Verlängerung der Residencia Permanente

      Uffffffffffffff..........

      Jarabacoa wrote:

      von da weiter über die Berge nach San Jose de Ocoa


      Das habe ich mit meinen Freunden mal mit der Harley gemacht, aber in umgekehrter Richtung. Ausgangspunkt war Pedernales. Abfahrt 9am. Ziel Constanza Ankunft 10 pm.



      Abenteuer am Rande des machbaren. Zum Schluss kamen wir zur Meinung es war einfach nur gefährlich. Ausser ein paar Schäden an Trittbrettern die wieder in Constanza gerichtet werden konnten ist nichts passiert.
      Früher trafst du Frauen, die konnten kochen wie deine Mutter, heute triffst du Frauen die saufen wie dein Vater!

      Futuro ich vermute ihr hattet noch Glück und trockene Strassen - sonst...Oh Dios mio!

      Die Strecke von San Jose de Ocoa über die Berge nach Constanza ist wie ihr richtig bemerkt habt, nichts für Harleys oder schwere Motorräder.

      Auch nicht von Ocoa über Rancho Arriba runter zur Kreuzung Piedra Blanca wo man bei der Duarte kurz nach Santo Domingo rauskommt, links Richtung La Vega und rechts nach Santo Domingo fahren kann.

      Das wäre von der Distanz her die kürzeste Strecke um von Ocoa nach Santo Domingo zu kommen. Aber die Strasse ist so schlecht das alle Busfahrer (Guaguas) die viel weitere und Asphaltierte strecke, zuerst Richtung Süden nach Bani und von da dann hoch nach Santo Domingo fahren.

      Genauso wie die Strecke von Constanza nach Jarabacoa vor der Asphaltierung nur für Off Road Fahrzeuge geeignet war.

      Ohne 4 Radantrieb oder Enduros mit Grobstolligen Reifen für Schlamm, Schotter und Dreck ist es auch wirklich sehr gefährlich. Vor allem dann wenn es Regnet, sind diese Strecken nur etwas für erfahrene Off Road Fahrer mit Ersatzrad und/oder Flickzeug für Platte Reifen.

      Mit richtigen Cross-Enduros sind aber gerade das die besten Strecken die so richtig Spass machen.

      Und wenn man fahren will bis einem der Hintern weh tut, ist es möglich die Strecke Jarabacoa – Constanza - San Jose de Ocoa alles über die Berge in einem Tag hin und zurück zu fahren. Dann muss man aber morgens um sechs losfahren und kommt erst abends spät um neun oder 10 zurück.

      Gemütlich ist aber ganz anders, da kann man locker eine Woche oder länger unterwegs sein.

      Weil bis oder von Pedernales kann man Interessante Zwischen-Aufenthalte mit Übernachtungen einlegen, auch im freien mit Lagerfeuer, und nur jeden Tag kurze mehrstündige Etappen fahren. Den Rest des Tages kann man die Orte und die Gegend näher kennen lernen.

      Lago Enriquilo im Süden, Punto Magnetico, Baden im Meer und den klaren Flüssen in den Bergen, in Ocoa hat es ein großes Schwimmbad usw.

      Wirklich Ideale Voraussetzungen für Off-Road-Touren mit Enduros. Hier gibt es keine Tempolimits, Fahrverbote oder Warnschilder. So sind wir wieder bei der Freiheit, Selbstverantwortung und der Selbsteinschätzung des Risikos das man handhaben kann, oder muss, um auf der sicheren Seite zu bleiben.

      :xcxcx


      Yamaha WR450F 2012 - feat Ballard's Off-Road Team
      youtube.com/watch?v=IJ7BbzfklnY

      Matthew Phillips aboard the 2012 Yamaha WRF450
      youtube.com/watch?v=i9VUYcgVZfw

      Es war nur dumm........

      also da sieht man wieder wie dumm das auch sogenannte Lebenserfahrene noch sein können, den der jüngste war 40 und der älteste 60 :vtsf

      Um 01.30 pm Verliesen wir den Parador an der Kreuzung Carretera Sanchez nach San Jose de Ocoa weil uns der Schlechtwettergott im Nacken sass.
      noch Glück und trockene Strassen - sonst...Oh Dios mio!


      In Sabana de Larga hat man uns dann den Weg nach Constanza erklärt und gesagt kein Problem in gut zwei Stunden seid ihr da. :jwsyx und gute fahrt. Nach ner guten halben Stunde hat es dann zu Nieseln begonnen. Kurz vor der Zahlstelle zum Parc National Valle nuevo waren Eselswege voll Schlamm und unsere Maschinen versanken teilweise bis zur Satteltasche.
      Um 6 pm waren wir dann an der Peaje zum Nationalpark. In einer Stunde seien wir in Constanza, hiess es. Ja wenn Lügen bestraft würden, bekämme dieser Parkwächter Lebenslänglich.

      Das gefährliche Abenteuer sollte noch vier Stunden dauern. Je höher wir kamen desto kälter wurde es. An den höchsten Punkten der Passtrasse waren wir auf 2400 müM und hatten das Gefühl es Schneit bald. Wir hatten das Gefühl die Strecke höre nie auf. Von Strasse war schon gar nicht mehr die Rede, es war eher ein ausgewaschenes Bachbett.

      Kurz vor zehn Uhr, ich war noch nie so froh einen Friedhof vor den Augen zu haben. Aber es war derjenige der "Colonia Japonesa" . Nach weiteren 40 Minuten haben wir es denn geschafft im Hotel anzukommen. Nach einem Höllenritt von 11 Stunden waren wir der Meinung das hätte ein absolut Spitzen Werbefilm für Harley gegeben.
      Früher trafst du Frauen, die konnten kochen wie deine Mutter, heute triffst du Frauen die saufen wie dein Vater!
      wenn ich wieder in constanza bin,kommt ihr zwei doch mal bei mir vorbei.1200 meter hoch,habe einen tollen ausblick auf fast ganz constanza.die strassen sind gut gemacht,ob von der autobahn oder von jarabacoar.denke mal ab mitte nov.werde ich wieder da sein,so bis mitte mai.auch in constanza,gibt es jetzt einen neuen stausee,nicht sehr gross aber nett.

      bin ich moses?habe ich eine klingel am bein? syxz

      Zitat Berliner: ,,Wenn ich wieder in Constanza bin, kommt ihr zwei doch mal bei mir vorbei.''

      Komme dich gerne besuchen, und bringe denn Suroeste mit, wenn er Zeit und Lust hat.

      Der hat mir gestern die schöne Aussicht von seinem Hausberg gezeigt, und den Weg hinten runter ins Bario Blanco.

      Die Bierchen waren lecker, dafür brummt mir Heute der Schädel. Das passiert bei mir immer wenn ich mehr wie ein Glas trinke, darum trinke ich eher selten Alkoholische Getränke.

      Gut war der Futuro mit seiner Harley nicht mit dabei, hinten den Berg runter - ay Dios mio, que Babaridad!

      Also als Strasse kann man das nicht bezeichnen, für ein Auto fast zu eng. Das war eine richtig nette Off-Road Strecke. Zuerst Erdiger Waldboden (gut riechender Pinienwald), dann Steil den Berg runter. Teilweise Felsiger Untergrund mit sehr tiefen Spurrinen vom Wasser.

      Da der Weg bei Regen wohl mehr ein enges Bachbett ist, hat der Regen den Waldboden bis auf den Felsen weggespült. Als Fahrer immer wieder erstaunlich mit welcher Leichtigkeit und Kraft die 400er WRF (45PS/113Kg) überall durchkommt.

      :xcxcx
      Na nun warst ja da. Hast gemerkt hier weht ein anderer Wind. Vielleicht kommst nächstes Mal mit nem Windglider und nicht mit dieser Kantterbüchse :jwsyx

      Danke für den Besuch...und dann nur zur Erinnerung: 2 Jumbo-Bohemia, hab ja auch 2 Hände! :xyst
      Es geht alles seinen karibischen Gang...

      suroeste wrote:

      womit man sieht: es geht auch ohne Arztuntersuchung und Nachweise des Einkommens.
      Anwalt und schmieren und warten.
      @ Romi: Resi nun für 2 oder 4 Jahre???
      und wer jetzt glaubt, dass sein Anwalt einen dicken Batzen Geld behalten kann, der sollte sich darüber bewusst sein, dass dieser selber ölen muss weil viele Räder Schmierstoff brauchen, sonst würde sich das Klima durch Reibung noch mehr erwärmen . !!!!


      Dann gibts die Anwälte, welche geizig sind und nicht gerne Schmierstoff verteilen, dann wartet man auf die Gnade Gottes, eine Erleuchtung gibts in jeden Fall, sogar gratis, dauert nur ab 6 Monate .
      Ich hoffe, man versteht meine kleine Satire - Einlage ...

      Da ich nach der Arbeit ein fauler Mensch bin, lese ich mir keine 15 Seiten durch, ich denke das Thema ist behandelt und nur wenn es noch eine offene Frage gibt zur Residencia, versuche ich mein Bestes zu geben . Einfach nachfragen ...
      Die Presidenten kommen und gehen, der Gesetzestext ist immer noch orginal und nicht geändert worden, nur die Laufzeiten wurden durch Anweisung von Medina an die Migration geändert . Wenn ich jetzt sage, dass es sogar noch 10 Jahre gibt, dann sperrt ihr mich für die Zeit ein, aber alles ist eine Frage des guten Öls in der heutigen Zeit . Denn es ist nur eine Weisung, kein neues Gesetzesblatt, welche die Dauer festschreibt, aha !!!

      Habe einen guten Vorschlag, gebt mir den Medina, welcher so gerne mit Spenden und Hilfsgeldern, neue Strassen baut, - zu mir auf die Baustelle . Scheint ja ein Hobby zu sein, vom Presidenten, Geld erbetteln und Strassen sich so zu finanzieren . Er bekommt eine Einweisung von mir, an der UP 30 mit Holzausleger, dann kann er mal zeigen was er kann .
      Leider scheint ja die Bettelei nach frischem Kapital nicht auszureichen, also gibts Wege, wie man doch die ölhaltigen Gringos dazu bringt, etwas fürs Gemeinwohl zu tun und sei es mit Zwang, die Staatsdiener sollen alles dürfen, Hauptsache billig für den Presidenten, damit eine hohe Besoldung zumindest für seine 2 Töchter bezahlt werden kann .

      Schönen Freitag noch, Grüsse Kalle ...
      Gut, ich mache mich schlau, was die Migration wieder für ein Spiel mit Residenten macht . 2 Jahre, wäre mir ganz neu, verständlich wäre es, weil der Laden muss ja brummen . Dauert aber eine Woche, ich hoffe dass die Zeit akzeptabel ist, weil ich muss mich erst durchfragen, das dauert schon ein paar Tage .

      Grüsse Kalle ...[/align][/size]

      BBE - doppelte Staatsbürgerschaft

      Hier wäre eine Möglichkeit gegeben, alle Sachen im Bezug auf ständige Verlängerung geschickt zu umschiffen . Möchte das gerne mal diskutieren mit allen Mitgliedern, um eine brauchbare Begründung zu finden zur BBE .


      Hier mal der Link dazu :
      http://www.bva.bund.de/SharedDocs/Downloads/DE/BVA/Staatsangeh%C3%B6rigkeit/Beibehaltung/Beibeh_Merkblatt1P.pdf?__blob=publicationFile&v=2



      ---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------



      Als sicher gilt, dass man in der Begründung nicht aufführen muss, dass man den Pass behalten will, weil man Familie in Deutschland hat, die Mutter krank ist, oder weil man eben Deutscher ist . Das wird abgelehnt .

      Als Geschäftsmann, hat man da bessere Gründe und wenn man eine Anstellung bei einem Konzern, Hotel oder was auch immer, wo die Firma in Deutschland sitzt, dann hat man auch gute Chancen .

      Wer weiss mehr als ich und hat das schon jemand gemacht, mit den 2 Pässen ? Wäre die beste Alternative um sich von Verlängerungen der Residencia zu lösen, wo ja der Aufwand und Kosten, zur Zeit ja nicht mehr rentieren .

      Ich denke, dass es ein interessantes Thema ist, wo man gemeinsam vielleicht eine Lösung findet .



      Der umgedrehte Fall und das ist ja die Ungerechtigkeit, dass der Ehepartner die deutsche Staatsbürgerschaft ich glaube nach 5 Jahren mit einen Migrationskurs erhalten kann, aber den dom. Pass weiter behalten darf, seit November 2013 ! Von Gleichstellung also keine Rede, wenn man darauf eine Begründung führen will, alles etwas einseitig ausgelegt zugunsten der Ausländer in Deutschland, aber für uns bleibt alles beim alten . Habe es immer geahnt, dass Ausländer in Deutschland mehr Rechte haben, aber ich denke das ist verbesserungswürdig .

      Hatte einer Freundin aus Lörrach im Jahr 2007 geholfen, den deutschen Pass zu nehmen und ganz ehrlich so einfach macht man die Prüfung nicht . Dazu muss man viele Fragen aus Politik und Geschichte beantworten, nicht einfach für einen Ausländer aber machbar . Heute ist sie wieder zurück, nach POP und ist eine grosse Politikerin geworden, aber mit deutschen Pass !



      So, wer hat Ideen zur Begründung zur BBE, wenn man oben genannte Voraussetzungen, nicht erfüllt oder nur teilweise ?

      Wäre froh, wenn sich viele daran beteiligen und hoffe dass der Werner sich nochmal einklingt in dem Thema . Der Weg ist klar, steht alles im PDF .



      Grüsse Kalle
      Rene, ich weiss das es für Schweizer sehr einfach ist, aber Deutschland soll mich nicht zwingen den schweizer Pass zu nehmen um es dann einfacher zu haben . Ist schon eine seltsame Politik, dass man es in Deutschland weiterhin nur über die BBE geht, während Ausländer in Deutschland jetzt ihren Pass behalten können . Wo ist die Logik ?
      Laufe eh auf C - Bew., kann jederzeit einen Antrag bei der Gemeinde stellen und den schweizer Pass beantragen . Die 10 Jahre Wartezeit habe ich auch schon lange hinter mir, aber muss das denn sein ?

      Grüsse Kalle ..
      @Rene

      Wie verhält sich die Aus und Einreise mit zwei Pässen?
      Als Resident kann ich mit einem Domrep Pass ohne Visum nicht in die Schweiz ausreisen.
      Wenn ich mit dem CH Pass ausreise und zB. nach den Ferien wieder in die Domrep einreise komme ich ja eigentlich als Turist, der Pass wird ja gestempelt. Entfällt dieses Problem wenn man bei der Einreise die Cedula vorweisen kann?

      Bin gespannt wie das vorsich geht.
      Ich sehe das mal so, für die Einreise den Dominikanischen und für die Ausreise den Schweitzer (weil du damit kein Visum brauchst). Wobei du allerdings für die Ausreise wiederum den Dominikanischen brauchst, weil du ja den Einreise Stempel im Dominikanischen hast. Also im Zweifel immer beide vorzeigen und Überaschen lassen in welchen der Eireise Stempel kommt bzw der Ausreise Stempel. Hilfe, ist das nervend.