Puerto Plata wird mehr angeflogen

      Puerto Plata wird mehr angeflogen

      Dominikanische Republik: Puerto Plata wird mehr angeflogen

      Puerto Plata.- Die Braut des Atlantik, so nennt sich die Provinzhauptstadt Puerto Plata mit Beinamen, scheint endlich wieder mehr Besucher zu erhalten. Immer mehr Fluggesellschaften starten und landen hier oder erhöhen ihre Flugfrequenzen in den Norden der Dominikanischen Republik.

      Ab November wird die US-Fluggesellschaft Jetblue wöchentlich eine Verbindung zwischen PP und Boston herstellen. Delta Airlines, ebenfalls aus den Vereinigten Staaten, wird schon in Kürze von Atlanta und New York zum Flughafen POP fliegen. Ebenfalls will Air Berlin und Condor, deutsche Fluggesellschaften, vermehrt nach Puerto Plata fliegen.

      Die Reiseveranstalter ITAKA und TUI Polen bieten im Sommer pro Woche 2 Flüge von/nach Puerto Plata an. Damit steigert sich die momentane Flugfrequenz von 69 Flügen pro Woche etwas mehr, die touristischen Gemeinden Sosua und Cabarete profitieren von dem Aufschwung. Die meisten Flüge kommen aus den USA, gefolgt von Kanada, Europa und anderen Karibikstaaten.
      Ebenfalls kann der Norden profitieren von folgender Verbindung: United Airlines fliegt täglich zwischen Santiago und Newark (New York). Viele Dominikaner nutzen diese Route weil hier die Tickets günstiger sind als nach Puerto Plata.
      Es geht alles seinen karibischen Gang...