkommen.

      Und die Dominikanische Regierung (Ausnahme macht wie immer wieder der Aussenminister) mit seinen arroganten Auesserungen es sei nur halb so schlimm. Bewegt sich aber an anderer Regierungsstelle auf einen ganz anderen Ast oder Weg.

      Bedenklich sind für mich nur die Aus- und Zusagen von Canada und Frankreich, Haiti militärisch bei zu stehen. Das wäre ja dann so wie David und Goliath. Dann gute Nacht für die Regierung Medina. Big Brother wird sich aus bekannten Gründen ja nicht einmischen.

      Und der Dominikanische Macho, was macht er???????????? Habt ihr Ideen :ghtsf
      Früher trafst du Frauen, die konnten kochen wie deine Mutter, heute triffst du Frauen die saufen wie dein Vater!