Sanky Panky

      Sanky Panky

      Wir als Residenten kennen sie, die "dominikanischen Gigolos".

      In der Karibik auch gern Sanky Panky genannt. Fúr die betroffenen Herren eine Beleidigung, kommt es doch dem Begriff "männliche Hure" nicht nur nahe, es trifft es genau.

      Die Unterschiede zur "Puta" und ihren männlichen Kollegen kann man hier nachlesen

      Sanky Panky

      Ich möchte die Frauen AUSDRÜCKLICH NICHT WARNEN! Denn dann rennen sie erst recht in die Arme der Charmeure.
      Es geht alles seinen karibischen Gang...

      Sanky Panky

      zu sueroeste, gestern 14 h


      Das ist schon recht realistisch beschrieben in diesem Artikel. Im Laufe der Jahre haben wir so einige Gringas kennengelernt, die sich ausgeweint hatten weil ihre Auffassung
      "MEINER IST ABER ANDERS" sich dann halt doch nicht bewahrheitet hatte.
      Ausnahmen gibt es zwar in der Tat, auch da kennen wir gute Beispiele, sind nur so verschwindend
      gering.


      :ghqcx

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „chinola“ ()

      @chinola
      ist doch immer so
      es gibt viele negative Schlagzeilen - kaum schöne
      es gibt viele gescheiterte Beziehungen - kaum glückliche

      Nur wenn man die NEws kaum beeinflussen kann, bei der Beziehung ginge es. Würde die Liebe (Alternativ Für Männer = Triebe) nicht blind machen
      Es geht alles seinen karibischen Gang...
      Ich war 20 Jahren Tourguide auf Ausflugen
      Ich habe dann auch über Sanky Panky´s gesprochen
      Aber da waren Deutschen Frauen dabei in dem Bus in Besitz von ein Sanky Panky und das hat ihnen nicht gefallen
      Ja ich meine der Sanky Panky hat selber natürlich nicht in dem Bus gesitzen.
      Deswegen hätte ich mich entschlossen um auf Ausfügen nicht mehr über diesen Themen zu reden
      Wenn ein Sanky im Bus sasz hätte ich natürlich nicht :ghtsf :cxys ;jcxys :kdres über diesen Themen gesprochen
      Nun, im Artikel steht ja: es ist für die ne Beleidigung. Man würde ja zur Liebesdame auch nicht laut im Bus sagen, eh Puta, zahlt der Gringo gut?
      Frage des Anstandes und vor allem: wenn man TOuristen rumführt muss man leider oft die Wahrheit etwas netter verpacken. Sonst stösst man sie vor den Kopf und hat bald keine Kunden mehr. Im Service und Dienstleistungsbereich ist das so.

      Ich könnte auch nie Kellner sein. Dem einen oder anderen Gast würde sonst sicher mal ne Suppentasse (voll natürlich) aufs Beinkleid rutschen.

      Und ganz sicher wÚrde ich als Tourguide auch die Schnauze halten wenn die Dame mal allein ist. Dennd ie Erfahrung zeigt doch: Sie denken immer AMIGA und wissen es besser.

      Lassen wir also den Gringas ihren SPaß und erleben usnere eigene Reality-Comedy Show. Und das ohne GEZ zahlen zu müssen.
      Drum finde ich auch das Leben in einer Nachtbar ab und an noch unterhaltsam wenn man in Sosua ist. BEst Show ever! 1.000x besser als diese RTL- Serienkac...
      Es geht alles seinen karibischen Gang...

      suroeste schrieb:

      Frage des Anstandes und vor allem: wenn man TOuristen rumführt muss man leider oft die Wahrheit etwas netter verpacken. Sonst stösst man sie vor den Kopf und hat bald keine Kunden mehr. Im Service und Dienstleistungsbereich ist das so.


      Genau daran krankt es.

      Man richtet sich ein mit Lüge, Prostitution, Suff, Kriminalität, ja Selbstjustiz wird sogar legitimiert.

      Ob Kneipenbesitzer, Geschäftsinhaber, Tourguides, Websiten-Betreiber, Immobilienmakler usw.

      Keiner sagt die Wahrheit, keiner hat Courage. Man denkt nur an die Kohle.

      Anstand und Ehrlichkeit bleibt auf der Strecke.

      Wenn dann wieder was schlimmes passiert ist ducken sich alle weg.

      Das kotzt mich an! d231xy
      zu Motzki 01:34

      Das sind die Schatten im Paradies, die Du beschreibst. Es ist in der Tat nicht schön, das mit anzusehen.

      Ich war hier noch nie in einer Nachtbar. Das nächtliche Strandleben in Cabarete z.B. ist eigentlich
      ganz nett, freundliche Kulisse. Allerdings gehen wir dann auch allenfalls mal Essen und bummeln noch bisschen den Strand entlang, heißt sind in der Regel vor Mitternacht wieder zuhause, wie sich das für "Rentner's" geziemt.
      In all den Jahren hatten wir, wie schon geschrieben, immer wieder Liebesdramen miterlebt, obgleich wir vorgewarnt hatten, das will meist nicht geglaubt werden.
      Der überhöhte Alkoholkonsum trägt aus meiner Sicht nicht zu wirklicher Lebensfreude bei. Aber da viele gut dran verdienen, wird sich da leider wohl nie etwas ändern.


      Was die Prostitution anbelangt - klar, man sagt, es ist nun mal das "älteste Gewerbe" der Welt.
      Ich masse mir da keine Bewertung an, aber ich bin oftmals entsetzt, wenn ich beispielsweise
      wirklich alte Herren mit so blutjungen Senoras sehe - tagsüber schon in den einschlägigen
      Gegenden. Für die Mädels mag es in der Tat sonst keine Verdienstmöglichkeit geben, aber wie
      das oft ausgenutzt wird, ist beschämend.



      Na ich finde Makler eh nicht grad als empfehlenswerte Adresse.

      A geht es privat billiger
      und
      B sind die hier nicht wie in Deutschland verpflichtet über bekannte Mängel aufzuklären.

      Also Fazit: Sie drehen Dir den letzten Dreck an, lächeln Dich an und im Hinterkopf rasseln die Dollars.

      Aber warum Ehrlichkeit? Nicht mal Juristen oder Kirchenmänner sind heute noch ehrlich...

      Neulich schrieb mich ne Frau in FB an, schon toll was man ihr so erzählt. Aber die guten und für sie wichtigen Infos gab man ihr nicht (weil dann weniger zu verdienen wäre).

      Und bei DR 1 hat man mich mal gesperrt mit einem account. Hatte ich doch immer berichtet von Vorfällen in La MUlata. UI! Da schoss aber die Immo-Armee gegen mich - mit Erfolg.
      Es geht alles seinen karibischen Gang...

      motzki96 schrieb:

      suroeste schrieb:

      Frage des Anstandes und vor allem: wenn man TOuristen rumführt muss man leider oft die Wahrheit etwas netter verpacken. Sonst stösst man sie vor den Kopf und hat bald keine Kunden mehr. Im Service und Dienstleistungsbereich ist das so.


      Genau daran krankt es.

      Man richtet sich ein mit Lüge, Prostitution, Suff, Kriminalität, ja Selbstjustiz wird sogar legitimiert.

      Ob Kneipenbesitzer, Geschäftsinhaber, Tourguides, Websiten-Betreiber, Immobilienmakler usw.

      Keiner sagt die Wahrheit, keiner hat Courage. Man denkt nur an die Kohle.

      Anstand und Ehrlichkeit bleibt auf der Strecke.

      Wenn dann wieder was schlimmes passiert ist ducken sich alle weg.

      Das kotzt mich an! d231xy
      Seit 20 Jahren sage ich immer KNALLHART die Wahrheit

      suroeste schrieb:


      Und bei DR 1 hat man mich mal gesperrt mit einem account. Hatte ich doch immer berichtet von Vorfällen in La MUlata. UI! Da schoss aber die Immo-Armee gegen mich - mit Erfolg.
      ich bin auch in ein paar Holländische Foren gesperrt, weil ich meine Schnausze nicht halte.
      Und die wahrheit schreibe
      Deswegen bin ich ein eigenes Holländisch Foren angefangen

      suroeste schrieb:


      Lassen wir also den Gringas ihren SPaß und erleben usnere eigene Reality-Comedy Show. Und das ohne GEZ zahlen zu müssen.
      Drum finde ich auch das Leben in einer Nachtbar ab und an noch unterhaltsam wenn man in Sosua ist. BEst Show ever! 1.000x besser als diese RTL- Serienkac...
      Achim
      Es ist kein Show und Spasz
      Ich kann ein Buch schreiben welche Schaden diesen Sanky Panky´s zugebracht haben an naieve Frauen (Blondinen)
      Ich kenne Frauen die sind al ihren Geld verloren an diesen Leuten
      Und das ist sehr traurig
      Deswegen muszen wir INSIDERS diesen Frauen warnen in diesen Foren
      @Dre

      Ich hab erst knappe 14 Jahre auf dem Buckel mit RD-Erfahrungen - Dir aber eines voraus.

      Man kann diesen Liebeskaspern nicht helfen. Ob Sanky-Braut oder Freier.
      Wenn die Hormone sprudeln ist im Hirn Kurzschluss.

      Wie oft habe ich vor einigen unseriösen Heiratsagenturen und deren Betreibern gewarnt?
      Ob ein mallorquinischer Bankdirektor mit bayrischen Wurzeln und "Freelancer" der sogar bei RTL unrühmlich mehrfach zum "Helden" wurde (R. Schiebeck), oder ein Hans Dieter Mertes der Immobilienbetrug beging, statt Hochzeiten die Prostitution fördert und schon im Knast sass (Anzeige wegen Kinderpornografie)... Und? Man hat nur Feinde. Und die Männer finden diese Gauner immer noch toll - weil sie zu blöde sind sich selbst ne Frau aufzureissen.

      Und die Frauen? Ha, da kommt neben dem Liebeskurzschluss noch das "Bauchgefühl" hinzu, das ist ja untrügerisch (oh weh ich bin schwanger!). Mutterinstinkt. Da willst Du warnen und belehren?
      Es ist so löblich wie die unermüdlichen Hilfsaktionen von Heinz.N. Am Ende bist Du immer der gebeutelte Depp. Man erinnert sich erst wieder an Dich wenn man Hilfe braucht.

      Wie oft standen die die ich gewarnt hatte nachher vor mir, mit Krokodilstränen in den Augen "Du hattest ja doch Recht" kannst mir helfen?

      :ghtsf

      :glrda Sorry, der Zug ist abgefahren.

      Und sehen wir es POSITIV! Das Geld was man den Liebeskaspern mit Liebesversprechen abgenommen hat hilft dominikanischen Familien beim Lebensunterhalt. Fehlt diese Einnahmequelle holen sie es sich von uns...mit der Pistole.
      Zugegeben, keine feine Denkweise, aber doch realistisch, oder? Denn auf die eine oder andere Art holen sie sich immer was...

      Dre, Du wirst merken: Warnungen will keiner! Schreib im Forum> Hier findet Ihr charmante Dominikaner! Hier sind die hübschen Karibikmäuse...und Du hast schnell hunderte Klicks mehr!
      Es geht alles seinen karibischen Gang...
      an alle

      ich sehe es genauso wie achim, man kann den liebeskaspern nicht helfen. ich habe es seid 2005 mehrmals versucht und jedes mal war ich "der böse". am ende hatte ich dann immer recht . ich sage mir auch, lass die deppen ( egal ob frau oder mann) zahlen bis der arzt kommt. was ich nicht verstehe dabei ist, dass es ja teilweise leute sind aus deutschland , die studiert haben und sehr gute jobs haben. ( reisen in die domrep und unterhalt eines dommis samt familie kann sich ein normalverdiener auf dauer kaum leisten). die selben leute wuerden sich in deutschland niemals so verarschen lassen.

      ich habe einen kumpel ( deutscher ) der hat hier eine schwangere dominikanerin unterstützt und tut es nach wie vor. er dachte ( und denkt leider immer noch ) dass dieses kind von ihm ist. das kind ist so schwarz ( hatianerstyle ) dass es einfach nicht von ihm sein kann. selbst die mutter ist um einiges heller als das kind. er selbst wurde von fasst allen darauf hin angesprochen. aber er selbst meint dass sowas ab und zu mal vorkommt in der natur. er will auch kein vaterschaftstest machen um sicher zu gehen. ( wahrscheinlich aus angst die wahrheit zu erfahren und akzeptieren zu muessen)
      Nun, dass Kind ist sicher deshalb so dunkel weil die Schwangerschaft 9 Monate und 2 Wochen dauerte, war zu lange im Ofen... :ghtsf

      Ich hab auch einen älteren Mann gekannt in Sosua. Er war 60+ und sie mal grad an die 20. Aber sie war schwanger und er sternhagelvoll (nicht besoffen - verliebt, kommt auf das Gleiche raus).
      Dann: Ich hab ihr heute nen Kuhlschrank gekauft... und nächste Woche fahrn wir nach Santiago, es fehlen noch...

      Angesichts der Beule frag ich: WIe schwanger ist die denn?
      Er: im 3ten Monat.

      Da ich ihn so lange noch nicht in Sosua gesehen hatte fragte ich wieder. Wie lange kennst Du die?
      Er: Knapp 2 Monate.

      Ohne Worte. Er konnte / wollte es nicht begreifen. :tfft Psst Bursche: da war ein anderer vor Dir dran....
      Es geht alles seinen karibischen Gang...
      Nun, dass Kind ist sicher deshalb so dunkel weil die Schwangerschaft 9 Monate und 2 Wochen dauerte, war zu lange im Ofen... :ghtsf
      Auf die Hautfarbe ist kein Verlass! - Oder es ist noch lange kein Beweis für ein Kuckuckskind!

      Wenn ein Paar mit heller oder weißer Haut Kinder hat, und einer von denen hatte in seiner Familie Angehörige oder Vorfahren mit Dunkler Haut, so kann jederzeit wieder ein Dunkles Kind geboren werden. Oder umgekehrt ein Dunkles Paar kriegt ein Weißes Kind, wenn ein Partner weiße in der Familie oder Käsegesichtige-Vorfahren hatte.

      In Amerika glaubte ein Weißer Mann seine Frau auch Weiß hätte ihn betrogen wegen dem schwarzen Kind. Nach einem Gentest wurde festgestellt das beide die Leiblichen Eltern des Dunkelhäutigen Kindes sind.

      :xcxcx
      Ahc ja, da gab es auch einen Fall vor Deutschem Gericht.
      Der junge Vater war entsetzt...seine Frau gebar ein dunkles Baby.
      In keiner Familie (weder seiner noch der der Mutter) gab es schwarze Vorfahren.

      Der Fall war klar, die junge Frau ging fremd.

      Unter Tränen schwor sie die Treue. Und dann brach die Mutter des jungen Vaters im Gericht zusammen.
      Sie gestand in der Hochzeitsnacht (!) ihren frisch angetrauten mann mit einem Animateur in Afrika betrogen zu haben.

      Sie litt panische Ängste dass das Kind (Schwangerschaft stellte sich mit Hochzeitsurlaub ein) schwarz werden würde...doch es kam der Junge in WEISS auf die Welt. Der Vater war Afrikaner, doch die Farbgene der Mutter waren stärker.

      Nehmen wir es mit Humor und ja, was Sankys sich da anlachen ist selbst mit Viagra oft ein "Härtefall"
      Es geht alles seinen karibischen Gang...