Anzeigen wegen Lärm

      Also ich hätte den Hahn angezeigt

      In Bonao schlief ich direkt neben einem Züchter von Kampfhähnen - ein herrliches Erwachen war mir sicher - jeder gegen jeden krähend und dies in einer prächtigen Lautstärke

      hätte ich doch glatt den "Obergockel" angezeigt ......

      ;(
      In den Leyes Ambientamentales ist genau festgelegt was "Ruhestörung" ist.
      Man will es kaum glauben, aber defekte Auspuffanlagen berechtigen zur Strafe und sogar der Beschlagnahmung des Fahrzeuges welches da knatternd unterwegs ist.
      Doch wer verfolgst das Gesetz?
      Ein anderer Fall ist mir aus Sosua bekannt. Eine Disco (Gebäude ohne Fenster) hatte häufig Probleme mit einer Appartementanlage in der Nachbarschaft. Dank vehementem Vorgehen der Mieter, der Urlaubsgäste (Appartements wurden dort auch an Touristen vergeben) und der Verwaltung wurde letztlich erreicht dass der Lärmpegel gesenkt wurde. Anfangs beschwerte man sich bei der lokalen Polizei. Der erhobene zeigefinger senkte sich dank "Bakschischzahlungen" und erneute Beschwerden der Anwohner wurden seitens der Polizei nur widerwillig verfolgt. Erst als die belästigten Anwohner den Tourismusminister, den Präsidenten aktivierten, da war dann auch der millionenschwere Disco-Betreiber geschlagen. Soll heißen: wer sich hier gegen Lärm beschweren will, der muss einen langen Atem haben, gute Beziehungen und Ausdauer. Sonst wird er glatt übertönt bis keiner mehr sein Gejammer hört. :D
      Es geht alles seinen karibischen Gang...