ROSA BRILLE>>>>>>>>>

      ROSA BRILLE>>>>>>>>>

      Das wir im alten Thema nicht off Topic laufen poste ich halt weiter unter dieser Rubrik, weil ich finde das es für Leser/Benutzer wichtig ist das Thema zu verstehen.

      Werter@Rocker, ich hätte von Dir eigentlich schon etwas mehr Denksport erwartet.

      Hallo ich hatte damit nicht Dich gemeint. Es geht auch ohne, wenn man nichts hat, kann man auch keins zahlen. Wer zahlt hier schon Steuern?


      Zum ersten Teil im Zitat. Wenn Du hier nichts hast, bewegst Du dich auch nicht auf der Strasse und Du baust keine neuen Häuser. Oder Du eröffnest keine Company mit der erforderlichen RNC Nummer. Also klar hast Du recht brauchst auch keine Geschenke zu machen.
      Zum zweiten Teil des Zitates. Steuern zahlt hier jeder in irgendeiner Form. Sei es beim Einkaufen in Supermärkten. Oder Beim Essen in Restaurants der Touristenzonen. In Baumärkten (Ferreterias) für Deine Baumaterialien. Selbst das Handy aufladen kostet Steuern. Dein Abo dafür kostet resp. werden Steuern (Impuestos) verrechnet. Wenn Du ein Orange Vertrag hast so wähl mal (#131#) und warte auf die SMS die Du erhälst. Hier wird genau mitgeteilt wie viel von deinem Geschprächsguthaben für Steuern abfällt. Dein Abo fürs TV ob Aster, Claro und wie sie alle heissen müssen von Dir Steuern abkassieren.

      Importe sind der Aduana via Banküberweisung zu bezahlen, erst dann erhälst Du deine Ware. Ich habe für meinen Umzugscontainer 20 Fuss 100'00' RD$ bezahlt. Das Motorrad noch extra mit 37?000 RD$ das war 2010.

      Als registrierte Firma was glaubst Du @Rocker sind keine Steuern fällig? Jeden Monat werden weitere Bereiche des täglichen Lebens mit Steuern belegt. Irgendwo muss die Knete herkommen damit die Auslandschulden wenigstens teilweise abgetragen werden können. Sonst gibt es bald nichts mehr. Auch wenn sie fast sterben beim Jammern.

      Ja da muss man halt einen alten vergammelten Wagen fahren, der fast auseinander fällt. Da hält Dich keiner an und macht auch keine Kratzer, das ist der Trick bei dieser Sache. Könnte mir ein schönes Auto leisten, aber das welches ich hier fahre hält nur noch die Farbe zusammen. Muß ja nicht jeder wissen das Du Geld hast oder?


      Da gebe ich Dir ausnahmslos recht das diese Vorgehensweise Angebracht wäre. Da ist sich aber jeder selbst der nächste.

      Deshalb gehe ich bei die einheimischen Ärzte, wurde bisher immer gut behandelt. Der bekommt eine Geldbetrag, obwohl er das immer ablehnt und schon ist die Welt in Ordnung. Alle anderen Privatärzte sind nur auf die abzocke aus, wie schon so einige erfahren haben.


      Aerzte wie alle anderen sogenannten studierten Berufsgattungen weisen ein hohe Anzahl ergaunerter Titel aus. Angehende Aerzte werden auch verpflichtet Ihre arbeiten in öffentlichen Hospitäler zu verrichten, bevor sie sich sogenannte "Consultorios" erwerben können.
      Meinen Gips hätte ich nicht mal in Hospital Publico in Higuey machen lassen können. Die haben kein Material. Weder Medikamente geschweige den Verbandmaterial. Gegipst wird in den öffentlichen Krankenhäusern in den nächst gelegenen Ferreterias.

      Das Problem hatte ich bisher noch nicht, auf meinem Grundstück habe ich einige Einheimische wohnen, umsonst bekommen die Strom und Wasser und schon ist alles geregelt. Ich sage immer mit den Menschen leben, das ist wichtig.

      Ja vertrauen ist gut, sagt man. Mein Nachbar wurde auch von seiner Haushälterin bestohlen die er schon drei Jahre im Dienst hatte. Und nicht nur Saläar bezahlt hatt. Sondern sie auch sonst gut behandelt hat und mit Zuschüssen für die Familie belohnt hat. Also Du siehst ein gewisses Misstrauen ist vielleicht besser.

      Ja Leider kann ich mich hier nicht ständig aufhalten, aber in der Zeit wo ich hier bin, geniese ich diese schöne Land, obwohl sich viel verändert hat, das stimmt.

      Das Leben zu geniesen versuchen wir alle hier. Jeder auf seine Art und Weise. Jeder der hier sogenannt Dauerhaft lebt, ausser vielleicht ein paar Wochen im Jahr seine Familie und Freunde in der Heimat besucht, weiss das es überall nicht einfach ist zu leben. So wie man sich bettet liegt man. Und jeder hat seine persönliche Wertvorstellungen. Und Amigos oder Kollegen hat man viele. Freunde aber keine Hand voll.

      Der Aufwärtstrend hier im Land findet schon seit einigen Jahren nicht mehr statt. Weder für Residenten noch für Einheimische. Letztere bestimmen halt mit Ihrer dem nächsten Stimmabgabe wie sie weiter leiden wollen.

      Also die Zeit der Rosa Brille ist schon lange abgelaufen. Hilf dir selbst, so hilft dir Gott ist eine sprichwörtliche Aufforderung, die Initiative in die eigene Hand zu nehmen und keinem anderen zu überlassen. Sie warnt davor, sich bei der Bewältigung des Lebens zu sehr auf Götter, höhere Mächte oder andere Menschen zu verlassen.
      Früher trafst du Frauen, die konnten kochen wie deine Mutter, heute triffst du Frauen die saufen wie dein Vater!








      Das Problem hatte ich bisher noch nicht, auf meinem Grundstück habe
      ich einige Einheimische wohnen, umsonst bekommen die Strom und Wasser
      und schon ist alles geregelt. Ich sage immer mit den Menschen leben, das
      ist wichtig.


      Da tickt aber eine Zeitbombe.
      Spätestens wenn Dominikaner das Grundstück verlassen sollen, stellen sie Forderungen und bekommen meist auch Recht.
      d231xy

      motzki96 schrieb:









      Das Problem hatte ich bisher noch nicht, auf meinem Grundstück habe
      ich einige Einheimische wohnen, umsonst bekommen die Strom und Wasser
      und schon ist alles geregelt. Ich sage immer mit den Menschen leben, das
      ist wichtig.


      Da tickt aber eine Zeitbombe.
      Spätestens wenn Dominikaner das Grundstück verlassen sollen, stellen sie Forderungen und bekommen meist auch Recht.
      d231xy


      Das ist so Typisch Deutsche denke, warum soll ich die vom Grundstück werfen, dann wäre ja mein Schutz nicht mehr gegeben. Zitat "Leben und Lebenlassen". :bxyc
      Ja da ist das noch mit dem Vertrauen, wenn ich mir selber traue, kann ich auch anderen trauen. :jhsge
      Habe bisher immer die Menschen so behandelt, wie ich auch behandelt werden möcht, das merken die Menschen hier auch. Schlitzohre gibt es überall. Nur das die Menschen immer fröhlich sind auch wenn sie wenig haben :cxys ,
      In Deutschland laufen Sie doch alle mit solchen :oyxs Gesichtern herum und keiner gönnt dem anderen die Butter auf dem Brot. Alle reden von Kinderarmut, nur weil die Plagen :wacko: kein Handy haben. Das die Kinder hier in Ihren Holzhütten noch nicht einmal ein richtigs Bett haben, das ist Kinderarmut.
      Deshalb sollte man sich an das Land in dem wohnt einleben, dann kan man dort auch gut leben, als Rentner sogar ohne Geldsorgen.
      Thomas Rocker :ssyx
      Rocker 01:54 schreibt:
      "Das ist so
      Typisch Deutsche denke, warum soll ich die vom Grundstück werfen, dann
      wäre ja mein Schutz nicht mehr gegeben. Zitat "Leben und Lebenlassen". :bxyc

      Ja da ist das noch mit dem Vertrauen, wenn ich mir selber traue, kann ich auch anderen trauen. :jhsge

      Habe bisher immer die Menschen so behandelt, wie ich auch behandelt
      werden möcht, das merken die Menschen hier auch. Schlitzohre gibt es
      überall. Nur das die Menschen immer fröhlich sind auch wenn sie wenig
      haben :cxys ,

      In Deutschland laufen Sie doch alle mit solchen :oyxs Gesichtern herum und keiner gönnt dem anderen die Butter auf dem Brot. Alle reden von Kinderarmut, nur weil die Plagen :wacko: kein Handy haben. Das die Kinder hier in Ihren Holzhütten noch nicht einmal ein richtigs Bett haben, das ist Kinderarmut.

      Deshalb sollte man sich an das Land in dem wohnt einleben, dann kan man dort auch gut leben, als Rentner sogar ohne Geldsorgen.

      Thomas Rocker :ssyx"

      Das ist schon wahr, ich beobachte hier auch, daß die meisten Menschen hier trotz ihrer teils krassen Armut die Fröhlichkeit nicht verlieren. Auch wenn sie nur eine Hütte aus Holz oder aus Yagua haben. Für Kinder solcher Familien ist es ein Freudenfest, haben wir gerade erlebt, wenn sie überhaupt wieder zur Schule gehen können, weil endlich neue Schulhefte, Stifte, Bücher, Schulkleidung
      angeschafft werden konnten. Und mal wieder ordentlich satt essen ist auch nicht wirklich selbstverständlich oftmals. Noch lange nicht jede bedürftige Familie ist in dem Genuß der staatlichen Tarjeta, wo sie Gas verbilligt bekommen, einen bestimmten Betrag monatlich für Lebensmittel , kostenlose Krankenversicherung.
      Wobei wir es jedoch auch erlebten, bei anderen, wo die Wünsche sich dann schon denen der Kinder aus Deutschland z.B. angleichen - Handy, Walkman etc. Aber dies ist wohl niergends zu verhindern,
      schon eine verquere Welt mittlerweile.
      Das mit den Leuten auf Deinem Grundstück vermag ich nicht zu beurteilen, heisst ich weiß nicht, ob es im ungünstigsten Falle wirklich möglich wäre, Dich mit irgendwelchen Forderungen zu pressen.
      Was es ja unter Gringos schon gegeben hat.
      "Leben und leben lassen" ist allemal eine gute Einstellung - mittlerweile allerdings sind wir in allem etwas achtsamer geworden. Ich übe regelrecht, auch mal
      :dzzcc zu sagen.

      chinola schrieb:

      Rocker 01:54 schreibt:
      "Das ist so
      Typisch Deutsche denke, warum soll ich die vom Grundstück werfen, dann
      wäre ja mein Schutz nicht mehr gegeben. Zitat "Leben und Lebenlassen". :bxyc

      Ja da ist das noch mit dem Vertrauen, wenn ich mir selber traue, kann ich auch anderen trauen. :jhsge

      Habe bisher immer die Menschen so behandelt, wie ich auch behandelt
      werden möcht, das merken die Menschen hier auch. Schlitzohre gibt es
      überall. Nur das die Menschen immer fröhlich sind auch wenn sie wenig
      haben :cxys ,

      In Deutschland laufen Sie doch alle mit solchen :oyxs Gesichtern herum und keiner gönnt dem anderen die Butter auf dem Brot. Alle reden von Kinderarmut, nur weil die Plagen :wacko: kein Handy haben. Das die Kinder hier in Ihren Holzhütten noch nicht einmal ein richtigs Bett haben, das ist Kinderarmut.

      Deshalb sollte man sich an das Land in dem wohnt einleben, dann kan man dort auch gut leben, als Rentner sogar ohne Geldsorgen.

      Thomas Rocker :ssyx"

      Das ist schon wahr, ich beobachte hier auch, daß die meisten Menschen hier trotz ihrer teils krassen Armut die Fröhlichkeit nicht verlieren. Auch wenn sie nur eine Hütte aus Holz oder aus Yagua haben. Für Kinder solcher Familien ist es ein Freudenfest, haben wir gerade erlebt, wenn sie überhaupt wieder zur Schule gehen können, weil endlich neue Schulhefte, Stifte, Bücher, Schulkleidung
      angeschafft werden konnten. Und mal wieder ordentlich satt essen ist auch nicht wirklich selbstverständlich oftmals. Noch lange nicht jede bedürftige Familie ist in dem Genuß der staatlichen Tarjeta, wo sie Gas verbilligt bekommen, einen bestimmten Betrag monatlich für Lebensmittel , kostenlose Krankenversicherung.
      Wobei wir es jedoch auch erlebten, bei anderen, wo die Wünsche sich dann schon denen der Kinder aus Deutschland z.B. angleichen - Handy, Walkman etc. Aber dies ist wohl niergends zu verhindern,
      schon eine verquere Welt mittlerweile.
      Das mit den Leuten auf Deinem Grundstück vermag ich nicht zu beurteilen, heisst ich weiß nicht, ob es im ungünstigsten Falle wirklich möglich wäre, Dich mit irgendwelchen Forderungen zu pressen.
      Das geht nicht,die sollen immer da wohnen bleiben, mich stören die nicht. Sitze wenn ich da bin immer bei dennen rum, erfahre da mehr als wenn ich in Sosua durch die Speluken gehe. Dort hörst Du sowieso nur Geschwätz und die meisten sind immer weckgetreten, durch suff oder weil Sie sich eine Pille eingeschmisssen haben, damit der Schnidel vielleicht dann steht.
      Was es ja unter Gringos schon gegeben hat.
      Wir sind keine Grings, das sind nur die Ami, wir aus Eur-land sind Amigos.
      "Leben und leben lassen" ist allemal eine gute Einstellung - mittlerweile allerdings sind wir in allem etwas achtsamer geworden. Ich übe regelrecht, auch mal
      :dzzcc zu sagen.
      Es juckt mich echt in den Fingern wenn man solche Naivitäten liest.

      Rocker, was glaubst du was am Tag Y paßiert wenn du eine Familie raus haben willst?

      Brauchst nicht zu antworten, aber ich würde dir empfehlen die Gesetze gut zu studieren. Ohne Vertrag kannst du sogar 40 Jahre oder mehr diese Gesichter anschauen.

      Lebendes Beispiel haben wir aus unserer Familie wo eine Tante meiner Frau über 40 Jahre in diesem Haus lebt und keiner bringt sie raus.

      Wenn du also keinen Vertrag mit denen hast ist es naiv zu glauben das die irgend wann im Guten Ausziehen.

      Da du ja hart im Austeilen bist, erwarte ich gerade von dir das du mit all denen die "Gratis" Wohnen, einen schriftlichen Vertrag mit allen Möglichkeiten für den Fall das einer gehen muß. Ausgestellt mit Anwalt und notariell beglaubigt.

      Auch dieser Vertrag gibt dir leider keine 100% Garantie, denn die Gerichte entscheiden bekanntlich nicht im Eiltempo und das kann sich ebenfalls über Jahre hinweg ziehen.

      Noch etwas am Rande, wenn um das Haus herum keine Abgrenzung durch einen Zaun oder ähnliches ist, dann sagen die wie groß IHR Grundstück ist.

      Das sind Fakten die im schlimmsten Fall gegen dich verwendet werden.

      heinz.n schrieb:

      Es juckt mich echt in den Fingern wenn man solche Naivitäten liest.
      Lieber Heinz, das bin ich bestimmt nicht. Mir juckt es wo anders

      Rocker, was glaubst du was am Tag Y paßiert wenn du eine Familie raus haben willst?
      Habe schon mehrmals gesagt ich möchte die nicht raus haben.

      Brauchst nicht zu antworten, aber ich würde dir empfehlen die Gesetze gut zu studieren. Ohne Vertrag kannst du sogar 40 Jahre oder mehr diese Gesichter anschauen.
      Wenn Du mir schon schreibst, darf ich Dir auch Antworten. Was in 40 Jahren ist mache ich mir heute doch noch keine Sorgen, ob Du mein Gesicht noch ansehen kannst, wiesen wir beide nicht, ob wir dann noch leben. :xyst

      Lebendes Beispiel haben wir aus unserer Familie wo eine Tante meiner Frau über 40 Jahre in diesem Haus lebt und keiner bringt sie raus.

      Wenn du also keinen Vertrag mit denen hast ist es naiv zu glauben das die irgend wann im Guten Ausziehen.

      Da du ja hart im Austeilen bist, erwarte ich gerade von dir das du mit all denen die "Gratis" Wohnen, einen schriftlichen Vertrag mit allen Möglichkeiten für den Fall das einer gehen muß. Ausgestellt mit Anwalt und notariell beglaubigt.
      Heinz ich teile nur dort aus wo Lichtscheuses Gesindel rumtreibt und das gibt es überall auf der Welt. :xcsya

      Auch dieser Vertrag gibt dir leider keine 100% Garantie, denn die Gerichte entscheiden bekanntlich nicht im Eiltempo und das kann sich ebenfalls über Jahre hinweg ziehen.
      Es ist ja Super das Du Dir die Fragen selber beantwortest. deshalb ist es doch sinnlos das für solche Verträge so viel Geld ausgebe, das gebe ich dann lieber den Menschen die bei mir wohnen. Da haben beide Seite was davon. :bxyc

      Noch etwas am Rande, wenn um das Haus herum keine Abgrenzung durch einen Zaun oder ähnliches ist, dann sagen die wie groß IHR Grundstück ist.
      Auch damit habe ich auch kein Problem, wenn Sie es nicht zu Müllen ist das in Ordnung. Habe mit meinen Mitbewohnern da eine Regelung gefunden das ein Müll auf dem Grundstück abgelagert wird. Das funktioniert sehr gut. Die haben auch schon viele Iherer Verwandschaft dazu gebracht den Müll zu beseitigen. :noxcyx

      Das sind Fakten die im schlimmsten Fall gegen dich verwendet werden.

      Konnt ich Dir damit helfen? .kst

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „rocker“ ()

      Rosa Brille-...
      ist immer ein Streitthema

      Der eine sieht alles (teils fahrlässig) rosa, der andere real und (blut)rot.

      Was Heinz .n schreibt hat Hand und Fuß.

      Wir dürfen uns nichts vormachen. Es ist IHR land. Also auch Vertrag und alles andere hilft nur ein wenig. Je mehr der dominikanische Gegenpart an "Beziehungen" hat - desto mehr kannst auf Deine Rechte und Verträge scheißen.

      Es ist ein Land wo MIETER viele RECHTE haben, vor allem wenn es DOMINIKANER sind.

      Rocker, schön wenn Du so denkst und so handelst, es ist aber AUF KEINEN FALL zu empfehlen, denn wie schon geschildert, es birgt diverse Risiken. Drum: Kein ANgriff gegen Dich, es ist DEINE Machart. Aber nicht die, die man allgemein einschlagen sollte-
      Es geht alles seinen karibischen Gang...