Marcos Rodríguez Pantoja

      Marcos Rodríguez Pantoja

      Marcos,el hijo de los lobos

      Diese faszinierende Geschichte ist wahrlich aus dem Leben gegriffen.

      Die Lebensgeschichte von Marcos Rodriguez Pantoja,der heute 64 Jahre alt ist,wurde nun in deutsch/spanischer Kooperation unter dem Titel "Entre lobos" verfilmt:

      Als Marcos ~1946 in der Provinz Còrdoba geboren~ noch ein kleiner Junge war, verstarb seine Mutter.
      Sein Vater heiratete wieder und zog dann mit Marcos in die Sierra Morena zu seiner neuen Frau.
      Seine Stiefmutter, welche auch eigene Kinder hatte, hasste Marcos bereits von Beginn an.

      Als Marcos sieben Jahre alt war, wurde er von seinem Vater an einen Grossgrundbesitzer verkauft ~ als Hirten bzw.Ziegenjunge.
      Der kleine Marcos wurde in die Berge geführt, um dort zusammen mit einem älteren Mann in einer Höhle zu leben und Ziegen zu hüten.

      Der alte Mann brachte ihm in kurzer Zeit die wichtigsten Dinge bei.
      Ansonsten gab der alte Mann nur sehr wenig von sich.

      Nach ca. einem halben Jahr war der alte Mann eines Tages auf einmal spurlos verschwunden.

      Von seinem siebten Lebensjahr an hatte Marcos dann also nur noch wenige Gelegenheiten, seine Muttersprache zu gebrauchen.
      Niemand war da, mit dem er sich hätte unterhalten können.
      Lediglich alle paar Monate kam der Grossgrundbesitzer oder einer seine Mitarbeiter vorbei, um nach den Rechten zu schauen.
      Marcos verbrachte somit die folgenden zwölf Jahre in dieser Einsamkeit.

      Er freundete sich im Verlauf der Zeit mit verschiedenen Tieren,und schloss sich einem Rudel Wölfe an,von welchem er gedultet wurde.
      So vergingen die Jahre, bis er eines Tages ganz zufällig im Jahre 1965 von einer Patrouille der Guardia Civil (spanische Landpolizei) mehr oder wenig verwahrlost in Lumpen bekleidet aufgefunden und gegen seinen Widerstand in die Zivilisation zurückgebracht wurde.
      Marcos verbrachte die vergangen 12 Jahre in einem abgelegenen Tal ganz allein ohne menschlichen Kontakt.

      Da er damals bereits 7 Jahre alt war, als er in die Wildnis gebracht wurde, lernte er nach seinem Wiedereintritt in die menschliche Gesellschaft trotz allem relativ rasch wieder zu sprechen.

      So konnte er selbst von vielen seiner Erlebnissen erzählen:
      "Ich begann,Wolfswelpen im benachbarten Wolfsbau mit freundlicher Duldung des Rudels zu füttern,denn sie vertrauten mir ~ ich roch wie sie.
      Wenn ich Hilfe brauchte, zum Beispiel wenn ich in Gefahr geriet oder ich mich verlaufen hatte, dann heulte ich und die Wölfe eilten zu mir.
      Sie zeigten sie mir den Weg.

      Alle Versuche, Marcos in die Gesellschaft zu integrieren, schlugen jedoch fehl. Marcos blieb der ewige Außenseiter,konnte sich nie an die Gesellschaft anpassen, und sein einziger Traum war immer wieder ein und derselbe:
      "Leben unter den Wölfen".
      Er kam er immer wieder auf sein früheres Leben in der Sierra Modena zu sprechen und auf den Frieden, den er dort genossen hatte.
      "Den Frieden in enger Freundschaft mit vielen Tieren"

      Die Verfilmung seines Lebens ist seit Nov.2010 vorerst leider nur in spanischen Kinos zu sehen.
      Ich freue mich schon wahnsinnig darauf,wenn er irgendwann in D zu sehen ist.
      Hier eine kurze Zusammenfassung bzw.Ausschnitte des Filmes.


      [video]http://www.youtube.com/watch?v=nAr81_H-uss[/video]

      Und hier eine spanische Reportage mit dem heutig 64jährigen Marcos persönlich.
      Anfangs unterhält sich Marcos mit einer Frau.
      Als er dann beginnt,wie ein Wolf zu heulen (das ist der absolute Hammer), macht die Frau einen etwas verängstigten Eindruck. :huh:
      Man filmt u.a.auch,wie Marcos in freier Wildbahn Wölfe ruft und mit ihnen schmust usw.,es werden auch einige kurze Ausschnitte des Filmes gezeigt.
      Ist wirklich eine sehr spannende sowie sehenswerte Reportage.

      [video]http://www.youtube.com/watch?v=LfN9BgsRLik[/video]
      Hier nun der komplette Spielfilm in einer super Qualität. :)
      Gibt es auf YT allerdings bislang nur mit portugisischem bzw.brasilianischem Untertitel in ganzer Länge zu finden.

      Lohnt sich aber wirklich,den Film anzuschauen. :winki:
      (wem der Player hier zu klein ist,unten rechts auf dem Player auf das YT-Symbol klicken und im Grossmodus auf YT anschauen. Dort ebenfalls unten rechts die Grösse des Players ändern)


      [video]http://www.youtube.com/watch?v=FyKSj_EhOxc[/video]
      Für alle die in D leben und den Film in deutscher Sprache anschauen wollen:
      Kinostart in D unter dem Titel "Wolfsbrüder" ist der 07.06.2012

      Hier zwei kurze Trailerin deutsch:


      [video]http://www.youtube.com/watch?v=-DhTHsyf-sg[/video]

      [video]http://www.youtube.com/watch?v=9GJVQ3iZnW0[/video]