Frage

      Wo denn, in der Dominikanischen Republik?

      Ich weiß nicht ob sich hier Geldanlegen lohnt. Lohnen würde es sich jetzt Euro in Peso anzulegen:
      Vor ein paar Tagen noch 52 Peso heute knapp 54 Peso.
      Letztes Jahr lag der Euro schon bei 45 Peso.

      Stell dir vor, du hättest dann z.B. 50 000 Euro angelegt, das wäre heute ein Verlust, davon könntest du dir locker einen gebrauchten Jeepeta kaufen

      Bei einer Immobilie hier musst du damit rechnen, das du die nie wieder los bekommst.
      Wenn ich hier durch Costeambar in der Nähe von Puerto Plata zum Strand fahre, stehen die meisten Villen, Appartements, oder Häuser zum Verkauf, einige schon seit Jahren und beginnen schon zu zerfallen.
      Hallo Rene,

      Du kannst hier RD$ anlegen und auch EUro

      Bei der Banco Popular bekomme ich für 100.000 Euro auf 6 Monate angelegt 2.5%

      RD$ in Höhe von 3,5-4 Mio auf 6 Monate 5,5% (nachdem ich reklamiert hatte da es bei Progresso auch 5,5% gab , vorher hatte man mir nur 4% angeboten. Dann kam: ach da haben wir noch andere Möglichkeiten)

      Bei Anlagen auf drei Monate liegt der Zins 0,5% tiefer.

      Keine Ahnung was Du langfristig nennst, aber 2 Jahre um Zertifikate zu erwerben - Nein Danke.

      Ich werde noch nachfragen bei Banco Leon, die sollen gut sein.

      Bei einer Anlage auf 6 Monate hält sich der Risikofaktor in Grenzen.
      Es geht alles seinen karibischen Gang...

      Maximum Jahres-Zinsen zur Zeit bei Inversiones Popular...

      ...für RD-Peso 12.5% im Jahr - Laufzeit 6 Jahre (vor ca.12 Monaten gab es noch 18% für 6 Jahre Laufzeit)


      Für US-Dollar 6% im Jahr - Laufzeit 10 Jahre

      inversionespopular.com.do/app/do/frontpage.aspx


      :xcxcx

      Ps. Immobilien als Anlage finde ich nicht gut. Für Eigenbedarf, Haus mieten ist besser wie kaufen oder selber bauen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Jarabacoa“ ()

      René schrieb:

      Kann mir jemand sagen wieviel Zins eine Langfristige Anlage bei der Bank bringt oder ist es besser das Geld in Immobilien zu investieren
      Danke für eure Antworten
      Ich glaube ein billiges Appartment kaufen in ein Touristendorf beim Strand. Das Appartment renovieren und möbilieren und dann mit eine Webseite vermieten an Touristen ist ein gutes Idee.
      Aber dann musz mann selber vor Ort sein
      Immobilie ist ein wenig Glücksspiel
      mit Mietern kann es viel Ärger geben, zahlen keine Miete machen alles kaputt
      da ist touristisch vermieten wohl besser. das sind kurzzeitigster, Beschädigung nicht ausgeschlossen aber bei Touristen über Kaution handelbar

      eventuell auch ein Ladenlokal in guter Lage (Plaza) und dies vermieten
      oder Ferienhaus in jarabacoa gerade neu erstellt und ab 50tsd USD ( kleines Haus mit 1 St)

      lange Anlage über 1 Jahr und mehr? nie!
      die Ksk in d gibt 1% auf Tagesgeld die Post 2,5 wenn man Girokonto dort fuehrt
      besser als hier bei Kursschwankung im Dez gab es hier teilweise nur 48 RDS nun wieder 52
      Es geht alles seinen karibischen Gang...
      war heute bei Progreso
      Dabei habe ich festgestellt: man ist sehr flexibel, Infos auf Webseiten kann man also nur als ANhaltspunkt werten!

      Oder: man war bereit schnell 1% aufzulegen als man mich fragte wegen Geldanlage (die hatte ich vor 2 Monaten avisiert). Sagte nur: Muss noch zu Leon...ah ja, na komm morgen mal, ich schau mal, die Zinsen stiegen wieder...

      Tja, so geht das hier. ALles wohl eine persönliche Verhandlungssache, man sollte nicht nur nach ZInsen fragen sondern nochmals intensiv nachfragen und ANgebote der Mitbewerber present haben!
      Es geht alles seinen karibischen Gang...
      Was mir an dieser Bank gefällt (wie auch bei LEON)

      hier wird man noch als Kunde betrachtet.

      Meine Erlebnisse bei Popular sind mit Horror nicht annähernd getroffen. Amn verarscht den Kunden, zieht Prozesse (Anweisungen aus D) extrem in die Länge. 4 Wochen brauchte ich weil es immer wieder hiess:
      jetzt brauchen wir das und dann geht...NIX! weil dann brauchte man wieder was und wieder und wieder.

      Nein, man verlangte gar Dinge die es garnicht gab.

      Je kleiner die Bank, desto persönlicher die Betreuung der Kunden. Allein schon das SChlange stehen bei BHD und BANRESERVAS und vor allem BPD - ne Danke!!!
      Es geht alles seinen karibischen Gang...

      Die Bank..................

      suroeste schrieb:

      Allein schon das SChlange stehen bei BHD und BANRESERVAS und vor allem BPD - ne Danke!!!


      Banreservas ist die Bank des Staates und somit sind alle Staatsangestellten Kunden bei dieser Institution. Also am 25 des Monates ist ja Zahltag.
      Das heisst am 24 des Monats gehen tausende zu den Cajeros Automatico mit x- Plastikkarten der Familen angehörigen um zu sehen ob ev. der Sueldo schon eingetroffen ist. Das einzige was eintrift ist das am Abend selten mehr ein Kartenautomat funktioniert.

      Und die Popular ist die Bank des "Armen Volkes" und der Hotelangestellten. Also auch alles vorprogrammiert. Anstehen warten und nochmals warten.............................


      Ja Leon etwas besser. Aber auch schon lästige Erfahrungen gemacht. Progresse bekommt eher ein besseres Zeugnis.

      Aber zum Schluss sind sie alle in einem gleich "Der Kunde ist kein König"
      Früher trafst du Frauen, die konnten kochen wie deine Mutter, heute triffst du Frauen die saufen wie dein Vater!
      doch wie sieht es mit der sicherheit aus?was ist wenn die bank pleite ist?ist es immer noch so,das nur max.5000 dollar pro konto bezahlt werden?
      ich bin von leon weg,die haben einfach eine versicherung abgezogen,obwohl wir garkeine hatten.das waren 500 peso,ist nicht die welt,doch ich war nicht der einzige.
      habe dann mit den chef von banco leon hier in constanza gesprochen,er sagte da kann man nichts machen.die sehen mich nicht mehr.

      bin ich moses?habe ich eine klingel am bein? syxz