Ausflugtipp: Von Barahona nach Perdenales

      Ausflugtipp: Von Barahona nach Perdenales

      Eine malerische Traumtour zur Dominkanische " Rivera " !

      Für diese Tour sollte man 2 – 3 Tage Zeit nehmen und hat eine Länge von ungefähr 200 Km.
      Die Straße führt aus Barahona Richtung Süden heraus. Das Gelände rechts , dass zu den Ausläufern der Sierra de Baoruca gehört, wird von Aloen, Kakteen und Dornstrauchvegetationen und in den Höhen von Nebelwäldern dominiert. Links liegt das Meer und kleine Buchten laden immer wieder zum Halten an. In der Dominikanischen Republik wird dieser Teil auch Costa Azul, die blaue Küste genannt, wegen des dem türkisfarbenen Wassers. Aber es ist Vorsicht geboten dort zu Baden! Wegen Unterströmungen und plötzlich einsetzendem Wellengang sind einige der Buchten zum Baden auch für geübte Schwimmer lebensgefährlich.



      Costa Azul bei San Rafael

      Bunt gestrichene Häuser am Wegesrand bieten ein schönes Bild für das Auge.
      Nachdem auf der linken Seite das Hotel Pontevedra passiert wurde, zweigt nach etwa 700 Metern eine asphaltierte Straße nach Las Filipinas ab. In der Bergregion rund um das 7 km entfernte kleine Dörfchen befinden sich die Larimar – Minen. In den kleinen Schleifereien am Wegesrand kann man den Männern nicht nur bei der Bearbeitung des Steins zusehen, sondern sich auch direkt ein Larimar Andenken bearbeiten lassen.
      Hinter Baoruco beginnt dann der spektakuläre Teil der Costa Azul. Auf der Anhöhe mit mehreren Aussichtsparkbuchten, beim Blick auf die wilde Felsküste und die heranrollende Wellen mit ihrer weißen Gischt, versteht dann auch, warum hier von der dominikanischen Rivera gesprochen wird. Rund um San Rafael laden rechts und links kleine Naturschwimmbecken zum Baden ein, die die aus den Bergen kommenden Flüssen stauen, bevor sie sich in das Meer ergießen. Nach der Durchfahrt von Los Patos erreicht man Oviedo. Dort führt die fast schnurgerade Straße nach Westen durch eine Karstregion mit Kakteen und Dornengebüsch bis nach Perdernales. Man sollte aber darauf achten, in dieser Gegend läuft so allerhand Viehzeug frei herum. Gut ausgeschildert ist die Abzweigung für einen Abstecher zum ca. 35 km entfernten Hoyo de Pelempito.


      Naturschwimmbecken bei SanRafael

      Perdernales liegt direkt an der haitianischen Grenze und ist Ausgangspunkt für einen Ausflug zu Bahia de las Aguilas. Über die Zubringerstraße zu einer ehemaligen Bauxitmine gelangt man nach Cabo Rojo. Hier kann man ein Boot mieten zur 15 Minuten entfernten Bucht. Mit einem Geländewagen kann man sich auch selbst auf den Weg in das von der UNESCO anerkannte Naturschutzgebiet machen.
      Zur Übernachtung kann ich das Casa Bonita Tropical Lodge, an der Carrera de la Costa, Tel 809 476 5059 empfehlen. casabonitadr.com

      Wer er die recht unbekannte Gegend der Dominikanischen Republik vorab genießen möchte, einfach diese Bilder anschauen:

      playasrd.over-blog.es/article-…fael-patos--42218075.html

      Kleiner Tipp: Wer sich für die Auslugtipps interessiert, den kann ich gerne die Touren als kmz Datei zusammenstellen und zusenden. Die kmz Datei ist die Google – Earth Datei, Wenn man sie runtergeladen hat und anklickt öffnet sich Google – Earth und zeigt automatisch die Tour an – vorausgesetzt man hat Google – Earth auf den Rechner geladen.