Die Todgeweiten grüssen Dich.....

      Die Todgeweiten grüssen Dich.....

      er näher dem Tode als dem Leben. Oder durch den Staat zum Tode verurteilt.

      Dies wäre wieder ein Artikel für die ewigen gutgläubigen wie ich übrigens auch mal einer war. So einer mit ner Rosabrille. Ich hab sie schon Lange ausgetauscht gegen ne richtige mit schwarzen Gläsern damit ich nicht mehr alles so genau sehe.

      Von was ich rede oder berichten möchte????

      Von einem Besuch in einem Hospital Publico. Warum? Weil ich da einen Besuch mit einer Bekannten gemacht habe die eine Tante mit fortgeschrittenen Unterleibskrebs besuchte.

      Der Leidensweg der Tante begann schon vor Monaten als sie durch einen Arzt des Hospitals, sie in eine vom Staat unterhaltene Krebsklinik schickte.Tagtägliche hoch's und tief's wie sie bei dieser Krankheit viel, oder meistens der Fall ist. Viele weitere Untersuchungen und eher näher dem Tode als dem Leben. Oder danach, durch den Staat zum Tode verurteilt.

      Nach den Untersuchungen und einer Biopsie schickte man sie wieder nach Hause um in vierzehn tagen wieder zu erscheinen um die Resultate zu erfahren. Ja es ist tatsächlich Unterleibskrebs und der Leidensweg begann nun erst recht. schickte man sie wieder nach Hause um in vierzehn tagen wieder zu erscheinen um die Resultate zu erfahren. Ja es ist tatsächlich Unterleibskrebs und der Leidensweg begann nun erst recht. Therapie mit Tabletten, Chemo die nicht richtig angewandt wurde usw, usv.
      Weitere Biopsien innerhalb zwei Wochen, die nun das Den Krebstumor zum Bluten brachten. Immer schwieriger wurden die Blutungen und das Problem des Wasserlösen's.

      Nun liegt die alles geliebte 40 Jährige Tante seit über zwei Wochen in der sogenannten Chirurgischen Abteilung des Hospital Publico's und wird durch Ihre Familie und Verwandten gepflegt. Blut wird gespendet. Auch gekauft muss es werden zum Literpreis von knapp 3000 RD$. (Ich durfte ja keines spenden da ich Tätowierungen auf meinem Körper habe).
      Alles nützt nichts auch die immer wieder neu verschrieben Medikamente die Irgend ein schwindliger Arzt oder Krankenschwester ausstellt oder holt nützen nichts, oder nichts mehr.

      Die einen Medikamente haben Nebenwirkungen die ein vermehrte Toilettengänge notwendig machen. Hie und da kommt man zu spät, also müssen Pampers gekauft werden. Die Patientin muss gewaschen werden, aber von den eigenen Angehörigen. Das Bett neu angezogen. Neu gewickelt.

      Und die Patientin sorry der Ausdruck siecht dahin röchelt und stöhnt. Jedes Tier in unseren Heimatländern hat einen schöneren Stall zu Verfügung. Ich bin mir mehr als bewusst dass dieses wohl so geschätzte Lebenslichtlein keinen Sauerstoff mehr findet um Weihnachten zu überstehen. Ein wahrlich beschämender und haltloser Zustand was sich in diesem Land im Gesundheitswesen abspielt.

      Und die EU Beauftragte für die DR Horejs grinst wieder von Ihrem Bürostuhl herunter wenn sie wieder Millionen für korrupte Politiker spendet. Ich könnt nur noch kotzen.


      Aus Respekt zu den Personen veröffentliche ich keine Fotos oder Videos.
      Früher trafst du Frauen, die konnten kochen wie deine Mutter, heute triffst du Frauen die saufen wie dein Vater!
      @Futuro es ist kein Trost wenn man sagt dass auch in EUROPA die Krankenhäuser teilweise Defizite haben.

      Man muss sich nach oben und nicht unten orientieren.

      Die von Dir geschilderten Erlebnisse sieht man hier mit dem "Orgulloso-Blick" - und sagt_ ha, in Haiti ist es noch viel schlimmer.

      Allein die Blutspende ist ein Reiz-Thema.

      Gringos sollen kein Blut von Dominikanern bekommen (auch das gibt es)
      (wobei die nicht frisch spenden können, Konserven darf man teuer erstehen - egal wer da gespendet hat)

      Was hat ein Tattoo mit Spende zu tun? Wenn Du infiziert sein solltest kann man das ruckzuck prÜfen.
      Aber hier weis man ja alles besser

      Es ist zum Heulen und die Familie, vor allem aber die junge Tante kann einem leid tun.
      Es geht alles seinen karibischen Gang...
      leider ist das kein einzelfall.ich habe einen mit einen freund,sein freund besuch in einen krankenhaus ( hospital )
      es lagen 10 männer in einen zimmer,den geruch lassen wir mal bei seite.es ist auch ein arzt da,der nach den patienten schaut.doch es gibt keine medikamente die musste du erst selber kaufen,wenn denn geld da ist.
      es tropft von der decke und die farbe löscht sich von der decke.
      von der sauberkeit ganz zuschweigen.
      die patienten brauchen ruhe,doch es ist ein grosser parkplatz vor der tür,da wird gehupt und laut erzählt,die patienten kommen nicht zur ruhe.
      dann kommen die familien bringen essen und waschen ihre angehöhrigen.die bettwäsche,ist weiss aber mit löschern.
      das sah vor 15 jahren jahren aber anders aus.es gab medikamente,saubere betten und gutes essen.seid leonel prä.
      wurde,ging es von jahr zu jahr bergab.schade für die armen leute.


      bin ich moses?habe ich eine klingel am bein? syxz

      In Deutschland gute Noten für Krankenhäuser

      Vier von fünf Patienten in Deutschland sind einer Umfrage zufolge so zufrieden mit ihrem Krankenhaus, dass sie es guten Gewissens weiterempfehlen würden. Basis ist eine grosse Befragung von Klinikpatienten.
      83 % sind zufrieden mit der ärztlichen Versorgung, 82 % mit der Pflege und 79 % mit der Organisation und Service.
      ja, man kann D nicht vergleichen mit der DR / Süd Amerika etc. das ist dritte Welt. Der Aufstieg der Massen ist sehr schwierig, behindert durch Ausbeutung der ersten Welt und korrupter Politiker.
      Die erlangte Freiheit von den ehemaligen kononial Mächte bringt nicht viel, da keine Basis vorhanden ist, worauf aufgebaut werden kann.

      Rafael Trujillo

      Im Bett des Ziegenbocks

      dieterwunderlich.de/Rafael_Trujillo.htm

      [video]http://www.youtube.com/watch?v=2pRrtjt0ezs[/video]
      :zxyxy mediathekdirekt internationale-zeitungen mediathekviewweb :sqyx
      de.mapy.cz zum Anschauen der öffentlichen Fernsehsendungen >5Mb/s netz notwendig

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von „kolo@post.cz“ ()

      Grundsätzlich hat das nichts.....

      mit Trujillo zu tun. Ich bin sogar überzeugt zu seiner Zeit war die Med. Versorgung besser als danach.

      kolo@post.cz schrieb:

      Die erlangte Freiheit von den ehemaligen kononial Mächte bringt nicht viel, da keine Basis vorhanden ist, worauf aufgebaut werden kann.


      Das haben alle Länder gemeinsam die vorgängig von anderen Ländern und Kulturen beherrscht und gepeinigt wurden. Zudem kommt dazu das Hispaniola mindestens von den Spaniern nur das schlechte geerbt hat. Den diese sind ja selbst Doppelmoralisten. Der andere Teil kommt vom Afrikanischen Sklaventum.

      Nun kann jeder sich selbst errechnen warum da nicht viel übrig blieb zum darauf Aufzubauen.
      Früher trafst du Frauen, die konnten kochen wie deine Mutter, heute triffst du Frauen die saufen wie dein Vater!
      wie schauts auf Cuba krankenhausmäßig aus?
      die wollen natürlich auch Geld, könnte aber preiswerter und besser als DR sein?

      [video]http://www.youtube.com/watch?v=L3lIDtvSQQs[/video]


      havanna.diplo.de/Vertretung/ha…_den__Krankheitsfall.html
      :zxyxy mediathekdirekt internationale-zeitungen mediathekviewweb :sqyx
      de.mapy.cz zum Anschauen der öffentlichen Fernsehsendungen >5Mb/s netz notwendig
      Richtig futuro1 domreptotal.net/foro/index.php?page=User&userID=181

      Trujullo, Wetteransage Frankfurt, Cuba, Deutschland und alles was nicht mit der Domrep zu tun hat, sind als Vergleiche völlig Fehl am Platz.

      Wenn man hier lebt und immer wieder Vergleiche z.B. mit Deutschland macht, lebt man nicht richtig hier.

      Jedes Spital, Klinik und Privat Klinik hat seinen Service. Wenn ein Spitaldirektor erfährt das er ausgewechselt wird was unternimmt er? Er nimmt sich seinen Anteil und praktisch in jedem 5 Bett Zimmer fehlt ein Bett usw. usw.

      Der Fall von futuro1 ist leider eine verbreitete Tragik die erst dann zum Vorschein kommt wenn es einen Angehörigen oder dich selber betrifft.

      Da die Anstellungen in den öffentlichen Ämtern, Spitäler Schulen bis ins Gemeindehaus politisch besetzt werden wird sich die Situation erst ändern wenn ein Präsident ein Dekret erlässt oder noch besser ein paar Gesetzesartikel neu macht.
      Daher sollte man gut Informiert sein was einem passieren kann wenn... Wenn ein Resident keine K-Versicherung hab ich kein Erbarmen.

      Für Einheimische hat Danilo anscheinend einen Sozialplan der vielleicht irgend wann einmal wahr wird. Dann hat jeder eine K-Versicherung. Wer das schlussendlich am Ende Bezahlt ist im Wort vielleicht inbegriffen.
      Nur mal am Rande:

      Die Dominikanische Republik ist kein 3. Welt-Land! Es sind gefühlte 5. oder 6. Welt. In vielen Bereichen. First Class gilt bei Raub, Mord und Korruption. Da kann man noch Hilfestellung geben.

      Doch im Ernst jetzt: Hier gilt der Status ENTWICKLUNGSLAND!!!

      Und an diesem hält man fest!!! Auf keinen Fall will man nun mehr Fortschritt, Besserung und gar Entwicklung!

      Warum wurde die Analyse der ölquelle in Higüey abgebrochen? Warum fördert man nicht Öl in Azua? Auch wenn es schwefelhaltiger ist, man muss nicht alles für Mötoren brauchen, Erdöl ist für viele Dinge wichtig und heutige Fördertechniken machen diese Quellen rentabel!

      Man fördert Gold, Kupfer, Silber. Bei Ocoa grade neue Goldvorkommen entdeckt!
      Aber Vorsicht!
      Es darf nicht zuviel werden, denn nur als

      ENTWICKLUNGSLAND gibt es immer satte Förderungen / Schenkungen!
      Es geht alles seinen karibischen Gang...