Preise steigen täglich.......

      Preise steigen täglich.......

      und bald ins unermessliche. Im Schatten der Preisanhebungen für Grundnahrungsmittel werden ach immer wieder sämtliche andere Artikel ganz geheim angehoben.

      Viel teurer wurden unter anderem Reis, Bohnen, Eier, Platano, Zucker, Knoblauch und Milch. Der Preis für Reis, das wichtigste Nahrungsmittel der dominikanischen Familien, stieg zwischen RD$ 50 und RD$ 100 je Sack mit 125 Pfund. Ein Sack mit 10 Libra einigermaßen essbarerm Reis kostet mittlerweile über 200 RD$. Ein Karton mit 30 Eiern wurde um RD$ 45 bis zu RD$ 60 teurer. Kochbananen und Bohnen, die ebenfalls zu den wichtigsten Nahrungsmittel des Landes zählen, wurden auch teurer, aber in einem geringeren Maße. Aber die waren ja bereits sehr hoch im Preis per Stück. Knoblauch erreichte einen Höchstpreis bis zu RD$ 120 pro Libra. Man könnte Knoblauch auch das Gold der Lebensmittel bezeichnen.

      Aber ganz simpel und Einfach die Rechnung und der Grund dafür.Warum schleichend und regelmässig. Die Treibstoffe, die jede Woche ohne grosses Aufsehen in die höhe geschraubt werden. Dadurch verteuert sich der Transport durch die Benzin und Dieselvressenden Dreckschleudern wie MAC USA und andere nicht gewartete Reisschüsseln aus Korea, China, Japan usw.
      Früher trafst du Frauen, die konnten kochen wie deine Mutter, heute triffst du Frauen die saufen wie dein Vater!
      Man kann allerdings mit gezielten Käufen bei Angeboten auch Schnäppchen machen.
      So kostete ein 10 Libra Reissack (no Name) bei La Sirena letzte Woche sage und schreibe nur 159 RD$! Das sind Preise wie vor Jahren. Kauft man Markenartikel, dann sind aber auch schnell 269 RD$ fällig.

      Nicht zu reden von den Artikeln die unsereiner so gern ist: holländischen Käse oder Schweizer Käse. Importprodukte eben. Dank dem Pesos-Verfall sind die auch richtig teuer geworden.
      VIelleicht sollte man Veganer werden. Aber mit Sicherheit wird dann auch Gras teuer.

      Wie sagte mal wer: AN dem Tag wo man mit Scheisse Geld machen kann werden die Armen ohne Arschloch geboren!
      Es geht alles seinen karibischen Gang...