Search Results

Search results 1-20 of 537.

  • User Avatar

    Weiterbildungskurs für Politiker, Staatsangestellte und Führungskräfte.

  • User Avatar

    Diagramme zu denn Wahlen 2019:

  • User Avatar

    ......Glückliche Reiche Korrupte Schweiz. Wo sich gleich mehrere Parteien gleichzeitig in Regierungs-Funktion die Taschen mit Geld füllen können. Spesen, Lebenslange Renten, und anderen Goodies (Leckerlis), das Schweizer Volk verarschen können. Mit ihrem Korrupten Mini-Staat im Staat. Wo sie sich das wohl abgeguckt haben? – Venezuela?! – Kuba?! – Nordkorea?! In der Schweiz kommen in der letzten Zeit, zu viele Korruptions-Skandale der Damen und Herren Groß-Betrüger, in der Verbandelten Politik un…

  • User Avatar

    ......illegaler Einwanderung von Wirtschafts-Flüchtlingen - lassen sich absolut gar nicht mit Nachhaltigem Klima und Umweltschutz vereinbaren, auch Sozial nicht. Das Land wird so eher früher als später, unter der zunehmenden Last zusammenbrechen, Kolabieren. Die Lebens-Qualität immer schneller abnehmen. Und Die Sozialen Spannungen zunehmen. Der Ökologische Fußabdruck der Schweiz ist jetzt schon mit 8.5 Millionen Einwohnern und einem Überbordenden, Verschwenderischen, Luxuriösem, Ressourcen versa…

  • User Avatar

    ......Auf der anderen Seite hat man Jährlich mehrere Milliarden für Entwicklungshilfe und die Sozial-Industrie der Korrupten Sozialisten. Um die illegal eingereisten Wirtschaftsflüchtlinge Gratis zu versorgen, inklusive Familiennachzug, und selbstverständlich für immer und ewig Ferien in der Schweiz. Auf Kosten des Volkes kommen die Sozis so zu gut honorierten Pöschteli, in ihrer selbst geschaffenen illegalen Sozialindustrie. Für illegale Ausländer, die sich gar nicht in der Schweiz aufhalten dü…

  • User Avatar

    ......Wegen den hohen CH-Lebenskosten werden viele Rentner dazu gezwungen, oder genötigt, in ein günstigeres Land auszuwandern, wo sie mit ihrer Rente, ein halbwegs Menschenwürdiges Leben führen können. Sie werden aus ihrer Heimat Vertrieben, von der Politischen Schweizer Bananen-Republik. Invaliden-Versicherung IV Absoluter Horror läuft für die Obligatorisch Versicherten Prämienzahler, auch bei der Invaliden-Versicherung (IV). Anspruchsberechtigte Neurenten, werden mit korrupten Methoden der IV…

  • User Avatar

    Kommentar zu denn Schweizer Wahlen und Politik 2019 Die Schweiz ist Touristisch eine Edelweiß-Republik. Aber Politisch ist die Schweiz schon länger eine Korrupte Bananen-Republik. Mit Parteien-Aemtli und Pöschteli-Schacher unter Genossen, Kameraden, Familie, Freunden, Lobbyismus und Vitamin B wie Beziehungen, bleibt man in einem kleinen Minderheiten-Grüppchen am liebsten unter sich - Sozusagen ein Mini-Staat im Staat. Also genau das was eine Bananen-Republik ausmacht Bedient sich verschwenderisc…

  • User Avatar

    Millionen Frauen in Europa sind in Todesangst, wenn sie sich nach Einbruch der Dunkelheit allein ausserhalb ihrer Wohnung bewegen. Jeden Tag gibt es mehr und mehr Nachrichten aus allen europäischen Nationen von absolut schrecklichen Vergewaltigungen, sexuellen Übergriffen und nackter Gewalt von muslimischen Migranten an europäischen Frauen, Mädchen und männlichen Kindern Europas Politiker haben Abertausende von Kriminellen, Mördern, Vergewaltigern und Kinderschändern nach Europa eingeschleust. E…

  • User Avatar

    youtube.com/watch?v=8L6T6Yj5u4k

  • User Avatar

    Die Stadt Lucas do Rio Verde im Bundesstaat Mato Grosso ist durch den Anbau von Soja zu einer der reichsten Städte Brasiliens geworden. Gegründet wurde die Stadt von Schweizer Auswanderern, die in der Savanne ihre Heimat kopieren wollten: gute Schulen, Mischkulturen und Gemeinschaftssinn. Nach Ende des Zweiten Weltkriegs bewirtschaftete Anton Huber einen kleinen Hof in der Luzerner Gemeinde Kottwil. Er wollte seinen neun Kindern eine gute Ausbildung ermöglichen. Das schien ihm zuhause unmöglich.…

  • User Avatar

    In der Nacht vom 4. Januar 2013 dringen Mapuche Indianer in die Farm des Schweizer Ehepaars Luchsinger-Mackay ein. Es folgt ein Schusswechsel, das Haus brennt, das Ehepaar kommt in den Flammen um. Der Landstreit zwischen europäischen Siedlern und der indigenen Bevölkerung von Chile ist am Tiefpunkt angelangt. Kaum ein Tag vergeht in der chilenischen Provinz Araukanien, ohne dass ein Anschlag verübt wird: abgebrannte Felder, zerstörte Traktoren und Erntemaschinen sowie Angriffe auf die Forstwirts…

  • User Avatar

    Genesis - Land Of Confusion (Official Music Video) youtube.com/watch?v=TlBIa8z_Mts

  • User Avatar

    Ein Schweizer ist zwei Jahre lang in der Dominikanischen Republik von seiner Frau und ihrem Sohn gefangen gehalten und gefoltert worden. Die Zwei nutzten sein Geld, um sich Reichtümer zu kaufen. Am Donnerstag wurde der Mann offenbar gerettet. Zwei Jahre lang wurde der Schweizer U.H.* in der Dominikanischen Republik gefangen gehalten. Das berichtet «20 Minuten» mit Verweis auf die dominikanische Zeitung «El Nuevo Diario». Am Donnerstag sei H. gerettet worden. In einem Video ist zu sehen, wie H. a…

  • User Avatar

    Emil Trüeb hat das erreicht, wovon viele träumen: Er ist ausgewandert und erfolgreich geworden. Er gehört heute zu den drei grössten Ananasproduzenten der Dominikanischen Republik – eine karibische Erfolgsgeschichte. Pro Woche erntet Emil Trüeb zwischen 50‘000 und 60‘000 Früchte. Zusammen mit 32 Arbeitern, die meisten davon Haitianer, bewirtschaftet er 180 Hektaren Land. Mit anderen Worten: Er hat es weit gebracht. Er ist heute eine Art Ananas-König. Dabei hat er klein angefangen. Die Trüebs war…

  • User Avatar

    niemand mehr da?

    Jarabacoa - - Testbereich

    Post

    Gute Dokus Kolo, In D Teure Medikamente verkaufen, mit Billig Produzierten Wirkstoffen aus Indischen Fabriken, welche die Umwelt versauen, und Antibiotika-Resistenzen verursachen. In Domrep-Regierungs-Apotheken (Farmacia Puplico) gibt es auch Indische und Chinesische Medikamente. Im Unterschied zu D das diese von der Regierung subventioniert sehr Günstig sind. Medi-Qualität und Kontrolle in der Domrep, ist dann wieder eine andere Frage. Teure D-Elektro-Autos mit Tesla-Technik und Fern-Ost Batter…

  • User Avatar

    Donald Trump hat recht

    Jarabacoa - - Aus der Presse

    Post

    Noch eine Erfrischung: Antithese Trump - Der US-Präsident liegt richtig
 mit seiner Kritik an der Nato 
und der EU - Deshalb hassen ihn seine Gegner so. weltwoche.ch/ausgaben/2017-22/…woche-ausgabe-222017.html

  • User Avatar

    An Gott Glauben?

    Jarabacoa - - Aus der Presse

    Post

    Zitat Kolo: "den Christen fehlen 1000Jahre" Wieso 1000 Jahre? Sind doch 2017 Jahre her seit Jesus Geburt, als sich die Christen als Menschen auf Gottes Ebenbild und Krone der Schöpfung gehoben haben. Würde heutzutage ein Jesus in Erscheinung treten, würden sie ihn wahrscheinlich nicht kreuzigen, aber sehr schnell in eine Psychiatrische Klinik einweisen, wenn einer kommt und sagt er sei Gottes Sohn oder er Rede in Gottes Namen und Auftrag. Dasselbe gilt für Mohamed und andere Propheten. Religion …

  • User Avatar

    Die Worthülsen Freiheit, Wohlstand, Gerechtigkeit, Rechts-Staat und Demokratie sind in sogenannten Demokratischen Ländern auch ziemlich ausgelutscht, mehr Kapitalokratie wie Demokratie. Einwanderung in die Arbeitsmärkte, Multikulti, Flüchtlingshilfe, Entwicklungshilfe haben nie wegen Menschenfreundlichkeit, Gutmenschentum und Humantität statt gefunden, sondern immer aus rein Finanzieller und Machtpolitischer Motivation. Mit Lohn- und Konkurrenz-Druck lässt sich das Volk scheinbar besser ausbeute…

  • User Avatar

    Ich habe auch aus guter Quelle erfahren das ein Schweizer wegen Drogen im Gefängnis landete, aber unschuldig. Dem wollte ein hochrangiger Militär die Finca wegnehmen. Es wurden Canabis-Pflanzen auf der Finca des Schweizers angepflanzt, der dann bei der Polizei angezeigt und von dieser verhaftet wurde, und so Unschuldig im Knast landete. Ich kann mir gut vorstellen das hier viele Touristen auch im Urlaub Drogen konsumieren wollen. Wo eine Nachfrage ist, sind auch Anbieter. Da reicht es unter Umst…

  • User Avatar

    Schlech­te Nach­rich­ten aus Brüs­sel für den do­mi­ni­ka­ni­schen Finanz-Haus­halt. Nach Einschät­zung der EU zählt die Dom­Rep nicht mehr zu je­nen Län­der, die auf drin­gen­de Un­ter­stüt­zung durch die EU an­ge­wie­sen sind. Ent­sprech­en­d wur­de das Vo­lu­men der EU-Ent­wick­lungs­hil­fe in Rich­tung San­to Do­min­go um 70% re­du­ziert. Es gäbe welt­weit Län­der, die ein niedri­geres Ent­wick­lungs­ni­ve­au auf­wei­sen und so­mit drin­gen­der auf die EU-Hilfstöp­fe an­ge­wie­sen sei­en, he…