Deutsches Fernsehen in der DomRep

      Deutsches Fernsehen in der DomRep

      Um nicht auf mein geliebtes "Boston Legal" in der DomRep verzichten zu müssen habe ich mir über

      link: onlinetvrecorder.com/v2/

      einen - wie der Name schon sagt - online Video-Rekorder installiert. Damit kann ich ausgewählte Programme aus der Heimat wie z.B. "Köln, wie es singt und lacht" oder den Rosenmontagszug aufnehmen und bei Bedarf hier in der Domrep sehen. Es gibt natürlich auch ernsthaftere Sendungen zum aufnehmen ;)

      An den Admin: Ich hoffe, es ist erlaubt die Eite zu verlinken. Wenn nicht, bitte entfernen, dann gebe ich die Webadresse per PM. Danke!

      Gruß
      Juergen

      Eine gute Alternative ....

      zu den im Bereich Sosua angebotenen deutschen TV-Sendern. Das Programm wäre ja schon nicht schlecht, nur muss man es separat gegen Gebühr freischalten lassen. Finde ich ganz schön frech, früher konnte man 3 deutsche Sender in der Grundausstattung zu 400RD$ sehen, heute nur noch die DW.

      Da wir keine grossen Sportfans sind, sind wir auch auf Live-Übertragungen nicht angewiesen. Wir nutzen seit vielen Jahren diesen Recorder-Service im Internet und gestalten unser abendliches TV-Programm selbst.

      Als Tipp: 10 Euronen auf das Konto überweisen und man lange Zeit Ruhe vor der nervigen Bannerklickerei.

      Alles in Allem.... sehr zu empfehlen. Einzig mit dem PC sollte man sich ein wenig auskennen. Dann kann man sehr einfach auch die Werbung entfernen und den Film auch archivieren. Mit der Werbung ist das a bisserl blöd...

      Die aktuellen Tages-Nachrichten könnt ihr im übrigen ein paar Stunden später ohne diesen Service hier runterladen

      www.mp4-tv.de/

      Viel Spass damit .....
      Schlagfertigkeit ist etwas, worauf man erst 24 Stunden später kommt.

      Bankkonten ....

      Es geht jetzt auch seit kurzem mit einer normalen Banküberweisung von einer deutschen Bank.

      Ich würde sowieso jedem empfehlen, vor der Auswanderung mindestens ein Girokonto (mit Internetzugang) zu behalten, ggf. auch ein Sparbuch (wenn auch leer). Man weiß ja nie wie sich das Bankwesen in BRD entwickelt. Selbst als Sozi ohne Arbeit oder ohne Wohnort geht heute manchmal schon nix mehr mit neuem Konto aufmachen.

      Sinnvoll wäre z.B. ein DKB-Konto. Mit der VISA-Card kann man hier gebührenfrei bei der Banco Popular Geld abheben.
      Schlagfertigkeit ist etwas, worauf man erst 24 Stunden später kommt.
      Danke für den Tip!

      Ich habe mir ein DAB Konto eingerichtet. Die bieten auch ein Dollar-Konto kostenfrei an. Damit lassen sich Geldbeträge entweder in Dollar oder Euro in die DomRep verschieben - je nachdem, welche Entwicklung die Kurse machen. Meine Befürchtung, dass das neue SMS Tan Verfahren in der DomRep nicht funktionieren würde hat sich nicht bestätigt. Mithilfe eines deutschen Handys mit deutscher prepaid Sim-Karte trägt die DAB die Kosten auch für Roaming SMS'ses ;)

      Die DKB Karte ist auch interessant. Die Optionen lasse ich mir offen. Danke!

      Gruß
      Juergen
      @Hogy
      Das sind gute Tipps - Werbung eher zweitrangig.

      Wäre es nun ein Link zu einem Serviceanbieter hier der da seinen Profit macht...dann ist es WErbung und fliegt.

      Ich kann www.join.tv anbieten.

      Habe es nun installiert und man kann aus nahezu 40 Programmen (Deutschland, Schweiz, Austria) wählen, Programme bis zu 5 Tage rückwirkend sehen.
      Online-TV-Magzin inklusive. Kostet 93 Euro / drei Monate.
      Nicht billig, aber für die die ohne deutsches TV nicht auskommen.
      Hab es für meine Eltern - ich selbst lebe TV-frei. Juchhuuuu ich lebe noch.
      Es geht alles seinen karibischen Gang...
      Geldtransfers mit der DAB kosten übrigen nur je 10 Euro für den Sender und Empfänger. Eine echte alternative zu Moneygram, Western Union und Co.

      Hab mir schon überlegt ob ich mir einen TV Server mit 2 TC Karten in Deutschland installiere und per Teamviewer aufnehme. Ist aber noch Zukunftsmusik ....

      Gruß
      Juergen
      An sowas dachte ich auch schon mal. Nur braucht man da halt jemend, bei dem man den Server unterstellen kann und der sich dann und wann ein wenig darum kümmert wenns klemmt. Das möchte ich meinen Freunden/Bekannten/Familienmitgliedern nicht aufhalsen zumal ich mit der momentanen Situation prima zurecht komme. Also Idee wieder verworfen.
      Schlagfertigkeit ist etwas, worauf man erst 24 Stunden später kommt.
      Ich hatte mir mehr einen upn faehigen Sat-Receiver vorgestellt, der ueber eine feste IP Adresse mit dem I-net verbunden ist. Klar, die Schuessel steht natuerlich auf dem Dach und der Receiver braucht Strom, aber die Moeglichkeit steht mir zur Verfuegung.

      gruss juergen
      (der gerade an der Playa sitzt)