Die DEUTSCHENLISTE - WICHTIG

      Die DEUTSCHENLISTE - WICHTIG

      Achtung!

      Wer bereits persönlich einen Eintrag in der Deutschenliste vorgenommen hat - bitte wiederholen.
      Gültigkeit hat nur noch die elektronische Eintragung!




      Dominikanische Republik: Krisenvorsorgeliste für Deutsche ist online

      Santo Domingo.- Zugegeben, diesen Service gibt es schon lange. Die sogenannte Krisenvorsorgeliste für im Ausland lebende Deutsche. Doch in der Dominikanischen Republik kann man die „Deutschenliste“ gemäß Paragraph 6, Absatz 3 nun auch in einem passwortgeschützten Online-Verfahren ausfüllen. Dies ist besonders interessant für viele Bürger der Bundesrepublik Deutschland die in entlegenen oder eben weiter entfernten Orten von Santo Domingo leben. Bisher musste man den Eintrag persönlich bei der Botschaft in Santo Domingo vornehmen. Der Eintrag ist natürlich freiwillig und bietet den deutschen Residenten sowie Langzeiturlaubern den Vorteil dass man bei Krisen- oder sonstigen Ausnahmesituationen schnell von der Botschaft informiert werden kann. Ebenfalls kann man in der Deutschenliste seine Email hinterlegen und wird dann von der Botschaft über konsularische Hinweise informiert, sowie über Bundestagswahlen und den Wahlen zum Europäischen Parlament. Durch die elektronische Erfassung jedoch werden die alten Daten gelöscht. Die manuelle Liste weicht dem modernen Zeitalter der Technologie, wer sich bereits eingetragen hat muss nun bitte nochmals eine ONLINE-Registrierung durchführen. Als besonderen Service der Botschaft erhält man dann in regelmäßigen Abständen eine Aufforderung die gespeicherten Daten zu überprüfen, zu bestätigen oder zu aktualisieren.
      Zur Registrierung in der Deutschenliste geht es hier: http://www.santo-domingo.diplo.de/__Zentrale_20Komponenten/Ganze-Seiten/de/Krisenvorsorgeliste/-Krisenvorsorgeliste.html?site=54915
      Es geht alles seinen karibischen Gang...
      Als ich 1951 in die Dominikanische Republik kam, gab es da noch keine deutsche Botschaft.
      Wenn ich mich recht erinnere, wurden zwischen den beiden Staaten 1953 wieder diplomatische Beziehungen aufgenommen und damit konnte sich in SD die deutsche Botschaft etablieren.
      Die wenigen deutschen Residenten wurden - wie auch immer - aus diesem Anlass zu einem Sektempfang in der Botschaft eingeladen!

      Post was edited 1 time, last by “Heinz” ().

      @Rene
      Das war wohl meine Schuld, hab das gepostet als Heinz RUhetag hatte :)

      Heute bekam ich aber einen lieben Anruf. Technischer Support naht, aber auch erst Ende April...dann wird hoffentlich auchd er Fehler behoben. Und ich kann meine "LINK(e)" Rolle auch ausfüllen.
      Es geht alles seinen karibischen Gang...