Mango Zeit

      Was kann man den alles machen mit dieser herrlich erfrischenden Frucht? Nebst Jugo in verschieden Variationen, frischgeschält und gegessen, Süssspeisen, gibt es auch noch ein Mangochutney. Bei mir sehr beliebt da es sich hervorragend als Beilage zu Reisgerichten Geflügel, Lamm und die Asiatische Küche eignet. Chutney lässt sich auch sehr gut in Einmachgläsern mehrmonatig aufbewahren.


      Hier mal ein Rezept aus dem Hause futuro01
      3 Mango Mittelgross reif aber noch fest.
      1 Apfel gross. Gute Konsistenz
      150 gr. Rohrzucker
      150 ml. Balsamico nach Wahl
      3 Knoblauchzehen
      9 Esslöffel Rum sollte schon ein besserer sein
      40 gr. Ingwer frisch ( wenn amn es liebt darf es auch etwas mehr sein)
      Salz/Pfeffer
      8 Nelken
      6 Lorbeerblätter
      3 Teelöffel Zimt (Ich benutze hie und da auch Zimtstangen)
      4 Teelöffel Paprika süss
      5 Teelöffel Currypulver nicht zu scharfes
      2 Prisen Chilipulver (Kann auch feingehackte frische Schote sein)
      3 Prisen Kardamon
      0.5 dl. Wasser

      Es kann auch noch etwas geraspelte frische Kokosnuss beigegeben werden wer das mag


      Mango schälen, Scheiben vom Kern abschneiden, diese in kleine Würfel, oder wenn lieber schnitze (Nicht zu gross) schneiden. Zwiebel fein würfeln. Apfel (ohne Schale und Kern) Würfeln. Sollte die gleiche grösse haben wie die Mango. Knoblauch fein hacken. Ingwer schälen und fein reiben, oder hacken. Gewürze alle abmessen und zusammen in einer Schale bereitstellen.

      Zwiebeln in etwas Olivenöl andünsten, etwas Farbe annehmen lassen. Knoblauch und Zucker dazu geben. Kurz rösten (Achtung Zucker kann sehr schnell verbrennen). Gewürze und Ingwer dazu geben, ganz kurz mitrösten lassen, damit sich die Gewürze entfalten. Dann sofort mit Balsamico, Rum und dem Wasser ablöschen. Jetzt Mangowürfel und Apfel dazu geben. Unter regelmäßigem Umrühren ca 30 Min. auf kleiner Flamme köcheln lassen.

      Zum Finale nach eigenem Geschmack mit etwas Essig oder Salz usw. abschmecken.
      Entweder gleich zum Verzehr oder noch kochendheiß in kleine Einmachgläser oder Glässer mit Drehdeckel füllen, Deckel gut zudrehen, und auf dem Kopf stehend 10 Min. stehen lassen. Gläser sollten ausgekocht werden und dies kurz vor dem abfüllen.
      Früher trafst du Frauen, die konnten kochen wie deine Mutter, heute triffst du Frauen die saufen wie dein Vater!