Fast nicht zum Glauben

      Fast nicht zum Glauben

      Diese Woche versuchte in unserem Campo eine etwa 20 Jährige die im 6ten Monat schwanger war auf höllische Art abzutreiben. Irgendwie mixten die Giftmischer diverse Blätter und Wurzeln und sonstige Sachen und gaben es ihr zu trinken mit dem Ziel dass die entstehenden Blutungen alles ausschwemmen würde. Die Blutungen traten wirklich ein aber so stark dass sie schlussendlich selber verblutete. Anscheinend sei nun eine Untersuchung im gange um herauszufinden wer da dahintersteckt und wie das alles passieren konnte. Wir leben im Jahr 2015 aber manchmal kommt es mir so vor dass etliche im Grausamen Mittelalter steckengeblieben sind.
      All das ist die traurige Bilanz der KIRCHENPOLITIK.
      Politiker haben immer wieder versucht die Abtreibung unter gewissen Bedingungen durchzuführen - ohne Bestrafung. Doch die Katholische Kirche ist im Mittelalter stehengeblieben und verTEUFELt alles was Abtreibung und Verhütung ist.
      Weiss man, warum das Mädchen abgetrieben hat? Wurde sie vergewaltigt, vielleicht gar von einem Familienmitglied? Das ist ja hier nicht selten. An wen soll sie sich wenden? Geld um einen Arzt zu zahlen der sich den illegalen Eingriff teuer bezahlen lassen würde fehlt meist.
      Also geht man zu Quacksalbern. :mrgqa
      Es geht alles seinen karibischen Gang...
      Womit wir wieder bei der alltäglichen Doppelmoral sind, und unter der, in diesem Fall die Betroffene zu leiden hat. In dieser und allen anderen ähnlich gelagerten Situationen kann man durchaus den arroganten Würdeträgern der Kirche die Schuld zuschieben.

      Sie sind der Ursprung von viel Leid und unsäglichen Schmerzen für viele Betroffene. Nicht erst heute sondern schon lange in der Christlichen Zeitrechnung. Ich weiss warum ich Atheist bin.

      ich möchte hier gar nicht :offtopic: laufen, aber wenn ich die momentane Situation in Europa anschaue was der Islam momentan anstellt, dan bin ich hier doch noch gut bedient.
      Früher trafst du Frauen, die konnten kochen wie deine Mutter, heute triffst du Frauen die saufen wie dein Vater!