Die kleine wahre Geschichte...

      Doch, schon so einfach ...

      Es ist schon merkwürdig, welche Ärgernisse und Unannehmlichkeiten sich mancher auflädt. Nur um die Verluste zu minimieren oder gar, dass die Nachkommen gut versorgt sind. Die Geschichten sind ja haarsträubend ...

      @ futuro - und alle anderen in ähnlicher Situation

      In dieser Situation würde ich die "grosse" radikale Methode durchziehen. Das Haus und den Garten wunderschön erhalten, damit die "AMIGA" und ihre (oder vielleicht? auch meine) Nachkommen beim Verkauf noch möglichst viel Geld bekommen ??? Das alles dann auch noch alleine bezahlen ???? Das könnte mir grade noch einfallen.

      Dann schon lieber ein Ende mit Schrecken als ein Schrecken ohne Ende für den Rest meiner Tage. Jeden Tag morgens aufstehen und dann steht schon das Ärgernis vor der Tür, allein der Gedanke daran würde mir zusetzen und mich auf Dauer mürbe machen. Das kostet doch Nerven und geht auf Dauer an die Gesundheit. Soo toll ist die Insel ja nun wirklich nicht.

      Irgendwann bei Nacht und Nebel ... erst das Haus präparieren, Möbel verkaufen, Zementschlämme in die Abflussrohre .... und ... und ... man kann da ganz viel tun ...


      ... UND DANN .... alles wichtige in´n Koffer ...

      und nix wia nei in Fliaga ...


      Ich hätte kein Problem, in D meinen Freunden, Kindern oder auch anderen Leuten zu sagen:

      Das Auswandern ging leider schief, kein Geld mehr da, bin jetzt HARZER .... irgendwie geht das schon weiter ....

      Gut, ich weiss, ich rede mich einfach. Aber ich rede von mir, ich würde das in dieser Situation eiskalt so machen. Es ist ja nicht nur die Sache mit der Amiga, das Umfeld bietet ja auch nicht immer erfreuliches. Jeder Mensch ist anders und die Schmerzgrenze ist bei allen Menschen verschieden. Wenn du nicht zum Arzt willst, dann tut´s noch nicht weh genug ....

      Bin ich froh, dass ich meine AMIGA (und die ist wirklich anders) damals aus D mitgebracht habe. Das "dunkelhäutige" Problem habe ich nicht und werde ich NIEMALS haben. Dann schon lieber im Gartentor einzwicken. Wir ergänzen uns gegenseitig prima, einer sieht schlecht, dafür hört der andere zu wenig. Wir brauchen uns also und daran wird sich wohl nix ändern.

      Eines ist schon langfristig programmiert ...

      MEINE Rente bekommt DIESES Land NICHT !!

      Schlagfertigkeit ist etwas, worauf man erst 24 Stunden später kommt.
      Was mir aber vom Rechtsempfinden nicht in den Kopf geht und Elimae eventuell in der Rechtsabteilung behandeln kann>>>

      Wenn ich nach einem alten Gesetz heirate und demnach nach Zugewinn agiert wird (also alles was ich reinbringe bleibt meines) - macht ja im Grunde diese Erklärung der Ehefrau unnötig. Was soll sie verzichten, denn klar und korrekt: was gemeinsam angeschafft wird wird auch gemeinsam geteilt. So soll es sein.

      Und dann kommt ein neues Gesetz. A) woher soll ich das erfahren B) macht das wohl nen komischen Eindruck und hilft mir absolut nicht weiter wenn ich sag: he Püppi ich brauch da jetzt ne Verzichtserklärung. Denn wenn sie NEIN sagt, hab ich schon die Show laufen und kann Scheidung einreichen, weil sie dann gleich kassiert...

      Nach meinem Empfinden hab ich ne Ehe (und damit eine Verpflichtung) abgegeben. Aber das schliesst doch nicht NEUE Gesetze und Rechtsverdreher mit ein!
      Es geht alles seinen karibischen Gang...

      Vielleicht aber auch nicht ....

      @ suroeste
      JEdenfalls lebt der gute Mann nun in Deutschland und hat den Sohnemann dabei, der kommt nun in den Genuss der guten Bildung, Staat zahlt ja. Auch eine Art der Entwicklungshilfe.
      Und so züchtet man sich die SChmarotzer der Zukunft heran, denn der Sohnemann lernt ja nun: Uiii, die Deutschen bieten viel! Sozialleistungen satt, das hat man in der RD nicht. Gute Schule. Doch statt Ordnung, Pflichtbewusstsein, Verantwortung, Moral und Anstand ....

      Vielleicht, so hoffen wir doch, entwickelt sich der junge Mann in die richtige (was ist eigentlich richtig?) Richtung. Diese Form der Entwicklungshilfe halte ich auf jeden Fall für besser als die Kohle ungezielt über´s Land zu streuen.
      Ich jedenfalls hab den Ausländern Platz gemacht, sie hatten ja schon mehr Rechte als unsereiner. Kriegst Du als Deutscher Zahnersatz und Brille? Geschweige darfst Du Recht brechen und dies mit Religionsfreiheit begründen? Neeee.
      Ja und ... welche Rechte haben WIR HIER ??? In D konnte man sie wenigstens noch irgendwie durchsetzten, aber HIER ???


      Mir ist sch...egal, ob mein Nachbar seine Brille umsonst bekommt. Hier muss ich die Brille, Zähne, Medikamente auch selber bezahlen. Mich interessiert auch nicht, wenn Herr XY-Vorstand ´ne Million Gehalt einzieht. Ist es hier denn anders?

      @ all

      Wenn man sich mal die Mühe macht und all die in D negativen Kleinigkeiten gegenüberstellt wird man feststellen, dass da kaum was wichtiges überbleibt, was hier besser ist...

      Ich darf hier auf der Autobahn unlimited fahren - Geht das denn ??
      Die Lebensmittel sind billiger - Auch essbar / trinkbar (man denke nur an Saft + Salami frito)??
      Ich zahle keine Steuern ... dafür bekomme ich jährlich metertiefe Schlaglöcher und mehr
      Ich brauche keine Heizung - dafür im Sommer die Aire (was gespart?)
      Das Wetter ist besser - nein, nur anders, es regnet monatelang wie aus Giesskannen
      Keine Winterreifen wechseln - dafür 10x im Jahr nen Platten
      Jeden Tag ans Meer - ja, schwimmen bei 2m-Wellen
      Auch mit Bauplan kann ich ein anderes Haus bauen ...
      Hier kann ich Gesetze umgehen ....
      Ich kann mein Grundstück 2x verkaufen ....
      Ich kann mein Auto mit Lautsprechern befüllen ....
      Auch mein Radio brüllt den ganzen Tag ....
      Ich kann mir eine Hunde- und Hühnerfarm leisten ....
      .........
      .......
      ......
      ...

      at the last ... der "unheimliche" Wissensstand der hiesigen Mediziner ....

      Die Liste könnte ellenlang werden ... Aber will und brauche ich das ALLES ??

      Dann bin ich hier richtig und gehöre auch hier her !!

      Was ist also hier also wirklich anders und BESSER ???

      ICH will mein Leben nur "sicher" und ruhig leben !

      Schlagfertigkeit ist etwas, worauf man erst 24 Stunden später kommt.
      @ motzki96

      Ich bemühe mich redlich - ist hier schon recht schwiedrig.

      Nach den 6 Jahren haben sich natürlich die Wurzeln schon ein wenig tiefer eingegraben sodass ein Ortswechsel überlegt und geplant sein will. Solange ich noch Zeit dazu habe, versuche ich natürlich, die Basis für das weitere Leben zu erhalten. Mit nichts möchte ich auch nicht gerne nochmal neu anfangen. Wenn´s dann aber irgendwann zu eng wird, sei es gesundheitlich oder das "liebe" Umfeld passt garnicht mehr, dann gibt´s eine spontane Entscheidung, auch auf Biegen und Brechen mit allen Verlusten.

      Es sind schon mehrere in Urlaub geflogen und nicht mehr zurück gekommen ....
      (Auch vom Zigaretten holen kam mal einer nicht wieder)

      Schlagfertigkeit ist etwas, worauf man erst 24 Stunden später kommt.

      Das ist eine>>>>>>>>>

      motzki96 schrieb:

      Gelingt dir das?


      Definitionssache! Die sieht so nehme ich an bei jedem etwas anders aus! Und wer will den das nicht was @Agricola sich wünscht.

      Das es nicht immer gelingt muss nicht immer an mir liegen. Hie und da steht man auch zum falschen Zeitpunkt am falschen Ort.
      Früher trafst du Frauen, die konnten kochen wie deine Mutter, heute triffst du Frauen die saufen wie dein Vater!
      In Sicherheit leben?

      Wie sagte mal ein Polizist zu mir ...es kann einen auch der Blitz beim Sche...en treffen.

      Nun gut. Nach wie vor halte ich hier die Gewalt- und Kriminalitätsrate hóher als in D (man mus sja auf Bevölkerungszahl achten).
      Die Hemmschwelle der Gewalt ist hier im Keller zu suchen und den gibt es meist nicht - so wenig wie die Hemmschwelle. Man haut, schLágt, sticht oder schiesst = gleich.

      Also wie sagt man: Der Klügere gibt nach. Statt Streit und Konfrontation zu suchen - aus dem Wege gehen.
      Mag Macho-Man denken - Cobarde. Ne, nur am Leben interessiert. Drum hatte mein Motorrad auch Seitenspiegel (und ich musst enicht ewig Verrenkungen machen oder garnicht gucken und auf Gott vertrauen).

      Es gibt hier Regionen die sind sicher, andere weniger.

      Ich erwähnte ja schon die einzelnen Städte und auch da sind feine Unterschiede.
      Auch in SD gibt es sichere Zonen - man muss es sich nur leisten können.

      Also dann doch wieder eher aufs Land. Und dann kommt man oft in den Genuss inmitten oder unter Dominikanern zu wohnen. Einfache, arbeitenden Menschen. Die passen auf! Jedes Haus hat ein Auge. Wenn man hier angepasst friedlich lebt - dann ist man schon recht sicher.

      Oder man vernagelt sich in der Seahorse-Ranch. GLÜCKWUNSCH! Ein Leben im Goldenen Käfig. Allein die Maintenace dort = da kann ich hier ne riesige Finca mieten! Mit allem PiPaPo. Und ich möchte behaupten = genauso sicher - nur nicht ganz so ruhig.
      Aber wer will schon so steril leben?
      Es geht alles seinen karibischen Gang...
      ja jeder hat sein paket zu tragen.der eine grösser und der andere kleiner.
      doch mögen alle ankommen,wo sie hin wollen.
      doch manchmal ist der weg lang.
      ich denke mal jeder hatte schon mal pech.ich kann ein lied davon singen.
      doch ich hatte immer einen guten spruch!

      JEDE WIDRIGKEIT DES SCHICKSALS TRÄGT DEN KEIM EINES GLEICHGROßEN oder NOCH GRÖßEREN VORTEILS IN SICH.

      also sage nie,nie.

      schöne zeit für euch alle.

      bin ich moses?habe ich eine klingel am bein? syxz
      @Rene
      Nun, was man hier leist und was man HÖRT ist auch nicht ohne Unterschied.

      Frag mal die Taxistas in SD oder Santiago. Die hören in ihren Karren tagtäglich viel mehr als die PResse schreibt.

      Und dennoch: Es liegt einiges an einem selbst und an dem Umfeld was man sich sucht.

      Der Franzose (61) SIngle aus Sabaneta den man nachts überfallen hatte und gleich 3x auf ihn feuerte...
      wieso war nix geklaut? Warum gleich in die Brust geschossen?

      Wer hier länger wohnt der kriegt dazu ein Geschmäckle. Mehr möchte ich nicht sagen.
      Es geht alles seinen karibischen Gang...

      René schrieb:

      Die Gewalt- und Kriminalitätsrate ist nicht höher nur hier in Europa wird viel verschwiegen und kommt nicht an die Presse


      Von welcher Kriminalität redet ihr denn?

      Die gefühlte Kriminalität oder die polizeilich registrierte Kriminalität?

      Hier in der DomRep gibt es noch die tatsächliche Kriminalität. Das sind alle Delikte die nicht im Schulheft auf der Polizeistation oder gar in der offiziellen Statistik der PN auftauchen, plus registrierte Verbrechen. d231xy
      Hier in der DomRep gibt es noch die tatsächliche Kriminalität. Das sind alle Delikte die nicht im Schulheft auf der Polizeistation oder gar in der offiziellen Statistik der PN auftauchen, plus registrierte Verbrechen.
      Wieso hier? - Was ist der Unterschied zu D-EU? - Die meisten Delikte kommen nicht ans Licht, nicht nur hier, ist doch überall so! :xcxcx

      Alleine die Täglichen Ladendiebstähle in D-EU haben ein riesiges Ausmaß. Die Ladendiebe kommen auch nicht in der Presse wenn sie erwischt werden - ist aber trotzdem Kriminalität. Und es ist die Primitivere Kriminalität, wenn man es nicht nötig hat - aber trotzdem klaut! :xcxcx

      Ps. Ziemlich vom ursprünglichen Thema abgedriftet - am Anfang ging es doch noch um Beziehungs-Probleme.

      Ja ja Motzki, ist schon gut!

      Und wenn das gleiche oder ähnliches in D-EU passiert, was ist es dann für dich? - Vielleicht nur noch Zivilisiert-Primitiv? - Und in D.R. Un-Zivilisiert-Primitiv?

      Oder liest du gar keine D-EU-Presse - oder nur die Bild-Zeitung?

      Da Du ein Crime-Liebhaber bist, habe ich eine gute Webseite für dich, ist alles Zivilisiert-Primitiv und immer Aktuell. Ich lese da auch ab und zu, so relativiert sich meine Sicht auf die negativen Dinge in der D.R. ein wenig. Und ich stelle dabei fest - dass es überall Primitive Menschen gibt.

      e110.de/index.cfm?cid=2&fkcid=2

      :xcxcx

      In der Schweiz ziehen auch viele Männer die Arschkarte wenn sie mit der Falschen Frau verheiratet sind!


      Und falsch ist oft! - Siehe Scheidungsrate! - Schweizer Frau und Kuckuckskinder inklusive!

      www.http://blog.tagesanzeiger.ch/mamablog/index.php/28649/ich-war-ein-kuckucksvater

      Frauen scheinen da die Emanzipation und Gleichberechtigung so zu verstehen und nach dem Motto zu leben, wie man den Mann am besten ausnutzen kann.

      Dabei sind die Emanzen immer unschuldig und in der Opferrolle, egal wie verwerflich sie sich verhalten, der Mann ist immer der Böse, oder das Opfer wird zum Täter gemacht - erinnert mich irgendwie an die hiesige Mentalität.

      Da frage ich mich manchmal was der Unterschied zwischen gewissen Emanzen-Ehefrauen und einer Prostituierten ist, weil sich ja beide beide am Mann nur noch bereichern wollen.

      Der Unterschied ist, das die Prostituierte die Billigere und Nerven-schonendere Variante ist, wenn es in einer Relation zwischen Frau und Mann nur noch um die Finanziellen Vorteile für die Emanzen-Frau geht - und das noch mit Unterstützung des Rechts-Staates.

      Was ich mich im weiteren frage, was hat in der Schweiz die Emanzipation, Gleichberechtigung der Frau, 68er Bewegung, freie Liebe und Drogen der Gesellschaft überhaupt für einen nutzen gebracht.

      Jede 2te Ehe wird geschieden, Patchwork-Familien, Schwule und Lesben heiraten. Lesben lassen sich Illegal im Ausland künstlich besamen. Schwule suchen sich Illegal im Ausland Leihmutter um Kinder zu kriegen. Was nicht normal ist wird zum Modernen Moralbefreiten Lebensstill.

      Es gibt ja jetzt schon die Möglichkeit sich bei einer künstlichen Befruchtung das Geschlecht und andere Eigenschaften auszuwählen. Sogar das Kinder kriegen ist heutzutage zum Geschäft geworden.

      Was kommt als nächstes in dieser Moral und Religionsbefreiten und Egoistischen Wohlstands Gesellschaft?

      Als Lebenspartner ein Roboter oder Haustier - und als eigenes Kind ein Klon von sich selbst?
      :xcxcx


      Dieser Beitrag wurde bereits 7 mal editiert, zuletzt von „Jarabacoa“ ()